Mittwoch, 21. Dezember 2016

Me Made Mittwoch am 21.12.2016



Herzlich willkommen zum letzten Treffen beim MMM 2016.
Ich bin Claudia und blogge als bunte kleider.

Wie jedes Jahr machen wir eine Weihnachtspause.

Der erste Termin ist dann wieder am 11.Januar 2017, wie immer mit dem Lieblingsstück 2016.

Am 15.Januar gibt es das Finale der Herzen vom Wintermantel- Sewalong.

Und schon morgen am 22.Dezember geht es hier weiter mit dem Finale für die Weihnachtskleidnäherinnen.




Letzte Woche schrieb Wiebke hier über ihre Bevorzugung für Jerseykleider. Mir ist Bequemlichkeit und Bewegungsfreiheit genauso wichtig, wie Wiebke.
Müsste ich mich entscheiden zwischen hässlich und bequem oder atemberaubend schön und unbequem, würde ich bequeme Kleidung wählen.
Aber diese Entscheidung muss ich ja nie treffen, schließlich kann ich als privilegierte Selbernäherin alles haben.
Also zumindest schön und bequem.


Für Kleider verwende ich gerne dehnbare Stoffe, also auch Webstoffe mit Elasthan.
Dieser Stoff ist eine Baumwolle mit Elasthan, ich war gleich ziemlich verknallt in die Farben und das retroangehauchte Muster.
Leider erinnere ich mich nicht mehr, wo ich den Stoff gefunden habe.



Die Woche vor Weihnachten ist in der Buchhandlung sehr kräftezehrend. Ich arbeite nicht nur unglaublich viel, sondern es ist auch ein sehr intensives Arbeiten.
Darum habe ich mein Nähzimmer tiptop aufgeräumt, sondern mir auch ein schönes Kleid für diese Zeit genäht.
Mir war nach hellen Farben, aber trotzdem sollten schwarze Strumpfhosen zu dem Kleid passen.
Meine liebste und kuscheligste Strumpfhose ist nämlich diese schwarze mit Merinowolle.



Der Schnitt ist das Dakota Shawl Collar Dress von Named Clothing.
Der Schnitt ist leider nicht mehr zu kaufen.
Eventuell liegt das an den Problemen, die der Kragen verursacht, wenn er nach Anleitung genäht wird.
Ich mag das Design dieses Kleides aber so gerne, dass ich  mir den Schnitt zu eigen gemacht habe.
Wie viele andere Dakotaliebhaberinnen doppele ich das Vorderteil, dann nervt der zu kleine Beleg nicht rum.
Und auch sonst nähe ich die Basisvariante ohne Taschenklappen und Manschetten.
Den Kragen ändere ich ebenfalls nach Lust und Laune ab.
Hier habe ich ihn ein wenig breiter gemacht und auch den Ausschnitt weiter geschlossen.




Und jetzt ihr:



Kommentare:

  1. Ach Claudia du und Dakota gehört zusammen. Der Stoff ist wirklich toll. Und Dank dir und Nina habe ich jetzt auch ein Dakota. Zwar schon das 3. Aber das 1. tragbare.
    Nur noch 4 Tage. Sei ganz lieb gegrüßt
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    der Stoff ist ja der Hammer und passt auch hervorragend zu dem Kleiderschnitt!
    Toll schaust Du darin aus!!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Claudia und Dakota. Das Traumpaar.
    Sehr schöne winterkühle Variante.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Du bringst uns hier ein bisschen Farbe in das triste Wetter da draußen.
    Schön geworden.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia,
    wieder mal eine tolle Interpretation des Dakota Schnittmusters. Wenn ich mal richtig warm geworden bin mit einem Schnittmuster, mag ich es auch gar nicht mehr beiseitelegen.
    Schön, dass du den Schnitt trotz einiger Probleme nicht aufgegeben hast.
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia, eine gar nicht so winterlich daherkommende Dakotavariante, die dir wieder hervorragend steht und deinem Blognamen Ehre macht!
    In all dem vorweihnachtlichen Trubel wünsche ich dir gute Nerven und die ein oder andere schöne Begegnung. Bei Büchern und Stoffen kann ich Konsumrausch seltsamerweise dann doch etwas abgewinnen. Deswegen mache ich mich jetzt auch auf den Weg zum hiesigen Buchhändler meines Vertrauens...und wage nicht zu hoffen, dort ebenso gut gekleidete Herrschaften zu treffen (aber nett und kompetent sind sie!).
    Frohe Tage, Bele

    AntwortenLöschen
  7. Claudia, Du bist heut Morgen echt meine GuteLauneMacherin. Toller Stoff ( den hätt ich sofort auch mitgenommen).Und wie meine Vorrednerinnen schon sagten: Du und Dakota, das passt super.

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein tolles Stöffchen und Kleid, ganz nach meinem Geschmack. Ich finde es ist eine sehr gute Idee, sich für anstrengende Zeiten schöne Kleidung zu nähen. Und bei dem hat deine Kundschaft Kundschaft auch noch was davon, so schön!Du steigerst mit dem Kleid bestimmt den Umsatz.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Claudia,
    mit dem Kleid machst Du Deinem Blognamen heute aber wirklich alle Ehre *lach*.
    Ich habe den Schnitt erst gar nicht als Dakota erkannt, da es durch den Stoff und die kleinen Änderungen wieder ganz anders aussieht als sonst. Vielleicht gibt es ja ein Update zu dem Schnitt, wenn es nicht mehr erhältlich ist.

    Ich wünsche Dir nicht zu anstrengende Arbeitstage bis zum Weihnachtsfest und Dir und Deinen Lieben ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch. Schön, dass wir uns bald wiedersehen!

    Liebe Grüße
    Luzie

    AntwortenLöschen
  10. Eine tolle neue Version. Ich bin begesietert, dass du zeigts, wie vielseitig der Schnitt ist.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  11. Ach, Deine Dakotas sind allesamt so toll! Eines schöner als das Andere.
    Habe den Schnitt schon ewig hier rumliegen. Ich könnte mich jetzt endlich mal rantrauen.
    Viele Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen