Mittwoch, 24. Februar 2016

Me Made Mittwoch am 24. Februar 2016




Hallo und herzlich Willkommen beim Me Made Mittwoch - der regelmäßigen Verlinkungsaktion für selbstgemachte Erwachsenenbekleidung an echten Menschen. Mein Name ist .meike/FrauCrafteln, ich blogge normalerweise auf crafteln.de und ich freue mich, euch heute als Gastgeberin zu begrüßen, denn:

Yeah, Yeah, Yeah, ich habe mein Weihnachtskleid fertig!

Ok, es ist Februar, aber der Winter ist noch nicht um, auch wenn an vielen Orten schon die Blumen spriessen und ich bin wirklich froh, mein muckeliges Weihnachtskleid aus Winterjersey fertig genäht zu haben.




Einige von Euch mögen sich wundern, wieso ich dauernd von "Weihnachtskleid" rede. Nun, auf dem Me Made Mittwoch-Blog ist es seit einigen Jahren eine wunderbare Tradition, gemeinsam Weihnachtskleider zu nähen. In Form eines Sew Alongs, also einer gemeinsamen Näh-Aktion, in der jede Teilnehmerin für sich zu bestimmten Meilensteinen ihre Fortschritte zeigt und alle sich schließlich an Weihnachten über ein neues Kleid freuen. Ja, solche Sew Alongs sind eine super Sache. Gerade der Weihnachtskleid-Sew-Along ist deswegen so eine liebgewonnene Tradition, weil ganz viele Hobbynäherin dadurch motiviert werden, überhaupt ihr allererstes Kleid für sich zu nähen. Das ist toll.



Sew Along sind eine großartige Motivation, Dinge auszuprobieren, an die sich die Einzelne alleine nicht herantrauen würde und eine tolle Wissenssammlung. Aber manchmal können sie auch zur Last werden, wenn es mich als Teilnehmerin zeitlich an meine Grenzen bringt, ich einfach aussteigen und abbrechen muß, weil ich es partout nicht schaffe, im vorgegebenen Zeitrahmen das erträumte Kleidungsstück fertig zu stellen. Das fühlt sich doof an. Deswegen wollte ich 2015 kein Weihnachtskleid in der Gruppe nähen. Doch je mehr Sew Along-Beiträge ich las, um so mehr kribbelte es mich in den Fingern, auch ein Weihnachtskleid2015 zu besitzen. Kurz entschlossen nahm ich den Jersey aus dem Regal, dachte etwas länger über das Schnittmuster nach, schnitt zu, nähte und hätte fast.... ja fast.... zu Weihnachten ein neues Kleid gehabt. Wenn ich denn noch Zeit für die Säume gehabt hätte!

Und dann lag das Ding nach Weihnachten herum und war irgendwie nicht attraktiv genug, fertig gemacht zu werden. Ich bereute meine Schnittmusterwahl. Ich hatte mich für mein bewährtes Schnittmuster "Ajaccio" entschieden, nach dem ich schon vermutlich 12 oft getragene Kleider genäht habe. Aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass dieser groß gemusterte Jersey besser ein geraderes Schnittmuster verdient hätte. Letzte Woche nahm ich es mir aber vor, säumte es nur mäßig motiviert.




Immer diese schwierigen Entscheidungen. Einen Handsaum nähen oder einen Maschinenstich auswählen? Und wenn ja welchen? Bei Jerseykleidern wähle ich meist einen Maschinenstich und dieses Mal habe ich mich für die Wellen entschieden.



Doch dann zog ich es an - und jetzt ziehe ich es gar nicht mehr aus! Ich finde es super! Auch wenn das im Stoff enthaltene beige so ganz und gar nicht meine Farbe ist. Das Smaragdgrün betört mich und macht mich einfach glücklich.

Schnittmuster: Ajaccio von der Schnittquelle
Stoff: Woll?-Viskose?-Plastik?-Jersey vom Maybachufer
Änderungen: Oberteil mit einer FBA vergrößert, eigene Ärmel




Wie ist das mit euch und den Sew Alongs? Motivation oder/und Last? Ich bin sicher, wir werden heute beim Me Made Mittwoch wieder ganz viele Kleidungsstücke sehen, die durch einen Sew Along inspiriert wurden. Das ist toll, deswegen, bei aller Last und schlechter Laune, die eine versemmelte Sew Along-Teilnahme manchmal bereitet: Sew Alongs sind toll und wenn wir es mal nicht schaffen, einen durchzuhalten, dann lohnt es, ein paar Wochen später über den eigenen Schatten zu springen und das begonnene Kleidungsstück fertig zu stellen. So wie mein Weihnachtskleid2015 oder soll ich es vorsorglich lieber Weihnachtskleid2016 nennen?




Kommentare:

  1. Wie cool! Das Kleid steht dir super! Die Farben auch, denn das Beige kommt ja nicht allein.
    lG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja stimmt, so fällt das Beige eigentlich kaum auf. Es ist immer diese Schwierigkeit, sich auf dem Ballen oder der Rolle vorzustellen, wie das Kleid nun wird und ob es gut wird. Aber schon beim Kauf war ich von dem Grün bezaubert und jetzt bin ich froh, dass ich das Kleid fertig gemacht habe.

      Löschen
  2. So ein schönes Kleid, toll, dass es dir auch gefällt!
    Ich finde, man sollte das mit den Sew Alongs als Chance sehen, mehr aber auch nicht. Wer wie du mittendrin keine Zeit mehr hat - was solls, dann ist das Kleid eben später fertig. Was bringt ein dahingepfuschtes, nur damit es rechtzeitig fertig ist?
    Ich habe letztes Jahr sowohl beim Winterjacken- als auch Weihnachtskleid Sew Along mitgemacht, beide Male erfolgreich. Vermutlich so erfolgreich, dass ich in diesem Jahr an keinem teilnehmen werde, weil ich nicht jedes Jahr einen neuen Mantel brauche. Über das Kleid dagegen könnte man noch reden, das kann ich erst Ende des Jahres beurteilen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ich sehe schon. Heiße Kandidatin für das Weihnachtskleid :-)

      Löschen
  3. Mit dem Petrol im Kleid würde es mir genauso gehen. Die Farbe ist so schön, dass sie das bisschen beige einfach überstrahlt. Und schön, dass du auch so strahlst in dem schönen neuen Kleid.
    Dass ein fast fertiges Stück erst mal ohne vernünftigen Grund beiseite gelegt wird, das kenne ich gut. Auch wenn ich es nicht verstehe (und mich ebenfalls nicht). Umso erfreulicher finde ich es bei solchen Stücken aber, wenn sie denn doch irgendwann fertig werden und dann noch gerne getragen.
    In diesem Sinne: viel Freude mit dem schönen Nachweihnachtskleid...
    LG Almut

    AntwortenLöschen
  4. Zunächst einmal finde ich dein Kleid eine Wucht. Dein Mut zu Mustern hat mich schon mehrfach angeregt, meine Musterphobie vielleicht doch mal konfrontativ anzugehen ;) Ein Ergebnis davon gibt es vielleicht nächstes Mal zu sehen. Tolles Kleid, auch wenn es nicht rechtzeitig fertig geworden ist.
    Sew-/Knit-Alongs finde ich persönlich großartig. Ich kenne zwar den Druck, zu einem bestimmten Termin was vorweisen zu sollen (und zu wollen), aber es gibt ja keine schlechten Noten, wenn man es nicht schafft. Meiner Erfahrung nach gebe ich mir auch bei Teilen, die innerhalb der xy-Alongs entstehen, viel mehr Mühe, als wenn ich allein vor mich hinfrickele. Insofern bin ich fast traurig, dass ich dieses Jahr noch keinen Sew-Along entdeckt habe :(
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über den "Mut zu Mustern" habe ich schon lange nicht mehr nachgedacht, aber ich kann mich noch gut an den Bllümchen-Monat-Mai erinnern. Bei dieser Aktion fand ich heraus, das kleine Muster nichts für mich sind, auch wenn ich Streublümchen nach wie vor hübsch finde. Große Muster springen mich einfach an. Für mich hat das gar nichts mit Mut zu tun. Aber einfach mal ausprobieren, Sandra, die Muster beissen nicht! :-)

      Noch keinen Sew Along entdeckt? Es gibt doch einige Aktionen. Mir gefällt es, dass mittlerweile viele Blogs Sew Alongs organisieren. So kommt etwas Abwechslung ins Spiel und die Verantwortung lastet auf mehreren Schultern. Von was für einem Sew Along träumst du? Rufe ihn doch einfach ins Leben!

      Löschen
  5. Oh Meike, wie schön ♥ dieses große Muster ist doch in dem Schnitt ganz hervorragend aufgehoben. Mir gefällt's, du strahlst = perfekt!
    GLG Lehmi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Meike!
    Dein Kleid steht Dir wunderbar. Das war eine gute Entscheidung es noch fertig zu stellen. Ich liebe Sew-Alongs und auch Knit-Alongs. Gibt es die in diesem Frühjahr nicht? Im letzten Jahr gab es so einen schönen Frühlingsjäckchen Knit-Along und auch einen Frühlingskleid Sew-Along und ich habe an beiden mit Begeisterung teilgenommen. Es wäre schade, wenn es in diesem Jahr nicht stattfinden würde.
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ich muss mich korrigieren, im letzten Jahr gab es gar keinen Frühlingskleid Sew-Along, der letzte war 2014, oder?

      Löschen
    2. Frühlingskleid-bzw-Frühlingsjäckchen-Along sind von MMM-Seite aus nicht geplant. Aber wenn du es vermisst - ruf doch einen ins Leben! Es ist doch toll, wenn solche Aktionen an verschiedenen Stellen entstehen. Das macht unsere Comunity noch viel vielfältiger, aktiver und bunter und gibt ganz neue Möglichkeiten, sich kennenzulernen und zu vernetzen.

      Löschen
    3. Nach dem Frühlingsjäckchen Knit Along hatte ich vergangenen Mittwoch auch schon gefragt, aber leider keine Antwort bekommen. Schade, daß es keinen geben wird. Dann wird es bei mir wohl ein Frühlichsjäckchen Knit Alone.
      lg Claudia

      Löschen
    4. Ich würde mit Dir stricken, nur organisieren möchte ich nicht. Ich habe gerade heute ein Lace-Tuch angeschlagen, und für wollixundstoffix's ambitionierten Zeitplan bin ich viel zu langsam.
      LG, Stefanie

      Löschen
  7. Hey Meike,
    ein tolles Weihnachtskleid !! Steht dir klasse.
    Mein "Weihnachtskleid" ist auch erst im Januar fertig geworden. Haha...dafür hatten die Kinder ihre zu Weihnachten. Immerhin.:)

    Ganz lieber Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch: Hauptsache Weihnachten findet statt. Es ist auch ein Zeichen von Größe, mal ein Projekt erst später fertig zu stellen.

      Löschen
  8. Schade, dass mein Link/Beitrag gelöscht wurde.
    Das habe ich so nicht in den Regeln gefunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja schade, da es beim MMM aber um die KLeidung obendrüber geht und nicht um die Unterwäsche, sprich BHs, haben wir ihn eben löschen müssen. Damit sowas nicht passiert, was auch wir nicht gerne tun, das löschen, haben wir ja ein paar Regeln formuliert, die eigentlich verständlich sein müssen.
      von daher, das nächste Mal gerne mit der sogenannten Oberbekleidung.
      lg monika vom MMM Team

      Löschen
    2. Ich korrigiere mich, es steht nicht ausdrücklich Unterwäsche in den Regeln. Das sollten wir nachholen. Es geht aber wirklich um Kleidung die getragen wird und natürlich mit Tragefotos. Und Unterwäschetragefotos wollen wir wirklich nicht fordern und auch nicht hier verlinken.

      Löschen
    3. Wir finden es auch immer schade, einen Link zu löschen. Aber nicht jeder Beitrag passt eben zu jeder Verlinkungsaktion. Wir freuen uns, wenn du ein anderes Mal wieder dabei bist!

      Löschen
  9. Ich finde, dass ist ein ganz wunderbares Kleid und man sieht, dass du dich wohlfühlst! Die Farbkombi ist echt toll!

    Seitdem ich noch mehr Jersey nähe (fürs Kind), kann ich ja absolut nicht mehr leben ohne Wonder Tape. Hast du das schonmal probiert? Ich ordere das immer gleich in Massen und wehe es geht mir aus. Gerade bei flutschigen Stoffen, geht das Säumen so viel einfacher und ohne Stecknadeln. Gerade bei Maschinenstichen ohne Zwillingsnadel wird das Ergebnis schön gleichmäßig. Beim ersten Waschen löst sich das Tape dann auf. Ich könnte Vertreterin für Wonder Tape werden, ich würde gerne alle nähenden Menschen missionieren!

    Jedenfalls ist das Kleid sehr schön und auch so wunderbar wintertauglich, dass du noch eine Weile deine Freude damit haben wirst!

    P.S.: Der Mann ist ganz empört weil ich aus seinem süßen Töchterlein ein Dönertier gemacht habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Wondertape habe ich noch nicht probiert. Mein Problem war aber auch nicht die Flutschigkeit des Stoffe, denn der hat sich sehr brav vernäht. Ich hatte das unfertige Kleid nur nicht so lieb, weil ich das Gefühl hatte, es wäre der falsche Schnitt für den Stoff.

      Löschen
  10. Das ist ja mal ein außergewöhnliches Muster. Aber tragbar, nicht zu schrill oder so.
    Ich liebe Sew Alongs. Aber zu viele dürfen es auch nicht sein. Vor allem, weil dann nicht dazu kommt, den Mitstreitern Kommentare zu hinterlassen.
    Mein Mantel ist auch im Sew Along entstanden. Da gibt´s ja schon mehrere :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  11. Dieses große Muster ist doch richtig klasse und diese Farben würde ich auch tragen. Und bei einem so bewährten Schnitt bist Du wenigstens sicher, dass Du es nicht nur im Schrank hängt. Egal wie dieses Kleid nun heißt, Du wirst es sicher noch oft anziehen.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht doch klasse aus und die Farben stehen Dir hervorragend.Da sieht man es mal wieder, man muss nicht immer einen neuen Schnitt nähen, um mit einem neuen Kleid glücklich zu sein.
    GlG Dana

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Meike,
    das ist doch eine super Gelegenheit dein Weihnachtskleid zu präsentieren. Ich habe letztes Jahr am Sew Along teilgenommen, aber ganz vergessen, dass man da ja Termine hat. Das Kleid war pünktlich fertig, aber die Fotos habe ich so lange vor mir hergeschoben, bis der Weihnachtsbaum dann schon auf der Straße lag. Hätte ich gewusst, dass du heute dein Weihnachtskleid präsentierst, hätte ich es dir gleich getan. Aber vielleicht nächste Woche. Ist ja irgendwie blöd, wenn man das Ergebnis nicht präsentiert.

    Dein Kleid sieht auf jeden Fall wieder super aus und trägt trotz beige deine Handschrift.

    Lieben Gruß
    minnies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, es ging weniger um die Gelegenheit, das Weihnachtskleid in Szene zu setzen, als die Notwendigkeit, etwas hübsches fertig zu haben, was ich nicht schon 1000 mal gezeigt habe, wenn ich beim Me Made Mittwoch Gastgeberin auf großer Bühne bin.
      Hätte ich gewusst, dass das ne Motivation für andere ist, hätte ich dieses nachträgliche Finale-der-Nähschnecken-Herzen angekündigt. :-)

      Löschen
    2. Ja, genau - ein Motto-Mittwoch :-)

      Löschen
  14. Danke für den heutigen Auftakt zum MMM.
    Ein Nummer sicher Schnitt, der kurz nicht Nummer sicher war?
    Ich mag die großgemusterten Stoffe ja sehr an dir.
    Zur Zickzacknaht habe ich ein gespaltenes Verhältnis am Saum, aber ich habe ja auch eine Coverlock. Da hab ich gut reden.
    Bei ganz akuter Faulheit und auch nur wenn das Kleid so lala ist, dann nehme ich den Zickzack in ganz ganz schmal und Stichlänge knapp unter 3. Ist etwas elastisch und fast gerade.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Meike,
    heute vor 2 Monaten war Weihnachten, sagte meine Kollegin am Morgen - und eine andere meinte, in 10 Monaten wäre Weihnachten schon wieder... Ich weiß gar nicht, was von beidem ich erschreckender finde. Auf jeden Fall scheint es mir ein guter Tag zu sein, gerade heute dein Weihnachtskleid zu präsentieren ;o)
    Beim MMM habe ich schon oft geschaut, aber bislang noch nie selbst mitgemacht und frage mich gerade, ob mein heutiger Post eigentlich teilnehmen dürfte?
    Das Shirt, dass ich zeige ist zwar nicht selbst genäht, aber ich habe es in liebevoller Kleinarbeit "gepimpt"?!
    Wenn die Teilnahme für dich ok wäre, würde ich mich gern verlinken.
    Alltagsbunter Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  16. Auch wenn ich es mir wünschen würde, es wird wohl morgen noch nicht Frühling werden und so hast du sicher noch reichlich Gelegenheit das schicke Kleid auszuführen.
    Ich finde ja Sew Alongs Klasse, ein Grund für mich mit bloggen anzufangen, weil ich die geballte Ladung an Information und Inspiration zu einem Thema sehr schätze.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  17. Weihnachtskleider im Februar fertigzustellen kenne ich auch irgendwoher. 2015 habe ich das erste Mal eines pünktlich fertig gekriegt. Mir gefiel Deines erst auf den zweiten Blick, dafür aber um so besser! Ein spannendes Muster und und echt ungewöhnlich im positiven Sinn. Ganz besonders hübsch finde ich Deinen Saum. Ich nähe immer eine Doppelnaht, auf so etwas wie Wellen wäre ich nie gekommen, aber das probiere ich auch mal.
    Sew-Alongs abgebrochen habe ich auch schon mal, Du hast recht, gut fühlt sich das nicht an, aber unser Hobby soll uns ja nicht stressen, dafür haben wir genug Alltag!

    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin sehr spät dran, wollte Dir aber dennoch sagen, dass ich sowohl grafische Muster als auch das Ajaccio immer wieder schön für Dich finde.
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen