Mittwoch, 7. Dezember 2016

Me Made Mittwoch am 7.12.2016 mit Gastbloggerin Frauenoberbekleidung

Guten Morgen und herzlich Willkommen zum ersten MMM im Dezember. Mein Name ist Sylvia und ich freue mich, dass ich heute hier Gastbloggen darf.




Als Freundin der hochelastischen Bekleidung zeige ich heute ein Jerseykleid. Damit es nicht zu langweilig wird habe ich mal meine Komfortzone verlassen und mich getraut, eine neue Länge und ein schmaleres Rockteil auszuprobieren. Ich bin ja dabei mir einen Jerseykleidbaukastenschnitt für alle Lebenslagen zu basteln. Das Oberteil war schon da, der Schnitt geht auf ein Oberteil eines Onionkleiderschnittes zurück, ich habe aber so viel daran geändert, dass ich den jetzt nicht verlinke. Es geht aber jedes angepasste Oberteil oder eben ein passender Shirtschnitt. Das Unterteil ist von dem Kleid Jazzy Jacquard aus der Ottobre 5/2016.


An dem Modell in der Ottobre ist der Rockteil deutlich kürzer und ich habe den Schnitt nicht verlängert. Die Taille sitzt in der Ottobre zwar höher als bei mir, aber ich war schon über die Länge erstaunt, als ich fertig mit kopieren war. So hat der Zufall entschieden, dass ich mal was ausprobiere.
Der Stoff ist ein Jersey von Thatchers, der ist schön dick und warm. Bei Karin könnt ihr die Struktur des Stoffes besser erkennen, sie hat die helleren Bilder.


Kein Kleid ohne Strickjacke. Diese Jacke ist gestrickt aus Cotton Merino von Lanade, leider wie immer ohne Anleitung, also leider für euch, nicht für mich. So eine Jacke habe ich mir schon lange gewünscht aber die vielen Zöpfe haben mich abgeschreckt. Ich stricke ja nur spät am Abend und da muss das Muster ein Selbstläufer sein.


Es gibt ja zum Glück die Falschen Zöpfe und ich finde, diesem Muster sieht man die Schummelei nicht an. Hier der Link für dieses wirklich schöne und einfache Muster.

Zusammengefasst kann ich sagen, das Experiment ist geglückt. Ich fühle mich wohl in dem Kleid und auch die Länge gefällt mir, mal abgesehen davon, dass es schön warm ist. Einziges Manko, ich habe Stiefel mit Schnalle, die ich zu dem Kleid nicht tragen kann, da die Schnalle immer am Saum hängen bleibt. Das ist aber ein Luxusproblem, weil ich über einen Mangel an Stiefeln nicht klagen kann.

Nun zu euch, Experimente oder Bewährtes, ich bin gespannt.

Einen wunderschönen Mittwoch für euch.
Sylvia



Kommentare:

  1. Ein selbst konstruiertes Kleid und eine Strickjacke ohne Anleitung!!
    Super, wenn man seine eigenen Ideen und Wünsche so gekonnt umsetzen kann!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbst zusammen gebaut aus vorhandenen Schnitten, nicht konstruiert, das traue ich mich dann doch nicht. Dankeschön.

      Löschen
  2. Guten Morgen Sylvia,
    was für eine freudige Überraschung, dass du heute den MMM eröffnest.
    Und dann auch noch in so einer gelungenen Kombination; der besonders hübsche Ausschnitt passt prima zur trendy Rocklänge.
    Strickjacken sind im Herbst/Winter für mich unentbehrlich und deine ergänzt das Kleid sehr schön; Zopfmuster mag ich selbst sehr gern.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Susanne. ich wusste gar nicht das die Rocklänge trendy ist, aber um so besser.

      Löschen
  3. Liebe Sylvia, schön dich hier zur Mittwochs Runden Eröffnung zu sehen. Ich mag deine Kleidung und deine Fotos und auch deine Texte.
    Einen schönen Tag wünsch ich dir.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, schön von dir hier begrüßt zu werden, natürlich stilsicher wie immer!
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag ja immer langweilig aber stilsicher klingt natürlich viel schöner. Danke.

      Löschen
  5. Sehr schönes Outfit, besonders die Strickjacke gefällt mir sehr gut!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Sylvia,
    deine heutige Kombination wirkt aus der Ferne ganz herrlich unaufgeregt schön. Von Nahem sieht amn dann so schöne Details. Gefällt mir sehr.
    Und dass sich Stiefelschnallen mit Rocklängen in die Wolle kriegen können, wusste ich auch noch nicht....
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Schnallen habe ich auch erst gelernt aber meine Auswahl an Stiefeln ist ja eher üppig. Danke Wiebke.

      Löschen
  7. Meine Liebe, du siehst so schön aus in dieser herbstlich grauen, verzauberten Umgebung in Deinem chicen Kleid, abgerundet mit roten Stiefeln und hübscher Jacke. Toll!!! Viele Grüße, Birgit
    PS: die Rocklänge ist super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die verzauberte Wand in unserem Hof, da wohnen jede Menge Prinzen drin, leider verzaubert zu dicken fetten Spinnen. ;) Ich danke dir.

      Löschen
    2. Küssen oder an die Wand werfen?! Wie auch immer sie zu erlösen wären, sie könnten einer so stilsicher (!) gekleideten Prinzessin nicht widerstehen. Liebe Grüße, Bele

      Löschen
  8. Hallo Sylvia,
    mit dem Schnitt ging es mir ähnlich wie dir. Auch bei mir war das Kleid wadenlang, obwohl es dem Model (das genauso groß ist wie ich) nur bis zum Knie ging. Bei dir und dem Stoff gefällt mir die Wadenlänge aber gut. Mir hat sie nicht gestanden. Meine Version gibt´s heute zu sehen...
    LG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen , dass ich noch gar nicht registriert hatte, dass die Größen der Modelle im Heft stehen. ich bin also vier Zentimeter größer als das Modell, da wurde ihr der Rock aber ordentlich gekürzt. Dankeschön.

      Löschen
  9. Du begrüsst uns in einem tollen Jerseykleid mit passender Strickjacke, wieder eine tolle Kombi. Das falsche Zopfmuster muss ich mal meiner Mutter zeigen, ich lasse ja meine Strickjäckchen von ihr stricken.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Mutter wird sich freuen und du auch, wenn du eine Jacke bekommst. Das Muster strickt sich weg wie nichts. Danke.

      Löschen
  10. Der dicke Jersey sieht interessant aus - bisher habe ich es noch nicht zu einem Winterkleid geschafft, mal sehen, ob sich das bald ändert. Wenn Dir das Rockteil unbequem weil zu lang ist, kannst du es ja immer noch ändern, nicht wahr? So sieht es jedenfalls nach einer gelungenen und chicen Kombination aus! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefällt die Länge, zumal der Saum nicht so eng ist und großen Schritten nichts im Wege steht. Danke.

      Löschen
  11. Die Länge steht dir! Der weitere Ausschnitt dazu gefällt mir auch. Dein Stricktempo bewundere ich ja immer- wieder ein sehr hübsches Jäckchen! Danke auch für den Link zum Muster.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und gerne. Die Jacke habe ich ja schon im Sommerurlaub angefangen aber nur noch nicht gezeigt.

      Löschen
  12. Liebe Sylvia, schön, dich heute hier zu sehen, in dem tollen Kleid mit der Zopfjacke. Der schmale Rock in dieser Länge steht dir wirklich gut!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  13. Fällt kaum auf dass das nicht deine Komfortzone ist ... steht dir hervorragend.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst du ich sollte mich mal noch mehr trauen, wer weiß was mir noch einfällt bis März. Danke.

      Löschen
  14. Freue mich sehr, Dich heute hier zu sehen und bin deswegen ein bisschen traurig, heute nicht dabei zu sein (obwohl ich memade trage. Aber wenn ich dann nach Hause komme, ist es zu dunkel für Fotos :(
    Großes Lob für die neue Kleidlänge und die schmale Optik - steht Dir super und das Jäckchen dazu ist wieder zauberhaft. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schon im Schrank gewühlt, ob ich Stoff für noch ein Kleid finde aber erst mal ist das Weihnachtskleid dran. Danke Ina.

      Löschen
  15. Schön, dass Du hier mal vortanzt! Dein Outfit sieht gut aus und steht Dir hervorragend. So sollte es ja auch sein, wenn man seinen Kleiderschrank selber näht.
    LG Judy

    AntwortenLöschen