Mittwoch, 4. Mai 2016

MMM am 4.5.

Guten Morgen! Und herzlich Willkommen zum ersten MMM im Wonnemonat Mai!
Ich bin Dodo und blogge unter Dodosbeads. Ich bin der Meinung, dass beim MMM gern auch nicht neu genähte aber geliebte oder viel getragene  Stücke mit aktuellen Fotos  gepostet werden dürfen. Und so zeige ich heut einen "Alten".


Diesen Rock hab ich bestimmt schon vor drei Jahren genäht.Aus heutiger Sicht denke ich, ich muss ihn um mindestens 15cm kürzen. Er ist mit Sicherheit das wildeste Ding, was meinen Kleiderschrank bevölkert.


Hier seht ihr das prächtige Muster noch besser.


 

Und sind diese Schuhe nicht Zucker?

Nicht, dass dieser Tellerrock eine schneiderliche Leistung wäre, aber er hat mich beim Anziehen spontan in gute Laune versetzt.


Dass ich eine wohlgesonnene Fotografin hatte ( Frau Kirsche) tat ein Übriges zur guten Laune.

Damit bin ich beim Punkt, weshalb ich diesen Rock heute zeigen möchte:
Kleidung ist ja nicht nur dazu da um uns zu bedecken. Sie hat so viele Aspekte.
Da sind Uniformen, die uns alle gleich machen. Das macht in bestimmten Bereichen sicher Sinn.
Es gibt " Business" Kleidung, die genau den Rahmen definiert, wie wir im Berufsleben gewandet sein sollten. Macht in gewisser Weise auch Sinn.
Dann gibt es das, was die Nähnerds als "Brot-und-Butter-Kleidung" neulich gemeinsam mit Frau Siebenhundertsachen genäht haben: Kleidungsstücke, die frau braucht, die sie aus dem Schrank nimmt und damit gut gekleidet ist, ohne großartig zu überlegen, was nun wozu passt. Sehr sinnvoll das! Sowas braucht jede.
Und dann gibt es ( zumindest in meinem manchmal anarchischen Kleiderherz) aber auch diese Exoten wie meinen Rock. Eigentlich zu nix nütze, schwierig zu kombinieren, aber mit hohem Fun Faktor. Dafür wollte ich heut mal ein Plädoyer halten.
Dass uns Kleidung einfach auch mal nur gut gelaunt machen kann.
Und vor allem das Wichtigste: Solche Stücke sind rar oder gar nicht zu kaufen. Die gehen eigentlich nur DIY, denn jede von uns hat schließlich einen anderen Geschmack und andere Farben, Muster und Schnitte die sie froh machen.

Deshalb nun Vorhang auf für alle Glücklichen, die sich ihre eigene und nur für sie gemachte Kleidung machen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen! Dein Rock ist ne Wucht.
    Ich finde ihn klasse, und er macht wirklich gute Laune.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dodo,

    dieses Plädoyer unterschreibe ich doch sofort! Meist nähe ich tatsächlich unter dem Aspekt, was trage ich - was brauche ich, aber so dann und wann überkommt es einen doch und heraus kommen die "wilden" Teile, wie du so richtig erkannt hast.

    Schon früher, als ich noch nicht so viel genäht habe, hatten meine Freundinnen und ich beim gemeinsamen Shoppen eine Regel - zu den Dingen, die man gerade brauchte, kauft jede auch ein total verrücktes Teil - einfach weil es gefällt, den üblichen Rahmen sprengt, mal was ganz anderes ist und einfach Spaß macht.
    Ich finde, immer noch ein schöner Gedanke und daher wünsche ich auch dir noch viele wilde Teile im Kleiderschrank!
    Herzliche Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Plädoyer, da stimme ich dir zu. Im Großteil nähe ich sehr vernünftig, stricken auch, aber manchmal brennt das Hirn durch wenn es einen Stoff/Schnitt/Garn sieht und dann wird das so ein Spaß-Teil. Brauchen wir alle unbedingt!

    Ich habe euch vor zwei Wochen eine Mail geschrieben und bisher keine Antwort bekommen, also versuche ich es auf diesem Weg: Probenähergebnisse dürfen ja beim MMM nicht gezeigt werden. Wenn das Probenähen nun vorbei ist und ich den Schnitt toll finde und danach noch häufiger was nähe, darf ich das dann hier zeigen?

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, das mit der unbeantworteten mail tut uns leid, gerade auch weil Du eine Frage hast, die häufiger Thema beim MMM Team ist.
      Nun also hier unsere Antwort: Wenn das Probenähen vorbei ist, der Schnitt also schon länger auf dem Markt, und wenn Du danach Folgeteile genäht hast, dann ist es gar kein Problem, die beim MMM zu zeigen. Das ist dann keine Werbung für einen Schnitt, der womöglich genau am nächsten Tag herauskommt ( hatten wir alles schon), sondern wir gehen dann davon aus, dass der Schnitt sich bewährt hat.
      LG Dodo ( MMM Team)

      Löschen
    2. Super, vielen Dank für die Antwort, dann weiß ich in Zukunft Bescheid :)

      Löschen
  4. Ein tolles, wichtiges, richtiges Plädoyer!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Du hast absolut recht; der Anblick deines Rockes macht gute Laune, vor allen Dingen, da du mit ihm um die Wette strahlst; gefällt mir ausgezeichnet.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Also, ich finde den Stoff von Deinem Rock richtig toll und so große Muster stehen Dir doch prima. Im Frühjahr und Sommer spricht sowieso nichts gegen bunte Kleidung, die gute Laune verbreitet.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  7. Duuuhu, reich' mir bitte DIEsen Rock herueber; bitte/danke!
    Grund: Ich zieh' DIR diesen glatt oefter an, wenn dieser immer so ein Lachen auf Dein Gesicht zaubert !!!

    LG, Gerlinde
    (kauft 'Inhalt' vom Rock ;-) !)

    AntwortenLöschen
  8. Sehr, sehr schön geschrieben! Und der Rock ist eh Zucker!

    AntwortenLöschen
  9. Dein Rock ist toll und ich würde ihn auf keinen Fall kürzen.
    Ich habe deinen Text gelesen und muss sagen, ich nähe nur das, worauf ich Lust habe. Und dies sind in der Regel keine "alltagstauglichen Dinge". Zu 80 % laufe ich in Jeans, Strickjacke und Shirt durch die Gegend. Dies muss ich nicht noch nähen. Nähen tue ich die Dinge, die mich inspirieren, die mich träumen lassen. Vielleicht habe ich auch nur zu wenig Zeit, um mich auf das Wesentliche (Wichtige/Notwendige) zu beschränken.
    LG Martina

    AntwortenLöschen