Samstag, 14. November 2015

Weihnachtskleid Sew Along 2015 Teil 1 Ideenfindung

Herzlich Willkommen zum Weihnachtskleid Sew Along 2015! Ich, Nina vom Blog  "kleidermanie", freue mich, euch heute zum ersten Treffen begrüßen zu dürfen. Bis zum Finale am 20. Dezember 2015 treffen wir uns hier in regelmäßigen Abständen, um von unseren Fortschritten zu berichten. Katharina, Monika, Wiebke und ich werden euch dabei begleiten.


Heute dreht sich alles um den Rückblick auf die Weihnachtsoutfits der letzten Jahre. Die meisten (auch stillen, weil bloglosen) Sew Along Teilnehmerinnen werden sich gerade Gedanken über den richtigen Schnitt für das Weihnachtskleid 2015 machen. Einige sind schon einen Schritt weiter und und haben den richtigen Schnitt gefunden. Andere haben sich möglicherweise nicht nur für einen Schnitt sondern auch bereits für einen Stoff entschieden und suchen nun nach dem nötigen Zubehör. Wieder andere haben noch keine Ahnung und hoffen hier auf Inspiration. Aber alle sind neugierig auf die Überlegungen der anderen Teilnehmerinnen. Oder gibt es in diesem Jahr auch einen Teilnehmer? Wir würden uns sehr freuen!

Wir wollen die Vorfreude auf die Weihnachtstage steigern und die Festtage in einem oder sogar zwei selbstgenähten Outfits verbringen. In den nächsten Wochen treffen wir uns hier, um von unseren Fortschritten zu berichten, uns gegenseitig für diesen zu loben und zu motivieren sowie bei Problemen gegenseitig zu helfen.

In diesem Jahr haben viele Me Made Mittwoch Teilnehmerinnen Hosen und Jumpsuits gezeigt, so dass wir den Sew Along ein wenig erweitert haben. Wer die Feiertage gerne in Hose, Rock oder Jumpsuit begehen möchte, ist herzlich eingeladen, teilzunehmen.

Ich bleibe meinem Blognamen "kleidermanie" treu und werde in diesem Jahr ein Kleid nähen. Natürlich habe ich auch vor zwei Jahren ein Kleid genäht. 


Leider habe ich das Kleid nur zwei Mal getragen. Es ist mir zu bieder und ich habe auch keine passenden Schuhe. Das Weihnachtskleid 2015 soll meinen Kleiderschrank häufiger verlassen.

Dafür habe ich vor allem meine Schnittmusterzeitschriften und Einzelschnitte angesehen. Allein diese bieten viele Möglichkeiten, so dass ich noch keine Entscheidung getroffen habe. Letztendlich habe ich mich aber wenig von meiner bevorzugten Schnittführung entfernt. Ein einziges Modell wäre ein Wagnis und reizt mich deswegen sehr. Unten dazu mehr. Zunächst die sehr klassischen Schnitte, die in die engere Wahl für das Weihnachtskleid 2015 gekommen sind.

Besonders inspirierend fand ich in diesem Jahr die burdastyle vom September. Mir gefallen gleich mehrere Modelle, von denen zwei als Weihnachtskleid in Frage kommen.

Zunächst das Shiftkleid 108B. Ich habe bereits mehrere Kleider, die diesem ähneln und die ich sehr gerne trage. Im Gegensatz zu diesem haben sie keine Taschen und französische Nähte.


An diesem Kleid mit Wickeleffekt (burdastyle 09/2015, 107) reizen mich der Schnitt und der Stoff. Er kostet fast 40 Euro pro Meter und man benötigt 2,50m. Das wird teuer und ist mir selbst als Weihnachtskleid etwas viel. Ich benötige also eine Alternative.


Dieses Kleid (burdastyle 07/2015, 140) hat eine ganz besondere Linienführung, die mir sehr gefällt. Mein Weihnachtskleid würde weniger bunt aber ich vermute, dass der Schnitt auch in einem unifarbenen Stoff gut wirkt. Mein Kleid würde zudem vermutlich etwas kürzer. Nastjusha hat ihn für ein Hochzeitsgastkleid verwendet.


Verliebt bin ich in diesen Schnitt. Er ist einfach und schön und lässt jeden Stoff wirken. Der Ausschnitt ist etwas tief, das lässt sich aber einfach ändern.


Und dann gibt es ein Schnittmuster, das Weihnachten etwas unvernünftig ist, mich aber schon den ganzen Sommer beschäftigt hat. Fiona zeigt eine sehr schöne Version. Das Schnittmuster Midsummer Night´s Dream gibt es zum download bei Papercut Patterns. Zu dünn? Werde ich darin erfrieren? Vermutlich.

 Quelle: http://papercutpatterns.com/collections/pdf-digital-print-at-home-patterns/products/midsummer-nights-dream-pdf, 28.10.2015
Ehrlich gesagt habe ich noch mehr Ideen. Ein Kleid aus der Burda Vintage 60er Jahre hat es mir ebenfalls angetan, sowie ... und ..., ...., .... Nun ja, entscheiden muss ich mich und vielleicht führen die Beiträge der anderen Teilnehmerinnen dazu, dass ich mich ganz anderes entscheide.
Welche Pläne Katharina, Monika und Wiebke haben, erfahrt ihr auf ihren Blogs.

So. Jetzt sind wir aber auf eure Ideen sehr gespannt! Monika, Wiebke und ich grüßen euch vom BloggerInnentreffen aus Köln und wünschen allen ein schönes Wochenende! Katharina musste leider zu Hause bleiben und sendet von dort herzliche Grüße.

Das nächste Treffen ist am:


22.11.2015 Teil 2
- Stoff- und Schnittvorstellung
- Hurra, ich habe genau den Stoff gefunden den ich mir vorgestellt habe. Der Schnitt passt auch super dazu.
- Der Stoff ist toll, aber ich nehme doch lieber ein anderes Schnittmuster. Oder doch nicht?
- Was solls, ich kopiere den Schnitt und schneide gleich noch zu.
- Hilfe, der Stoff kommt nicht. Das Schnittmuster gefällt nicht mehr.


Das Linktool ist bis Dienstagabend geöffnet. 

Kommentare:

  1. Tolle Schnitte, bin sehr gespannt, für welchen du dich entscheidest! Die beiden aus der 9/2015 lachen mich so sehr an, dass ich mir glatt das Heft nachkaufen würde (das gestreifte Modell würde sich vielleicht sogar in meinem Weihnachtskleidkaro gut machen?). Und das Kleid mit dem tiefen V-Ausschnitt hatte ich mir gerade gestern auch zur Seite gelegt als mögliche Option für mein Weihnachtskleid, war mir aber doch ein wenig zu sommerlich.
    Ach und ehe ich es vergesse: tolles Vorjahreskleid!!
    LG, Bestrickend

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin sicher, dass Dir der vorletzte Schnitt super stehen würde- allerdings ist das ne Langgröße. Ich hatte Dich bis jetzt als normal groß eingeschätzt. Wenn Du allerdings wie ich einen langen Oberkörper hast, dann bist Du damit gut bedient trotz Normalgr.
    Und wie wär das Gewickelte aus preiswerterem Stoff?
    Liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  3. So schöne Schnitte. Ich tendiere zum schwarzen oder gestreiften Burdakleid, weil beide deine Taille schön betonen und etwas Besonderes haben. LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Kleid Nummer 1 und 2 sind ganz mein Geschmack, aber ich würde auch sehr gern einen Schnitt aus der Sixties Ausgabe der Burda sehen, da ich mir das Heft auch gekauft habe.
    Merci für die Organisation und lG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das ist schade, dass du dein Weihnachtskleid kaum trägst, denn ich finde den Schnitt nach wie vor toll, und die Farbe des SToffs herrlich. Für dieses Jahr würde ich an dir gern Schnitt 3 oder 4 sehen (vor allem letzteren, den fand ich auch immer ansprechend und habe ihn aber noch nicht selbst genäht ;-).
    Ich freue mich sehr auf den Sew-Along, dieser zu Weihnachten hat doch immer eine ganz besondere Vibe!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen