Mittwoch, 23. November 2016

Me Made Mittwoch am 23.11.2016

Herzlich willkommen zum Me Made Mittwoch am 23. November 2016!

Ich, Nina, zeige euch heute ein Kleid nach einem Schnittmuster aus dem Gertie (Gretchen) Hirsch Buch "Rock ´a´ bella", das vor drei Jahren zum ersten Mal auf deutsch erschienen ist. 


Es ist das Bleistiftkleid, das in der englischen Ausgabe "wiggle dress" heißt und damit so viel wie "Wackelkleid" bedeutet, was ich viel passender finde, denn in dem Kleid sieht man jede Körperbewegung.

Genäht habe ich das Kleid aus einer Art Romanit oder Strickstoff, den ich vor einigen Wochen bei Marc Aurel in Verl - während eines Bielefeldbesuchs bei meinem Bruder - gekauft habe. Durch die Dehnbarkeit des Stoffes, ist es unsagbar bequem.

Besonders gut gefällt mir der Schnitt des Kleides. Da es bei Gertie keine technischen Zeichnungen gibt, zeige ich hier den Schnittmusterplan, um die Linienführung zu veranschaulichen.


Das Kleid besteht im Prinzip nur aus drei Schnittteilen + Zwickel. Das mittlere Vorderteil sieht man auf dem Schnittplan nicht. Es ist schmal und wird im Bruch zugeschnitten. Unter dem Arm wird ein Zwickel eingenäht, der nahezu unbegrenzte Beweglichkeit garantiert.


Die körpernahe Form entsteht durch zwei Abnäher im Rückenteil, sowie einen Abnäher vorne und die Teilungsnaht, die durch das geteilte Vorderteil entsteht.


Die Rückenansicht zeigt, dass sich der Schnitt für mich noch etwas optimieren ließe, um die Falten am oberen Rücken verschwinden zu lassen.

Bei anderen Schnittmusterfirmen muss ich ein Kleid an der Hüfte in der Regel eine Nummer größer nähen. Bei Gertie nicht. Sie schreibt in ihrem Buch, dass die meisten Frauen an der Hüfte eine größere Größe als am Oberkörper benötigen und sie das in ihrem Buch berücksichtigt habe. Sehr erfreulich. Allerdings habe ich auch gelesen, dass sie das Größensystem in ihrem neuesten Buch, das ich nicht besitze also auch nicht überprüfen kann, geändert hat.

Um nicht zu frieren, trage ich ich das Kleid mit einer gekauften Jacke (JA, ich stricke NIE mit Nadelstärke 2 oder weniger und habe dafür auch nicht genug Geduld).

 
Mir gefällt das Kleid so gut, dass ich es in einem anderen Stoff bereits zugeschnitten habe.

Wie immer freue mich ganz besonders auf eure Beiträge. Und das im Winter um so mehr, da mir die Kleidung (nicht die Temperaturen und schon garnicht die Dunkelheit) sehr viel besser gefällt als im Sommer.

Herzliche Grüße an alle Teilnehmerinnen und stillen Leserinnen!


Kommentare:

  1. Das Kleid gefällt mir sehr gut, ich mag die Teilungsnähte im Vorderteil .
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid ist echt toll! Und die Zwickel unter den Armen kenne ich von Tanzkostümen. Das gewährt die totale Bewegungsfreiheit ohne dass das Kleid hoch rutscht. So wie du die Größenverteilung des Kleides beschreibst wäre es wohl nichts für mich. Ich müsste zuviel ändern. Aber das ist ja auch eine Erkenntnis. Vielen Dank für deinen detaillierten Bericht.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  3. Ach Nina, du siehs so toll aus in dem Kleid. Da muss ich sofort ucken, ob ich nicht vielleicht Stoff für ein Wiggle Dress hier liegen habe.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Ein schönes Kleid zeigst Du uns heute! Ich sinniere über den Zwickel: warum funktioniert der anders als wenn der Stoff einfach normal an Ärmel-und Oberteil dran wäre? Da die Endpassform ja gleich bleiben muss, kann es nur der andere Fadenlauf sein. Spannende Dinge denkt und lernt man hier!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Zwickel gibt mehr Spielraum, ohne die Weite des Ärmels an sich zu verändern. Bei (guten) Leggings ist z.B. im Schritt auch immer ein Zwickel, der für eine größere Bequemlichkeit sorgt.
      LG Lehmi

      Löschen
    2. Mich interessiert das technische warum an der Sache, das ob stelle ich nicht in Frage ;)

      Löschen
    3. Tatsächlich hat man mehr Stoff unter dem Arm, da man nur einen Einschnitt macht und in diesen den dreieckigen Zwickel setzt. Komischerweise bildet dieser unter dem Arm keinen Knubbel, sondern schmiegt sich einfach nur wunderbar an den Körper. Signora Rossi hat mal einen Post dazu geschrieben, den ich aber leider nicht. finden kann. Im Theater wird soetwas wohl häufig eingesetzt, um Bewegungsfreiheit zu garantieren und zu verhindern, dass das Kleid beim Armheben hochrutscht

      Löschen
    4. Bei Signora Rossi sieht der Ärmel etwas anders aus. Hier zeigt sie ihre "Theaterärmel" http://maienfee.blogspot.de/2015/03/theaterarmel.html

      Löschen
    5. Und hier: http://maienfee.blogspot.de/2015/03/vogue-1254-was-lange-wahrt.html

      Löschen
    6. Velen Dank fürs raussuchen!

      Löschen
  5. Das hätte ich auch gleich noch mal zugeschnitten. Solche schlichten Kleider kann man nie genug haben. Mir wäre zwar der Rückenausschnitt etwas nackig, aber notfalls kann man ja ein Tuch dazu tragen, oder wie du eine schicke Jacke. Du hast mich jetzt so neugierig auf das Buch gemacht, dass es gleich auf meine Wunschliste wandert. Dankeschön dafür!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,
    dein Kleid ist schön schlicht und wirkt doch elegant; mag ich sehr.
    Das lange Jäckchen drüber passt prima. Ich würde auch keine Jacke in NS 2 stricken wollen und schon gar keine lange, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes feminines Kleid, das eine tolle Figur macht. Der tiefe Rückenausschnitt gefällt mir sehr. Und der Name. Ich hätte ja gedacht, dass es so heißt, weil man sich beim Anziehen hineinwiggeln muss ;-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschönes Kleid! Die Schnittlinienführung gefällt mir total gut. Deine Wahl zu Romanitjersey in diesem Grau ist ausgesprochen gut. Würde ich auch sofort anziehen wollen.
    Danke fürs zeigen. Das Nähbuch erweckt nun meine Neugirde. Das werde ich mir gern näher anschauen. LG Lady Petite

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Nina!
    Das Kleid sieht sehr schick aus und steht Dir ausgezeichnet.
    Ein interessanter Schnitt!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Auch ich kann nur sagen, tolles Kleid. Gefällt mir sehr. Ist der Stoff nicht vom Stoffmarkt? KA? Er kommt mir so bekannt vor.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir ganz sicher. Auf dem Stoffmarkt habe ich einen Wolljersey gekauft. Dieser hier gezeigte Stoff hat eine leicht beschichtete Rückseite. LG, Nina

      Löschen
  11. Hallo Nina,
    ein super tolles Kleid hast du dir genäht. Sehr interessant sind die einzelnen Schnittmusterteile und mit dem Armzwickel sieht es wirklich bequem aus. Bin schon gespannt auf das "wiggle dress Nr. 2".
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Schöner Schnitt, schönes Kleid und schön an dir. Gefällt mir gut.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  13. Wow, das ist ja richtig schön geworden! Und passt zu super vielen Anlässen!
    Ich kann es mir auch gut in einer etwas kürzeren Variante vorstellen.
    Viele Grüße
    Seweryna

    AntwortenLöschen
  14. Ein wunderbares Kleid - schlicht und trotzdem raffiniert. Interessant für mich sind die Einsätze an den Achseln. Ich liebe nämlich auch diese schmalen Kleider und finde solche Bequemlichkeits-Extras sehr gut. Danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  15. Du hast die perfekte Figur für dieses wunderbare Kleid. Ihr zwei seht toll aus zusammen.
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  16. Dein Kleid sieht ganz toll aus! Wie schön, dass die Bewegungsfreiheit so gut gegeben ist!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  17. Das Kleid steht dir klasse, ein sehr schöner Schnitt und die Bewegungsfreiheit durch den Zwickel finde ich sehr interessant.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  18. Sehr schönes Kleid! Sieht super bequem aus! Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  19. Herzlichen Dank für all die schönen Kommentare!!!! LG, Nina

    AntwortenLöschen
  20. Das ist ja ein toller Schnitt! Ich liebe es, wenn die Schnittführung überrascht!!
    Steht Dir auch sehr, sehr gut!

    LG
    Lina

    AntwortenLöschen
  21. Sehr schönes Kleid in einer schönen Farbe

    AntwortenLöschen
  22. Ich finde das Kleid sitzt super, vor allem von vorne. Richtig toll.

    AntwortenLöschen
  23. Wow!!! Das Kleid ist an und mit Dir ein Traum!!! viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  24. Nina, das Kleid ist sensationell an Dir!
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen