Mittwoch, 4. Dezember 2013

Me made Mittwoch am 4.12.2013

Der letzte Monat des Jahres hat angefangen und heute ist auch schon der drittletzte MeMadeMittwoch 2013. Unglaublich wie schnell die Zeit besonders am Jahresende immer davonrennt.
Ich bin Wiebke vom Blog "Kreuzberger Nähte" und begrüße euch ganz herzlich an diesem kalten, nebligen Spätherbsttag. Jeden Mittwoch treffen wir uns hier auf dem Blog, um uns unsere selbstgemachte Kleidung zu zeigen, uns zu inspirieren, Erfahrungen auszutauschen und uns gegenseitig zu ermutigen, unsere selbstgmachten Sachen auch im Alltag zu tragen.

Ich habe in diesem Jahr -ermuntert durch viele andere Nähnerds hier- ganz neu eine Liebe zu weiten Röcken entdeckt und mir seit dem späten Frühjahr mehrere Tellerröcke genäht. Am Anfang war das Tragen -besonders mit einem Petticoat- etwas seltsam, ich kam mir manchmal geradezu albern vor. Aber dieses herrliche Gefühl, wenn die Stofffülle um die Beine schwingt ist einfach unbeschreiblich schön. Besonders wenn man dabei ganz locker-leicht mit den Hüften schwingt :))


Nun starte ich also in meine erste kalte Saison als Tellerrockträgerin und erfreue mich an der wärmenden Wirkung des Petticoats. Allerdings ist mir -wie auch gestern als die Fotos in der Mittagspause entstanden- nicht jeden Tag nach solch einem "großem Auftritt". Deshalb habe ich beim Nähen dieses Woll-Tellerrocks erstmals auch ein Teller-Futter eingearbeitet, damit ich ihn auch ohne Petticoat tragen kann (der sonst die Unterrockfunktion mit übernimmt).
Das Tragen mit dem weiten Futter erscheint mir bislang sehr angenehm. Weder ist der Rock an der Thermounterkleidung hochgekrabbelt. Noch hat sich das Futter irgendwie verheddert.
Futtersaum mit Schrägband eingefasst

Ich habe bei meinem letzten "Vorturnen" auch schon einen karierten Tellerrock gezeigt, aber die Tellerrock-Fachfrau erkennt natürlich sofort, dass es hier um grundsätzlich verschiedene Modelle geht. Dieser Rock hier ist ein halber Teller. Bedeutend weniger Stoff um die Hüften. 

allerdings links mit, rechts ohne Petticoat

Die Karos verlaufen vorne im schrägen, an den Seiten im geraden Musterverlauf. Das war mir sehr wichtig. 

Beim Zuschnitt stand ich vor einer großen Herausforderung, denn ich hatte -wie in alten Zeiten- nur einen Meter Stoff. Mehr gab es nicht für mich.
Ich hatte mich sofort in diesen Wollstoff mit dem von Blumen überlagerten Karomuster verliebt. Und wollte daraus genau so einen Rock.
Und ich habe es geschafft, das halbe-Teller-Teil im Stoffbruch zuzuschneiden, so dass ich nur eine Seitennaht habe. Musste aber an einer unteren Rundung an einer Stelle ein Stück ansetzen. 

Trotzdem treffen die Karos ziemlich gut gelungen aufeinander. Auch an der Seitennaht mit dem Reißverschluss passt zwar das Blumenmuster nicht, aber die Karos mit einer leichten Toleranz gut aneinander. Ich bin auf jeden Fall ziemlich stolz darauf:

Schwingt auch ohne Petticoat
Jetzt seid ihr dran. Wer ist heute auch ein karierter Herbsttyp? Wer hat auch Tellerrockerfahrungen?


Kommentare:

  1. Hier! Ich.
    Heute zeige ich auch 'kariert' und ein Herbsttyp bin ich sowieso :-)
    Deinen Rock würde ich sofort nehmen, der gefällt mir sehr gut!

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein toller Stoff, da hätte ich auch sofort zugeschlagen. Der Rock ist dir wunderbar gelungen und du kombinierst ihn sehr schön; besonders deine Kermit-der-Frosch farbenen Stiefel finde ich klasse.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Die Steifel! echt beneidenswert und dann mit diesem Rock, sehr schön. Richtig cooles Outfit. LG Ottilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! DIE Stiefel! Dafür haben wir einen geübten Blick! Egal, wenn das Blumenmuster an der Seitennaht nicht 100% stimmt. :)))

      Löschen
    2. Haha, Ablenkungsfütterung gelungen :)))

      Löschen
  4. Liebe Wiebke, ich finde den Rock ganz toll! Da kannst Du zu Recht stolz drauf sein. Leider habe ich noch keine Erfahrung mit Tellerröcken, aber er steht ziemlich weit oben auf meiner ToDo-Liste.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Wiebke, es ist einfach ein wunderschöner Rock und ich bewundere deine Karoperfektion. Das sieht einfach toll aus. (Den Stoff hätte ich auch mitgenommen, wäre er mir begegnet).
    Und ganz besonders tröstlich finde ich dass du es geschafft hast, das aus einem Meter herauszuholen (mit Karo!) - das macht mir Hoffnung, dass einer meiner Stoffe (immer zwischen 1 und 1,5m... immer noch) vielleicht auch mal so ein schön schwingender wird.

    Sehr sehr schön! Und es sieht bei dir tatsächlich nach Herbst aus, obwohl es sich hier wie Winter anfühlt.
    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Trost: Hier fühlt es sich auch wie Winter an und ich habe mir gestern für die Fotos fast den A... abgefroren.
      Und natürlich kriegst du aus deinen Meterstücken auch Weitschwinger raus. Da habe ich vollstes Vertrauen in deine bislang gezeigten Fähigkeiten. Man muss einfach immer in Übung bleiben und darf sich seine Stoffknauserqualitäten nicht durch die Verwendung von 4m langen Stücken (gähnnn!!) verderben. So ein bißchen Herausforderungs-Herzklopfen beim Zuschnitt muss einfach sein.
      LG
      Wiebke

      Löschen
    2. Meine Rede. So läuft man auch nicht Gefahr unsinnige Reste zu produzieren und aufzuheben.

      Löschen
    3. Und falls doch mal ein Fitzelchen übrigbleiben sollte, kann man noch ein Puppenkleid draus nähen ;))

      Löschen
    4. Nein, hehehe, nur die kleine Gefahr dass man häufiger sagt, ach nur so ein winziger Meter davon, der geht noch mit...

      Löschen
    5. Und nimmt ja auch im heimischen Stofflager nicht so viel Platz weg.

      Löschen
  6. Also, die Stiefel setze ich noch auf meinen Wunschzettel.
    Den Roch darfst du auch gerne dem Nikolaus mitgeben.
    LG SyBille

    AntwortenLöschen
  7. Ui, das ist aber ein schöner Rock. Ich überlege auch schon, mir einen Tellerrock zu machen, allerdings in der neuen Midilänge.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte diesen hier ursprünglich sogar auch etwas länger, sah zu den Stiefeln tatsächlich auch bei meiner bescheidenen Körpergröße elegant und gut aus. Mit Pumps oder anderen Übergangsschuhen dann allerdings sehr merkwürdig.

      Löschen
  8. In der Näh "Szene" sind Tellerröcke ja total in. Ich hätte mir am Anfang des Jahres nicht träumen lassen, dass ich auch mal so einen Rock haben möchte...das hat sich grundlegend geändert. Bei dem, was ihr MMM-Team-Damen einem immer so zeigt- da bekommt man Appetit!
    Und die Stiefel sind der Ober-Hammer!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  9. Hi hi, wie wäre es denn mal mit einem Quadratmeter-Challenge. Ich finde es genial, dass du ansetzen musstest und man gar nichts davon siehst. Solche Nähbasteleien finde ich immer sehr gut und ermutigend. Wie du sagst, 4 Meter sind langweilig. Danke für die mal wieder schöne Fotosession!

    AntwortenLöschen
  10. Ah ja, der halbe Teller! Gefällt mir als noch-nicht-Tellerrockträgerin besser. Hast du den Unterrock genauso groß zugeschnitten wie den Teller, also nach dem gleichen Schnitt???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das Futter ist exakt gleich. Deshalb war ich skeptisch, ob das nicht anfängt, ein Eigenleben zu führen.

      Löschen
  11. Du scheinst ja die absolute Zuschneide-Zauberin zu sein!
    Der Rock ist echt toll geworden!!
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Sehr sehr sehr sehr hübsch, der Rock, und dann mit den tollen grünen Stiefeln! Einfach umwerfend! Ich hab den Stoff auch noch zu Hause in HH iegen, allerdings nicht mit rot, glaube ich, sondern blau, wenn mich nicht alles täuscht. Viel Spaß damit und liebe Grüße aus CT
    Anna

    AntwortenLöschen
  13. Schaut echt toll aus der halbe Teller. Das Muster gefällt mir ausgesprochen gut. Ich hab auch so einen Rotkarierten mit gleichgrossem Futter ... er trägt sich super!
    Und wenn man nur ein kleines bisschen aufpasst beim Zuschneiden, dann trifft man die Karos ganz leicht genau ;0)
    ... ich geh mal nach passendem Stoff suchen, allerdings komm ich ne mit dem Meter aus.

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  14. Da tanzen wir heute Beide im halben Teller durch die Welt.
    Allerdings ist Deine Kulisse sehr viele schöner und Du tanzt überzeugender :-)
    Toller Rock und super Einsatz bei den Temperaturen ein Freiluftshooting ohne dicken Mantel.
    lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Er steht Dir gut, Dein karierter Teller - auch wenn es heute nur ein halber ist. Ich bin immer wieder überrascht, wie gut Karo doch kommen kann und freue mich schon auf nächste Woche.

    Liebe Grüße
    neko

    AntwortenLöschen
  16. Dein Rock gefällt mir richtig gut, als halber Teller bald noch besser als ein ganzer. Bin echt beeindruckt, dass Du einen halben Teller aus einem Meter Stoff hinkriegst.
    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  17. Hallo! Ich hab über dein tolles Profil-Bild hierher gefunden! Und weil nicht nur dein Profilbild super ist, sondern dein ganzer Blog und die Idee, bleib ich einfach als deine neue Leserin hier!
    Habe einen gemütlichen Winterabend!
    Liebste Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen