Mittwoch, 18. Mai 2016

MeMadeMittwoch am 18.5.2016

Herzlich Willkommen zum MeMadeMittwoch am heutigen Eisheiligen-Mai-Mittwoch!
Ich heisse Katharina und blogge unter Sewing addicted.


Viele von uns machen ja beim MeMadeMay mit, ist das doch schliesslich die Mutter des MeMadeMittwoch. Der MeMadeMay findet jedes Jahr statt und wird veranstaltet von einer englischen Bloggerin, die Teilnehmer posten jeden Tag (vor allem auf Flickr) was sie selbstgenähtes tragen. Für mich findet der mmmay16 diesmal vor allem auf Instagram statt, das ist so praktisch da, man lädt flott ein Foto hoch und schreibt drei Wörter dazu, ganz simpel mit dem Handy und der App. Ich bin noch nicht so lange auf Instagram und ich finde es wirklich ganz nett. Wenn ihr mich sucht, ich heisse dort sewingkatharina. Heute gibt es mal einen kleinen #mmmay16 Wochenrückblick mit eben jenen Handyfotos, nicht ganz vollständig, wer wird so pingelig sein. Und alles mit ollen Kamellen, denn:

Beim MeMadeMay soll man sich selbst eine Herausforderung stellen (im Original heisst es pledge), das finde ich immer ein bisschen schwierig. Da ich aber dieses Jahr ein paar Kilos abgenommen habe wollte ich gerne meinen Schrank durchforsten nach den älteren Sachen, die jetzt wieder passen. Und dabei auch das aussortieren, was zwar wieder zur Figur passt, aber nicht mehr zu meinem Leben Huch, was ein Satz! Aber ihr kennt das bestimmt, da liegen Sachen im Schrank die man nicht wegtun kann, nur für den Fall, daß man mal wieder zehn Kilo weniger wiegt. Die Frage ist, will man die dann überhaupt noch anziehen?



Also einige Sachen habe ich mit großer Freude wieder in meine Garderobe aufgenommen, z.B. alle Knotenkleider, hurra! Selbst dieses eher etwas enge aus Ringeljersey, es hat keinen Stretch.
Den Schnitt muss ich direkt mal suchen.



Hier mal ein Bild von unterwegs, aus einer Klamottenabteilung...aber natürlich für Herren, Frau braucht da ja nix.
Ein Dauerbrenner ist diese Jacke, eigentlich ist es eine Regenjacke, aber aus sehr fest gewebter Baumwolle, der Gürtel war leider schnell verloren. Ich trage sie immer wieder gerne, sobald es warm genug ist, so war das garnicht gedacht als ich sie genäht habe.
Ich sag Euch, grau hat immer Saison! Hier hab ich dazu geschrieben (Beim Aufrufen der alten Blogposts wundere ich mich dann schon kurz...). Da drunter das Knotenkleid in dunkelblau.


Sonntags hatte ich morgens und abends zu tun und dafür gab es das schwarze Coat dress. Da war das zu klein sein besonders fies, denn die Ärmel hatte ich aus Versehen ein oder zwei Größen zu klein kopiert, die sind leider immer noch zu eng.


Zu Hause rumgammeln im Knotenkleid, die wenigstens optisch wärmende Sommerblumenvariante.
.

Heute habe ich dann mal alle Webstoffkleider durchgesehen. Vor allem die mit Ärmeln haben echt Schwierigkeiten im Alltag zu bestehen, wenn ich ehrlich bin. Gut, viele langärmelige Kleider sind eher festlich und damit sowieso nichts für den Alltag, aber ich habe doch einiges aussortieren können. Sommers trage ich viel Webstoff, alles ohne Ärmel, da kommt nichts weg von.
Ich habe mich beim Durchschauen gefragt welches Kleid ich ohne zu Zögern anziehen würde. Bequem, trotzdem schick, und mit Wohlfühlcharakter, d.h. nichts wo man zuppeln muss, kein Ausschnitt der doch zu tief ist, Ärmel, die einschnüren, kein Rock der hochrutschen kann. Manchmal darf einfach nichts nerven, kennt ihr das?
Dafür habe ich dieses Kleid:


Das blauweisse macht einfach gute Laune, tatsächlich ist es ziemlich bequem, sogar auf dem Sofa. Und man ist einfach gut angezogen.
Der Blogpost dazu ist hier, leider hat es schon ein bisschen gelitten, das sieht man im Vergleich. Ich könnte ja mal einen Nachfolger nähen, einfarbig wäre bestimmt auch ganz interessant.


Uniform lässt grüßen, aber bei blauweiss ruft mein Farben-Ich ganz laut JAA!

 Vielleicht sollte ich mir auch so ein Käppi zulegen 


Und womit übersteht ihr die kalten Mai-Tage wo man was langärmeliges braucht?

Kommentare:

  1. Kleidertechnisch war das ja eine wunderbare Woche bei dir!
    Sehr schöne Modelle, die du dir da genäht hast und wie schön, dass man selbst Genähtes so gerne und oft trägst wie du es beschreibst.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  2. Ein Kleid schöner als das andere. Dein Favorit ist auch meiner, das blaue Kleid mit den weißen Details ist einfach hinreissend! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Das Pramo-Kleid ist einfach nur superschön! LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  4. Das Pramo Kleid ist ein Klassiker und steht dir sehr gut aber das geblümte Knotenkleid finde ich auch sehr schick.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katharina,
    wow! Da hast du ja tolle Schätze ausgegraben. Zm Glück war das Pramo-Kleid dabei. Das ist einfach entzückend.
    Toll siehst du aus. Mir war gar nicht aufgefallen, dass du in der Zeit zugenommen hattest, aber jetzt fällt es andersrum auf, dass du abgenommen hast. Darf eine das so sagen? Jedenfalls bin ich von den Bildern ganz begeistert. (Auch wenn du mir so oder so immer gefallen hast. Nicht dass das irgendwie falsch verstanden wird.)
    Würde mich sehr freuen, wenn du mal wieder nach Berlin kommen würdest.
    Liebste Grüße
    Lotti

    AntwortenLöschen