Sonntag, 8. Februar 2015

FJKA 2015 Teil 2: Wahl des Musters und des Materials, Maschenprobe und Passformüberlegungen

Und schon geht es mit den Frühlingsjäckchen weiter. 
Nachdem wir seit letzten Sonntag unsere Ideen ausgetauscht haben, wird es jetzt konkreter. Habt ihr euch schon für ein bestimmtes Muster, eine Wolle entscheiden können? Habt ihr schon eine Maschenprobe gestrickt oder gehäkelt? Und? Wie zufrieden seid ihr damit?

Susa erlebte bereits gleich zu Beginn "the great desperation" und einen gemeinen Sieg des Lemmings:
"Enttäuscht, geknickt, am boden zerstört, völlig niedergeschlagen gestehe ich mein scheitern am großen plan " copying mrs. westwood ".
ich habe alles gegeben, das müssen sie mir jetzt glauben. die bestellte & gelieferte wolle war nicht geeignet; die farben hatten einen zu hohen weißanteil, aber noch schlimmer war der flauschiflauschegrad. so hatten sich die frau westwood und ich das nicht vorgestellt !!! hier ein beweisfoto - ich habe es probiert :
maschenprobe mit verschiendenen nadelstärken und fallmaschenversuchen
 meine woll-vor-ort recherche (wohlgemerkt in the middle of nowhere mit extremer textil-infrastrukturschwäche) ergab, sie ahnen es : NIX. in hiesigen wollgeschäften werden sockenstrickerinnen fündig und, halten sie sich fest, der trend der boshi-mützen ist auch hier angekommen, garne, die auch für bondage bestens geeignet wären.....

mann, mann, mann. wenn ich jetzt hier nicht vollmundig als handarbeitskoryphäerottenmeyersche (sorry, ein bischen egoaufbau, nicht ernstnehmen, tue ich auch nicht)  vorturnen würde, hätte ich eventuell noch weiter recherchiert, gesucht, probiert, experimentiert - so aber hängt mir der zeitplan im nacken und zwar zentnerschwer...
ebendiesen herzens werde ich den großen plan verschieben und mich dem dreckslemming ergeben.

im wollkorb schimmeln seit einer sale bestellung bei drops noch so einige cotton merinos vor sich hin. die frühlingsfrischesten farben habe ich abgestaubt und abgeledert und stricke dann eben vögelchen. extreme cocooning in der knitting comfort zone. hören sie den lemming neben mir hämisch lachen ?

die motivation tendiert ab jetzt verständlicherweise gegen ganzganzbescheiden und nur mein preußisches pflichtgefühl (noch mehr hohngelächter, jetzt lacht nicht nur der dreckslemming....) hindert mich daran, die brocken zu schmeißen.
die einzige gegenwehr zu der ich nach diesem nackenschlag noch fähig bin, ist daß ich, ganz rebellisch, keine jacke, sondern einen pullover stricken werde will.
es scheint, als befände ich mich gerade im wellenhoch "rock-pullover" und die kleider-jäckchen kurve ist auf talfahrt...."


Bei Wiebke lief es -dank Bettina- in der letzten Woche eindeutig besser:  



"Meine endgültige Entscheidung ist mir ganz leicht gefallen! Denn ich hatte großes Glück, richtig großes Glück. Bettina hat sich bei mir gemeldet, sie hat die Originalvintageanleitung zu dem rosa Jäckchen, von welchem ich nur ein Foto im Inspirationsordner hatte. Und sie hat mir einen Scan davon geschickt. Ist das nicht großartig? Internet kann so klasse sein... Vielen herzlichen Dank, liebe Bettina!.
Dank dieser Anleitung weiß ich jetzt u.a., dass das Jäckchen im 2 rechts/ 2 links-Muster gestrickt und der Kragen separat von aussen nach innen gestrickt und dann angenäht wird. Der Kragen hatte mir ehrlicherweise schon Kopfzerbrechen bereitet.
Bei einem kurzen Besuch im Drops-Wollladen (Liljedal Handarbeitsatelier in Berlin Treptow, Wollreich in Charlottenburg hat die Drops-Wolle aus dem Sortiment genommen) entschied ich mich für die waldgrüne (aka knödelgrüne) Cotton Merino. Das Material selbst ist wunderbar geeignet für eine leichte Jacke und die Farbe passt zu zwei meiner gezeigten Frühlingsstoffe.
Mit dieser Materialwahl habe ich nun also den Beweis erbracht, dass Frau Sachenmacherin und ich beim Hosten dieses Knit-alongs völlig planlos agieren und wir uns bzgl. unserer Projekte überhaupt nicht abgesprochen haben. So wie es aussieht, wird es von unserere Seite Garnmäßig also richtig schön langweilig werden. Umso mehr erwarten wir jetzt natürlich von allen anderen Teilnehmerinnen eine Fülle an spannenden Garnen.
Meine Maschenprobe mit verschiedenen Nadelstärken ist fertig, aufgrund des besten Maschenbildes habe ich mich für Nadelstärke Nr. 4,5 entschieden. (drops empfiehlt Nr. 4, aber ich stricke relativ fest und hatte diese Garnqualität auch schon mit 5-er Nadeln verstrickt)
Das rechts-links Muster ist natürlich unglaublich weitenflexibel und man kann problemlos zwischen 34M auf 10cm und 16M auf 10cm alles messen. Ich habe mich ganz entschlussfreudig und zuversichtlich einfach mal für eine gedehnte Variante mit 20M auf 10cm entschieden, da das Jäckchen später körpernah sitzen soll. Wie körpernah das dann tatsächlich sein wird, bleibt eine Überraschung bis zur erstmöglichen "Anprobe"....


