Mittwoch, 10. Juni 2015

MeMadeMittwoch am 10.Juni

Hallo und herzlich willkommen beim MeMadeMittwoch, dem Mittwochstreff der sich Selbstbenähenden. Ich bin Karin und blogge unter dreikah.

Im Moment vernähe ich Waxprints. Die Stoffe sind aus Baumwolle mit 0% Dehnbarkeit und in der Verarbeitung einfach. Jedoch, die großen Prints sind selbst für mich eine Herausforderung.
Da gilt es Schnitte mit möglichst wenigen Teilungsnähten zu finden. Sie zerschneiden das Muster nicht und sind somit für diese Stoffe vorteilhaft. Es sein denn, man hat großen Spaß und genügend  Perfektionismus für MusterPuzzeling. Beides ist bei mir nicht der Fall.


Deshalb habe ich mich für den Schnitt Odette von bluegingerdoll entschieden. Bluegingerdoll ist ein kleines Indie Label aus Australien.


Im Oberteil gibt es nur Abnäher und keine Teilungsnähte. Ok, die Brustabnäher könnten für mich tiefer sein, aber das fällt bei dem Muster ja nur den Adleraugen unter uns auf. Ausserdem finde ich den Ausschnitt sehr schön. Das Taillenband hilft bei der Anpassung und der ausgestellter Rock gibt mir im Alltag die nötige Bewegungsfreiheit.


Ich hab das Kleid komplett gefüttert und nicht so knalleng geschnitten, so dass ich auch bei heißen Temperaturen nicht eingeengt bin und beweglich bleibe.  Das hat zusätzlich den Effekt, dass ich keinen Reißverschluss einnähen brauchte.


Den Schnitt hab ich im Winter auch schon aus Romanit in zwei Langarm Varianten genäht, hier und hier zu sehen. Auch das funktioniert bestens. Aber auch als ärmelloses Sommerkleid aus Webware finde ich den Schnitt empfehlenswert. Wenn der Stoff weniger Festigkeit hat, empfiehlt sich eine Verstärkung des Ausschnitts mit Einlage. Ich bin da ja ansonsten immer sehr Belegsparsam.

Ich mag solche Schnitte, die universell einsetzbar sind.
Und wie ist das bei euch, welche Schnitte könnt ihr für unterschiedlichste Stoffe und Jahreszeiten empfehlen?

Apropos empfehlen: Bei Monika WollixundStoffix und Sylvia Frauenoberbekleidung läuft im Moment die Aktion "Wir nähen ein kleines Schwarzes". Bis heute Abend ist die linkliste zur Inspiration noch geöffnet. Ihr könnt also ganz schnell noch einsteigen.

Und jetzt bin ich gespannt, welche Schnitt ihr sommertauglich variiert oder auch einfach nur so genäht habt.


Kommentare:

  1. Guten Morgen , Karin,
    klasse siehst du aus in deinem neuen Sommerkleid.
    Der Print ist ja toll, den rotbraunen Untergrund und darauf das typisch große, aber nicht so dicht verteilte Muster gefällt mir sehr.
    Wenn es richtig warm wird, mag ich auch lieber locker sitzende Schnitte. Nichts ist bei Hitze unangenehmer, als eng sitzende Kleidung, womöglich noch mit sichtbaren Schweißrändern.
    Dass du bei deinem Kleid keinen Reißverschluß benötigst, finde ich erstaunlich. So locker sitzend sieht es auf den Bildern gar nicht aus.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, ich finde das mit dem RV auch erstaunlich, aber es klappt und ich muss mich nicht verrenken oder so.
      LG Karin

      Löschen
    2. Ich bin auch ganz verwundert, weil das Kleid wirklich gut sitzt.
      Vielleicht bist du heimlich eine Schlangenfrau...
      LG
      Wiebke

      Löschen
  2. Das Kleid gefällt mir richtig gut. Ein toller Schnitt!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Als bekennender Fan von Odette kann ich nur sagen, ein wunderschönes Kleid und irgendwann traue ich mich , das Kleid auch aus nicht dehnbaren Stoffen zu nähen. Da ich den Schnitt für mein Faschingszebrakleid verwurstet habe, kann ich dir berichten, er funktioniert auch, wenn man die Teilungsnähte im vorderen und hinteren Rockteil zusammenschiebt. Bei Faschingskleidern spare ich ja jede Naht aber für die Muster der Waxprints wäre das auch eine Möglichkeit. Vielen Dank auch für den Hinweis auf die kleine schwarze Aktion.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist eine gute Idee auch mal auf die Teilungsnähte im Rock zu verzichten, wenn der Stoff gut fällt.
      LG Karin

      Löschen
  4. Guten Morgen Karin.
    Ein schönes Kleid. Hab ich ja schon mal geschrieben.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo karin,
    das Kleid gefällt mir gut. Ein toller Schnitt.
    LG ella

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid sieht wirklich toll aus. Odette gefällt mir gut. Genau das Richtige für Sommertage!

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Schnittwahl für den Waxprint! Klasse siehst du darin aus!

    AntwortenLöschen
  8. Superschönes Kleid! Schnitt und Farbe stehen dir sehr! Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  9. Hi Karin,
    nichts gegen Jersey-Wickelkleider, aber DAS hier finde ich richtig toll an dir. Der Stoff ist einfach große Klasse und harmoniert auch gut mit dem Schnitt. Viel Vergnügen an diesem Kleid, das sonst keine hat...
    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karin, ich liebe Waxprints, aber man bekommt sie so schlecht .... wobei ich noch nie in so einem Afrikaladen im hiesigen Bahnhofsviertel war, vielleicht sollte ich da mal schauen .... wurde richtig neidisch als ich von eurem Paris Shopping Trip gelesen habe. LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trau dich. Diese Läden sind toll und man taucht direkt ein in eine andere Welt. Sowohl in Paris als auch in Köln waren die Verkäufer immer sehr nett. Ach und ich kaufe immer die günstigen waxprints,das geht gut. Viel Erfolg.
      LG Karin

      Löschen
  11. Das Kleid ist ein Traum, Schnitt und Stoff passen hervorragend zusammen und die Farben ... die sind einfach nur schön!
    Viel Freude beim Tragen.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Karin,
    sehr schönes Kleid. Ja, das mit den großen Mustern ist nicht ganz einfach. Als Paspel-Anhängerin verwende ich bei zerschnippelten Mustern an dem Taillenband gerne Paspeln, finde dann fällt das "getötete" Muster weniger auf. :-)
    Der Schnitt ist ja echt wandelbar und passt jedes Mal wieder super zu Dir.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Muriel, ich vernähe gerade meinen zweiten Waxprint und an den Teilungsnähten gibts Paspeln, was für ein Zufall .
      LG Karin

      Löschen
  13. Watt schön!! Toll wie der Schnitt auch für unelastische Waxprint eingesetzt werden kann. Deine Romanitversionen fand ich beide schon immer so schön.
    Und das neue Wort "Belegsparsam" nominiere ich hiermit schon mal vorsorglich zum Nähnerdwort des Jahres.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen