Mittwoch, 30. März 2016

MMM am 30.3. mit Gastbloggerin Almut

Guten Morgen und bienvenue zum MeMadeMittwoch. Ich heiße Almut und blogge als lacouseuse. Dabei schaue ich hin und wieder gerne nach Frankreich hinüber und beobachte, was sich dort bei Schnittmusterfirmen und Nähbloggern tut.
Schwer wiegt heute die Ehre auf meinen Schultern, am MeMadeMittwoch vorzutanzen. Dem Anlass angemessen hat ein besonders Kleidungsstück Premiere. Die petrolfarbene Reverse Appliqué-Jacke habe ich schon vor einer Weile ganz gemütlich genäht und für den heutigen Tag aufgespart. Sie ist komplett von Hand genäht, ohne einen einzigen elektrischen Stich.
Die Muster sind aufschabloniert und umstickt, die Knoten liegen mit Absicht außen
Die Muster sind aufschabloniert und umstickt, die Knoten liegen mit Absicht außen
Die Jacke besteht aus zwei Lagen: unten ein dunkelblauer Baumwolljersey, oben ein etwas leichterer, petrolfarbener. Auf den habe ich Ornamente schabloniert, dann mit Knopflochgarn umstickt und in der Mitte ausgeschnitten, so dass die untere Lage sichtbar wird (eine genauere Beschreibung der Technik, die ich bei der wunderbaren amerikanischen Textildesignerin Natalie Chanin entdeckt habe, findet ihr auf meinem Blog - und tolle Stücke in der Technik zum Beispiel bei Antje von machenstattkaufen). Die Kanten habe ich rundherum mit dunkelblauem Jersey eingefasst. Die Knoten der Stickerei liegen außen, das gibt der Jacke eine Struktur, die ich sehr interessant finde. Der Schnitt ist ein ganz einfacher Basis-Schnitt ohne Abnäher, den ich auf Grundlage von L'indécise von MLM Patrons erstellt habe. Einen Verschluss hat die Jacke derzeit nicht; ich denke noch über einen dezenten Knopf mit Schlinge nach.
Die Jacke trägt sich schlicht zu Jeans, aber auch schick über ein dunkelblaues Kleid ins Theater. Diese Wandelbarkeit mag ich. Seit ich Colettes Wardrobe Architect gelesen - und teilweise auch für mich bearbeitet - habe, verfolgt mich die Idee eines Kleiderschrankes, in dem vieles zu vielem passt. Darauf achte ich immer stärker, wenn ich micht für oder gegen Stoffe und Schnitte entscheide. Der Chanin-Jacke habe ich deswegen in den letzten Wochen eigens zwei Kombi-Teile spendiert, die aber auch allein hoffentlich viel getragen werden. Die sind beide ganz normal an der Nähmaschine entstanden.
Sommerlich trägt sich meine Jersey-Jacke zum leichten Rock mit aufwändiger Kellerfalte. Farblich passen beide Stücke toll zusammen
Sommerlich trägt sich meine Jersey-Jacke zum leichten Rock mit aufwändiger Kellerfalte. Farblich passen beide Stücke toll zusammen
Das erste ist ein Rock (Burda 12/2015, Modell 111) mit interessanter Vierfach-Kellerfalte. Der Stoff ist ein relativ leichter Fischgrät-Webstoff, den ich petrol überfärbt habe. Der Rock kommt beim Laufen schön in Bewegung. Er hat dank der Falten eine erstaunlich große Saumweite, die man ihm in unbewegtem Zustand kaum zutrauen würde. Ich stelle mir vor, den Rock im Frühling und Sommer mit weißem oder pastellfarbenen Shirt auszuführen oder mit meiner Alma-Bluse. Und für schattige Ecken meine Chanin-Jacke mitzunehmen.
bild 4 blauer rock
Der Wickeleffekt ist geschummelt - unter dem Wickelteil sitzt ein ganz normaler Rock. Das verhindert ungewollte Einblicke
Der zweite Jackenbegleiter ist ein Pseudo-Wickelrock (Fashion Style 6/2015, Modell 18), mit dem ich beim Nähen ziemlich kämpfen musste. Die Anleitung war mager, das Wickelstück warf hässliche Falten - der Nahttrenner war im Dauereinsatz. Weil der Saum versäubert wird, bevor der Rock zusammengenäht ist, kann man die Länge nicht korrigeren. Sehr unpraktisch, denn ein bisschen kürzer hätte ich den Rock noch besser gefunden. Aber mit dem Ergebnis bin ich insgesamt dennoch ganz zufrieden. Es gibt kaum ein Oberteil in meinem Kleiderschrank, das nicht zu dem Rock tragbar wäre. Das finde ich ganz toll. So ist der Wickelrock eine Art Jeans unter den Röcken - ein Teil, das man zu allem tragen kann. Kein Wunder, denn marineblau ist  sowieso und war immer schon meine Passe-partout-Farbe. Der Stoff ist eine leicht stretchige, festere Baumwoll-Gabardine, so lässt sich der Rock auch bei frischen Temperaturen mit Strumpfhose tragen.
Voilà, das war's von mir. Ich sage Au revoir in die Runde der Nähbegeisterten und bin schon ganz gespannt auf Eure selbstgenähten Stücke.
Hier sind die zwei übereinanderliegenden Stoffschichten gut erkennbar. Die Stofffarbe sorgt dafür, dass die Kanten nicht fusseln oder sich rollen
Hier sind die zwei übereinanderliegenden Stoffschichten gut erkennbar. Die Stofffarbe sorgt dafür, dass die Kanten nicht fusseln oder sich rollen

Kommentare:

  1. Was für ein tolles Teil. Stunden musst du daran gesessen haben..! Ich bin total hingerissen. Besonders gut gefällt mir die Jacke mit dem Kellerfaltenrock, da hast du eine wirklich schöne Kombi geschaffen.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du heute den MMM eröffnest. Und dann auch noch in einer solch wahnsinns Jacke. Meine Hochachtung vor dieser Näherei. Ich habe das auch mal probiert, bin aber über das zusammennähen des Shirts und Ausschnittversäuberung von Hand nicht hinaus gekommen. Die geplanten Motive blieben aus.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nähe die Motive immer zuerst, das ist schließlich der Teil, der am meisten Spaß macht. Dann kann ich am Ende, wenn ich keine Lust mehr aufs Handnähen habe, immer noch auf die Maschine umsatteln. Aber ich gebe zu: ich genieße es auch, gemütlich-gesellig auf dem Sofa zu nähen. Und das geht eben nur von Hand...
      lg Almut

      Löschen
  3. Wow, was für ein tolles Teil! Hut ab! So schön, wie ich es finde, mir würde da einfach die Geduld fehlen. Die beiden Röcke passen toll dazu und ich bin mir sicher, die Jacke wird in diesem Frühjahr viel getragen werden ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön ist dein Jäckchen; so ein außergewöhnliches Obendrüber macht jedes Outfit zum Blickfang.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Teil! Wie hast Du dafür gesorgt, dass sich die zwei Lagen nicht verziehen oder verschieben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hefte die beiden Lagen Jersey nach dem Schablonieren ausführlich zusammen. Und bei größeren Stücken mache ich ganz zu Beginn, noch vor dem Sticken, auch mal Nähte zur Stabilisierung auf den Nahtzugaben, zum Beispiel am Ausschnitt.Mit Verziehen/Verschieben hatte ich daher noch nie Probleme...
      lg Almut

      Löschen
  6. Was für eine tolle und aufwendige Jacke. Ein richtiges Schmuckstück.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja eine unheimliche Leistung. Da braucht es eicht Gedult und Muße. Sehr schön geworden.
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Wow, sehr, sehr schön. Die Farbe ist allein schon toll und dann noch die aufwendige Handarbeit, sieht gut aus. LG

    AntwortenLöschen
  9. Wow, eine tolle Jakce. Soo viel Arbeit und alles von Hand genäht. Meinen höchsten Respekt hast du!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin schwer beeindruckt von deiner Handnäherei. Ob ich jemals so viel Geduld aufbringen werde? Mir gefällt es sehr, dass du Ton in Ton genäht und kombiniert hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke euch allen, die Komplimente machen mich froh!
      lg Almut

      Löschen
  11. Ich bin auch sehr beeindruckt von der Jacke. Die Arbeit hat sich wirklich gelohnt, sie sieht toll aus. In Kombination mit dem Fake-Wickelrock besonders toll. Der ist raffiniert und tät mir genau so auch richtig gut gefallen!
    Viele Grüße, Mel

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön, Dich hier an diesem Platz zu sehen, Almut! Die Jacke ist wunderschön und sicher auch sehr vielseitig einsetzbar. Du planst Deine Sachen sehr gut, das zahlt sich wirklich aus. Auch mir gefällt besonders gut die Kombination mit dem schönen Wickelrock!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  13. Da zeigst Du uns heute wirklich ein ganz besonderes Teil. Ich glaube, ich hätte für so viel Handarbeit keine Geduld.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab Dir ja schon gesagt wie toll ich deine Jacke finde. Hier also nochmal "öffentlich". Klasse Handarbeit und auch eine sehr schöne Farbwahl. Die musst Du ganz oft und mit viel Stolz tragen!
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Dodo, für die netten Worte und die Unterstützung - das MMM-Team ist schon toll...
      lg Almut

      Löschen
  15. Your blog is very impressive and have the useful information it is really caught my attention.


    great work

    تصميم مواقع




    amazing

    شركة تنظيف بالرياض




    good job Beautiful! :)

    حراج السيارات

    AntwortenLöschen