Auf der gestrigen Rückfahrt aus dem Winterurlaub habe ich mir die Maschen berechnet und deshalb voller Vorfreude 174 Maschen für das Jäckchen angeschlagen. Da ich keine Seitennähte haben möchte, werde ich Rücken- und Vorderteile incl. seitlicher Passformzunahmen am Stück stricken. Die Abstände für die eingestrickten Knopflöcher habe ich der Anleitung entsprechend in meine Planung übernommen. (und dann beim Stricken der ersten Reihen natürlich auch gleich erstmal vergessen!). "


Wir freuen uns auf eure Berichte und sind ganz gespannt, wie weit ihr gekommen seid. 
Auf gehts zur Linkparty, die euch wieder bis nächsten Samstag um Mitternacht Einlass gewährt:

Kommentare:

  1. Ach, schade, schade, Frau Sachenmacherin, ich hatte mich schon sehr auf das inspiered by Vivienne Jäckchen gefreut. Aber ich kenne ihre Probleme der Wollbeschaffung vor Ort am eigenen Leib. In meiner Einöde hat der einzige Wollladen vor ein paar Jahren die Pforten dichtgenmacht und ich bin auch auf Onlinebestellungen angewiesen.
    Zwitschernde Vögelchen werden aber sicher auch ein prima Frühlingsjäcken.

    Ihre Wahl, Frau Kreuzberger gefällt mir sehr gut; dieses Modell war mein Wunschmodell bei ihnen. Aus der grünen Cotton Merino habe ich letztes Jahr auch schon ein Jäckchen gearbeitet.
    Überhaupt scheint die Cotton Merino beim diesjährigen KA ja ein großer Trend zu sein.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich.strick.das.ding. !!! ehrenschwör. ich nehme auch sehr gerne wollvorschlage entgegen.....
      lg,
      susa

      Löschen
    2. klasse, ich war schon so darauf gespannt! wollmäßig weiß ich allerdings auch nicht so recht, denn zu labberig soll's im gegensatz zu flauschig ja auch nicht werden...
      lg anja, auch vom nirgendwo ;-)

      Löschen
    3. Frau Sachenmacherin kriegt ein persönliches Sonder-FJKA-Finale wann immer sie möchte. Das Inspired-Jäckchen wollen wir doch alle sehen, oder?

      Löschen
    4. Warum es zur Zeit nur diese dicken Garne gibt ist mir auch ein Rätsel . Natürlich gut geeignet für Strickanfängerinnen . Meine Wolle kaufe ich zum größten Teil bei Ebay , bei uns hier ist nämlich auch nix . Außerdem haben die Läden nur offen während ich arbeite .

      Löschen
    5. Oh mann, auf das Westwood-Jäckchen hatte ich mich auch gefreut, das will ich auch noch sehen, egal wann, egal wo. Vögelchen sind auch schön, aber das der olle Lemming doch wieder seinen Triumph hat, das finde ich em-pö-rend!

      Löschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Das Jäckchen gefällt mir sehr, Vintage sowieso. Einfach drauf los! Und Grün ist doch super!
    Weiterhin viel Spass!
    Liebs Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen
  4. Schade , Frau Sachenmacherin, ich fand das Garn von der Optik her schon sehr gut getroffen und dann flauscht das Zeug. Eine Alternative fällt mir gerade auch nicht ein.
    Wiebke, diese Jacke wird schick und wenn sie schon mal zu zwei geplanten Kleidern passt, da fehlt nur noch der Frühling. Ich fände es gut, wenn du dich lang und breit über die Strickweise des Kragens auslässt, der ist sehr schön und vor allem liegt er gut an der Frau, was man ja nicht von jedem Kragen sagen kann.
    Vielen Dank und Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mir alles genau notieren -ganz entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten- und werde berichten.Mal schauen, wie der Kragen dann in echt funktioniert....und welche Art Kleider da dann am besten drunterpassen...

      Löschen
    2. Darauf bin ich auch sehr gespannt, wie das konstruiert ist und sich nachher legt. Warum wohl wird der Kragen nicht angestrickt, gibt es beim von-außen-Stricken und Annähen irgendwelche Vorteile, die mir nicht einfallen? Wer weiß, vielleicht ist das die ultimative Kragenmethode?

      Löschen
    3. Bevor ich die Anleitung hatte, gingen meine Überlegungen eher dahin, wie man den schönen glatten Aussenrand hunkriegt, wo die Kragenform doch eindeutig durch Abnahmen erreicht wird.

      Löschen
    4. Die Kragen-Konstruktionsgeschichte interessiert mich auch - vielleicht legt sich der Kragen nicht so schön, wenn man's direkt anstrickt? Ich könnte mir vorstellen, dass sich der Kragen beim Anstricken am Hals eher wie eine Art Welle formt, während beim Annähen eher ein 90° Winkel erreicht wird.

      Und schade um die Westwood - das Design hätte mich interessiert.

      Löschen
  5. Ich schlage ein Westwood Knit Along vor, das geht als Herbstmodell durch, bis dahin sollten wir geeignete Wolle gefunden haben.
    Und die professionelle Susa hat über den Sommer eine leicht verständliche Anleitung zusammengepinnt, gell.
    Aber erst man entspannen bei Vögelchen, ihr immer mit dieser Cotton Merino, versteh ich nicht.
    Wiebke dass ist ja toll, so ein Glück, wird bestimmt toll.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann machen wir direkt ein westwood-komplett-along mit stricken, nähen, frisieren und keine unterwäsche drunter.....das wird ein spass !

      Löschen
    2. Ich bin dabei (also, bis auf die keine Unterwäsche. Ich nähe doch jetzt Schlüpper!)

      Löschen
    3. schlüpper à la vivienne wären wohl auch erlaubt....mit reissverschlüssen, kariert und/oder besonders löchrig ;-)))

      Löschen
    4. Hach und die Plateauschuhe, das wird ein Spaß!

      Löschen
  6. Den Kragen des Vintage-Jäckchens finde ich einfach grossartig. Schön, dass du die Originalanleitung bekommen hast. LG Doro

    AntwortenLöschen
  7. Schade das das mit dem Westwood Jäckchen nicht geklappt hat. Ich habe aber beim Lesen herrlich geschmunzelt.

    Wiebke danke für Drops Laden tipp im Berlin. Ich stricke auch immer fest und muss eine Nadel großer nehmen.

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefällt eure Vorbereitung! Sehr ,sogar......auf den Vögelchen Pulli bin ich sehr gespannt und auch die Jacke erfreut mein Strickgemüt.
    Danke für euer Vorstricken! Ohne Euch beide wäre alles nichts....

    Lliebe Grüße
    m

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach komm, jetzt werd` ich ja ganz rührselig....dankeschön für so viel virtuelle blömscher -
      uns macht es auch spass

      Löschen
    2. Siehst du meine roten Rührungsbäckchen? Danke!

      Löschen
  9. Ich freu mich! Ich freu mich total, dass Frau Kreuzberger Nähte das Vintage-Jäckchen mit dem herrlichen Kragen (und dann auch noch in knödelgrün!) strickt. Ich bin nämlich auch total gespannt, wie das wohl mit dem Kragenstrick funktioniert.
    Frau Sachenmacherins Jäckchenidee gefällt mir aber auch, ich finde die Farbkombi für die Vögelchen so schön. Trotzdem schade, das es erst mal keine Westwood-Jacke geben wird ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  10. Hallo !
    Ich steige heute noch mit ein, und hoffe das ist okay.
    Ich habe den ganzen Sonntag geschaut was alle für tolle Jäckchen zaubern möchten und freue mich auf gemeinsames stricken und austauschen.
    Liebe Grüße Lysann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber sicher doch - herzlich willkommen auf der strickparty !

      Löschen
  11. Oh, ich bin ja schon ganz gespannt zu sehen, was ihr alle stricken werdet! Aus Zeitgründen (und weil ich noch genug andere Projekte habe, die gerne erst mal fertig werden sollten) traue ich mich leider momentan nicht, noch ein Jäckchen/Pulli-Projekt anzufangen. Aber wie gesagt: Ich folge gespannt mit.
    Viel Spaß euch allen,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hohe Ansteckungsgefahr ist dir bewusst?

      Löschen