Mittwoch, 3. Februar 2016

MeMadeMittwoch am 3. Februar 2016

Meine Name ist Karin und ich blogge unter dreikah. Seit Wochen überlege ich schon, was ich euch heute vorstellen soll:
  • einen neuen Schnitt, der mich überzeugt hat,
  • einen älteren Schnitt, den ich gerne immer wieder nähe,
  • was Buntes, das ja schon mein Markenzeichen zu sein scheint,
  • oder lieber doch was Einfarbiges, damit man nicht so auffällt.
Sogar das MMM-Team hab ich mit der Frage genervt und sehr nette Antworten bekommen ... und weiter überlegt.

Entschieden habe ich mich für alles zusammen. Kann auch ne Lösung sein,wenn man sich nicht entscheiden kann.

Ich zeige euch meine Anna aus Waxprint. Anna von By Hand London ist einer meiner liebsten Schnitte: schnell angepasst mit raffinierten Brustabnähern. Der Schnitt ist eigentlich simpel und sieht mit jedem Stoff doch anders aus. Bei der AnNÄHerung hab ich das Kleid genäht. Im Laufe des Wochenendes waren bestimmt 5 verschiedene Kleider mit diesem Schnitt an Frauen zu sehen.

 Der Schnitt macht sich zu Recht breit in der Nähnerdwelt. Waxprint vernähe ich mittlerweile sehr gerne. Wenn man etwas sucht, findet man auch kleinmustrige Prints, die ganzjährig tragbar sind. Wichtig bei Waxprint finde ich, dass sie mehrmals gewaschen und viel getragen werden, dann wird der Baumwollstoff weicher. Zudem passen zu dem Stoff gut Schnitte mit wenigen Teilungsnähten, so wird das Muster nicht gestört und man stückelt nicht unschön herum. Aus diesem Grund habe ich den Rock nicht aus  sechs sondern zwei Teilen genäht,  auch wenn das bei diesem Muster nicht unbedingt nötig gewesen wäre. Die Abnäher im Rücken konnte ich wieder auftrennen, weil das Kleid seltsam aussah damit und trotz angepasstem Schnitt zu klein war. Normalerweise näh ich Anna immer mit allen vorgegebenen Abnähern, tja diesmal nicht.

Der Ausschnitt ist irgendwo zwischen V und U-Boot. Der vom Schnittmuster vorgesehen  V-Aussschnitt ist mir doch etwas zu groß, deshalb verkleinere ich ihn gerne. Das Kleid hat Innen Belege und ist nicht gefüttert. Ich trage es mit Unterkleid.

Und das "neue" Schnittmuster also meine neue Entdeckung habe ich bei Mema entdeckt. Die Marni Ponte Jacke von Style Arc. Die Jacke liegt irgendwo zwischen Cardigan und bequemen Blazer, passt zu Kleidern und Hosen. Die Jacke wird mit Prinzessnähten vorne und Abnähern hinten auf Form gebracht. Das Schößchen gibt noch Form dazu. Schößchen sind ja bei Oberteilen nicht so meins, aber dieser Schnitt hat mich echt überzeugt. Geändert hab ich nichts, er passt super.

Die Ärmelaufschläge finde ich ein schönes Detail.

 Wenn ich die Jacke eine Weile getragen habe, werde ich entscheiden, ob ich vorne noch einen Druckknopf  anbringe, um sie zu schließen. Im Moment scheint es mir noch nicht nötig. Genäht habe ich sie aus schönem Strickstoff von Tandem. Einfach mit der Overlock zusammengenäht. Auf Verstärkung mit Vlieseline habe ich bei den Belegen verzichtet, dadurch fällt sie weicher, das mag ich persönlich mehr.

Und was gibt's bei euch heute, etwas Neues, etwas Altes, was Bewährtes, etwas Buntes oder etwas Unifarbens. Ich bin mir sicher, in unserer Mittwochssammlung werden wir von jedem etwas finden.


Kommentare:

  1. Ein schönes Outfit, für das du dich heute entschieden hast!
    Ich mag den Stoff sehr, der aus meiner Sicht toll zum Kleiderschnitt passt. Besonders gut gefällt mir die Jacke. Das könnte auch ein Schnitt für mich sein - lässig oder auch mehr formeller zu stylen, schön vielseitig - schön dass du die Jacke gezeigt hast.

    Viele Grüße und eine schöne Woche
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  2. Oh, noch eine Anna und so eine tolle noch dazu. Ich glaub, ich brauch den Schnitt auch ich alter Lemming.:-)
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  3. Anna sitzt klasse an dir und die Jacke mit dem weichfallenden Schößchen gefällt mir ausgesprochen gut; insgesamt eine schöne, harmonische Kombination von Farbe und Form.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ach Karin, du siehst so schön aus. Was hast du dir vorher Gedanken gemacht. Alles richtig gemacht, volle Punktzahl! Anna ist immer toll bei dir und die Jacke.....hach, die Jacke! Ich kann es kaum erwarten, bis mein Schnitt aus Australien ankommt!

    AntwortenLöschen
  5. MIr gefällt dein Outfit richtig gut. Kleid sowie Jacke sehen klasse aus und stehen dir einfach gut. Eine gute Wahl!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das Anna Dress an Dir total super, das hat mich beim letzten, oder wars das vorletzte so angefixt, dass ich es auch nähen musste. Und in diesem Stoff ist es extra schön. Den Schnitt der Jacke ist wiedermal an mir vorbei gegangen, den finde ich auch ziemlich gut, LG Susi

    AntwortenLöschen
  7. Das war eine gute Entscheidung!
    Die Anna sieht sehr gut an Dir aus und die Jacke ist einfach ein Meisterstück. Besonders schön ist, meiner Meinung nach, der Strickstoff - die Farbe ist toll und mit anderen Sachen leicht kombinierbar.
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  8. Das Anna-Dress ist einfach DEIN Schnitt, ich bin von allen deinen Versionen sehr begeistert! Und hab mir nun endlich auch den Schnitt gegönnt ...
    Aber auch die Jacke ist super schön.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde ja Schößchen immer schwierig, das muss ja an der richtigen Stelle sitzen. Die Jacke ist wunderbar zu dem Kleid und wenn mir jemals Waxprint in grau und schwarz begegnet, dann probiere ich das auch aus.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn MIR grau schwarzer Waxprint über den Weg läuft, werde ich ihn für dich kaufen. Versprochen!!
      LG karin

      Löschen
  10. Liebe Karin, deine Gedanken kann ich sehr gut verstehen. Alt neu bewährt bunt unbunt. Die Frage die man sich oft stellt und je nach Gemüt oft zum bewährtem greift. Ein sicherer Griff in den Kleiderschrank und die nichtsotage sind gesichert. So geht es mir auf jeden Fall.
    Deine Anna konnte ich schon in Bielefeld sehen und war sehr angetan. Den Stoff finde ich toll und den Schnitt mag ich ja auch.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  11. Sehr sehr schön sieht das zusammen aus! Und ich überlege schon die ganze Zeit, wie dieser Jackenschnitt es fertig bringt, trotz Schösschen keineswegs aufgebrezelt rüberzukommen. Ich mag Schößchen sehr,weil feminin, aber die meisten Schnitte scheinen mir im Gegensatz zu Deiner Jacke nicht so recht alltagstauglich. Du siehst, Du hast mit Deiner Jacke voll mein Beuteschema getroffen...
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  12. Um diese Entscheidungsfindung beneide ich dich im Nachhinein nicht wirklich. Aber du hast alles richtig gemacht, das Kleid und die Jacke kleiden dich sehr gut.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen