Sonntag, 17. November 2013

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 1

Heute geht es los, seid ihr auch ein bisschen aufgeregt?
Toll, daß sich schon so viele gemeldet haben, ich bin mal so dreist und gehe davon aus, daß wir heute sogar noch mehr werden, das wäre cool!!!
Liebe Schneiderinnen und lieber Schneider, bald ist Weihnachten und wir werden im neuen Kleid (, Outfit, whatever...) feiern können, ist das nicht eine großartige Vorstellung?
Dann lasst uns mal anfangen!




Das langweilige, nämlich ein paar technische Hinweise noch vorweg: Wie gewohnt wird Mr. Linky eure Posts sammeln und zwar jeweils bis Freitag nacht. Bitte achtet darauf die Post-Adresse einzugeben und nicht die Blog-Adresse damit man auch später noch zum passenden Post geleitet wird. Toll wäre wenn eure Kommentarfunktion so eingestellt wäre, daß jeder ohne Sicherheitsabfrage kommentieren könnte. Das ist natürlich ein leicht heikles Thema, aber vielleicht könnt ihr Eure Einstellungen (und Eure Einstellung dazu) mal überprüfen. Wenn man gerne viel kommentieren möchte wird es sonst sehr mühsam und ich weiss, daß Nicht-Blogger-Nutzer in manchen Blogs Probleme haben überhaupt zu kommentieren.
Wenn ihr irgendein technisches Problem habt, schreibt es einfach in einen Kommentar, ich hoffe, ich kann dann helfen.

Jetzt endlich in medias res, für heute steht auf dem Plan:


Ich bin ein Streber und habe schon alles zusammen gesucht / Ich habe noch überhaupt keinen Plan und sage stattdessen ein Gedicht auf / Ich gucke mal, was die anderen so nähen / Dieser Stoff soll es sein, nur was für ein Schnitt?? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2012/2011

Für mich gilt sowas wie: Ein bisschen Plan (kein Gedicht, puh!), aber noch unentschieden. Ich habe so zweidrei Wunschvorstellungen, zufällig einen sehr schönen Stoff gefunden der überhaupt nicht zu diesen Plänen passt und heute habe ich auch noch einen neuen tollen Schnitt gesehen, der aber wiederum nicht zu diesem Stoff passt, na toll. 
Aber der Reihe nach, fangen wir mal mit der Rückblende an:



2011 habe ich ein Kleid aus der Ottobre genäht, Details könnt ihr hier nachlesen. Das Kleid ist aus einem Wollstoff und es ist dunkelblaugrau. Ich finde es nachwievor wunderschön muss aber mehr und mehr feststellen, Wollstoffkleider sind nicht ganz mein Ding, sie sind mir meist zu warm und das kratzige bleibt irgendwie. Und dunkelblau ist halt auch nicht schwarz, das geht nur zu unmusikalischen Gelegenheiten. Trotzdem ist es ein schönes Kleid und wenn die Gelegenheit passt trage ich es schon gerne.

2012 gab es ein Licorice von Colette, Details gibt es hier. Dieses Kleid ist zwar auch nicht schwarz, aber ich hab es oft angehabt, wahrscheinlich auch weil es etwas legerer ist als das erste. Es ist aus dünner Baumwolle, gefüttert und trägt sich total angenehm. Das dazugehörige schwarze Probekleid trage ich auch oft.

Für dieses Jahr hätte ich gerne ein Kleid plus Jacke. Oder ein Kostüm plus Shirt. Oder ein Kostüm und ein Kleid, anspruchsvoll sind wir ja mal garnicht, ähem.
Ich habe bei Etsy kürzlich zwei Schnitte gekauft, ähnliches Beuteschema, kurze Jacke mit weitem Rock. der erste Schnitt ist schon da, der zweite hoffentlich schon auf dem Weg:






Das wäre also der erste Plan. Eigentlich gefällt es mir so ähnlich wie auf dem unteren Schnitt am Besten, dunkle Jacke und kariertes Kleid (müsste ich basteln) wäre meine Traumvorstellung. Ist das überhaupt weihnachtlich? Na, egal.



Ich war extra nochmal Stoff kaufen (extra...ja, genau, lassen wir das.), im Fashionpark Nussloch gibt es einen Stoffverkauf von Betty Barclay und Co., das hatte Sewmeow auf Twitter berichtet und ich bin heute hingedüst. Gefunden habe ich u.a. zwei wunderschöne graue Stoffe, ein Romanit und ein toller Wollstoff, die würden reichen für Jacke und Rock.



Ausserdem habe ich noch einen karierten Stoff im Vorrat, den Anja letztes Jahr auf dem Maybachufermarkt für mich besorgt hatte, der würde für ein langes Kleid reichen und auch zu den grauen passen.
Der ziemlich weihnachtlich rote untere Jersey ist auch aus Nussloch. Dafür habe ich aber noch überhaupt keine Idee.



Und dann sprang mir heute noch dieser supertolle, weichfallende Stoff auf den Einkaufsstapel, irgendwas ganz seidiges, wahrscheinlich eine Viskosemischung, leicht glänzend, mit einem unregelmässigen Muster, sehr besonders und garnicht nach was ich sonst Ausschau halte. Aber ich finde ihn so schön! 
Dieser Stoff war ein Rest der mengenmässig für ein halbwegs schmales Kleid reichen müsste, der Druck hat allerdings an beiden Seiten einen breiten einfarbigen Streifen der eine dicke Portion Kreativität beim Zuschneiden erfordert. 
Ich hätte diesen Schnitt dafür in petto, falls der Stoff reicht, den wollte ich sowieso nähen, ich würde hier mit einem Probekleid vorher testen, ob mir so ein Schnitt überhaupt steht:


 








Und dann gab es heute noch die Vorschau auf die Dezember-Knip, da wird dieses Knallerkleid drin sein. Von Mart Visser sind immer wieder mal schicke Sachen in der Knip, ich habe allerdings keine Ahnung wer das ist, vielleicht der holländische Guido Maria Kretschmer?
Man kann das Schnittmuster jetzt schon als PDF runterladen, wer keine Angst vor Schneiden und Kleben hat (kann man ja die Utensilien zum Geschenke verpacken schonmal raussuchen) und ebenso noch keinen Plan hat hätte hier eine schicke Option, finde ich:

Mein Nähnerdauge sagt mir, daß es aus Jersey o.ä. sein müsste, ich schliesse das aus den gecoverlockten Ärmelsäumen auf der Schnittzeichnung, Angaben gibt es dazu auf der Seite keine. Was die mit dem mittleren Schnittteil gemacht haben kann man leider auch nicht erkennen. 
Aber jedenfalls, mir gefällt es und Stoff hätte ich auch da, fast schwarzen Romanit und ein Stück Spitze für das Mittelteil: (das Foto ist natürlich zu hell)





Ein ähnliches, nicht ganz so detailreiches Schnittmuster ist in der aktuellen Nähmode drin, in mehreren Varianten. Das Heft ist gerade erschienen und im Zeitschriftenhandel zu finden. Das untere Kleid ist das Titelmodell von dem Heft, finde ich auch ganz hübsch und ist mit einem Shirt drunter eine bestimmt bequeme Variante Weihnachtskleid: 





Um die Rundschau komplett zu machen habe ich mir noch die Burda-Dezember-Vorschau durchgesehen, auch hier sind Knallerkleider drin wie ich finde, aber bei Burda bin ich vorsichtig, ihr wisst, passt mir nicht. Trotzdem schön auf alle Fälle sind die zwei finde ich:




Soweit meine Ideen die ich in die Runde werfe, jetzt bin ich gespannt, was ihr so vorhabt!






Kommentare:

  1. Mir gefällt das Kleid aus der Knip auch sehr, sehr. Noch besser aber finde ich das rosa Kleid aus der Burda. Das ist für mich glatt ein Grund die Zeitschrift zu kaufen; ich habe aber auch oft Probleme mit der Passform (wie schön, dass ich auch zwei Burda-Kleider auf der Liste habe, örks :))
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  2. Katharina, Danke für die Organisation.
    Hoffentlich seh' ich heute viele Posts wie Deinen mit viel Inspiration.
    liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Sehen alle toll aus, bin gespannt!
    Mart Visser ist ein Holländische Modedesigner, seit 1993 zwei mahl im Jahr eine haute couture collection und seit 2003 auch prêt a porter.
    ( Verzeihe meine vergewaltigung der Deutsche Sprache).
    HG, Ingeborg.

    AntwortenLöschen
  4. Ui, viele schöne Ideen.
    Mir gefällt ja sehr der Stoff, den du für das Knipkleid vorgesehen hast.Ich denke auch, der Schnitt wäre ideal für so einen weichfallenden Stoff.
    Bin gespannt, wie du dich entscheidest.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde alle Ideen schön und kann sie mir gut an dir vorstellen.
    Der absolute Oberknaller ist aber das Knip-Kleid, das ist ja sooo schön. Das muss ich mir auch sofort downloaden!
    Dein grauer Stoff passt auch wunderbar dazu.
    Meine Nähmode gefällt mir auch, wirkt aber gegen Knip fast ein bisschen langweilig.
    Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung!
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefallen alle Schnitt beim rosa burda-Kleid habe ich aber Bedenken. Wegen des Dreiecks, das finde ich an dieser Stelle immer problematisch, ich habe mir auch mal ein Kleid, das so eine dreieckige Schnittführung hatte genäht, nicht so auffälligf, da wild gemustert aber trotzdem musste ich immer an den Anfang der Blechtrommel denken, wo glaube ich Oskar, kurz über Dreiecke "philosophiert".
    Außerdem könnte es um die Hüfte auftragen, um etwas unverfänglicher weiter zu kommentieren.
    Die Vintage-Schnitt find eich beide wunderschön.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. wow, ich habe noch einen schnitt zu hause herumliegen, den ich mir im sommer gekauft, dann aber doch nie genäht habe.. eigentlich könnte ich das kleid auch für weihnachten verwenden.. hm.. könnt ich das schaffen :/ lust hätte ich schon.. aber zeit und so? :/
    alles liebe, elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin sehr gespannt, was es am Ende wird; auf jeden Fall hast du da eine tolle Auswahl. Den karierten Stoff finde ich großartig! Also drücke ich mal die Daumen für das Karo-Kleid mit der Jacke.
    Und ich muss noch schnell loswerden, dass das Logo mit dem Mini-Kleid klasse einfach toll ist!

    AntwortenLöschen
  9. Also. ich habe die Dezember-Burda ja hier, das rosa Kleid wird aus weichfallendem Krepp genäht, ist aber eine Kurzgröße. Das zweite, dunkle aus der Burda gibts erst ab Größe 44. Ich finde du solltest aus dem neuen, gemusterten Stoff etwas nähen, zum Beispiel das lockere Kleid aus der Knip, und den einfarbigen Streifen dann am Saum und an den Schultern oder an der Taille platzieren - müsste man noch genauer überlegen. Karokleid und dunkle Jacke kann ich mir aber auch gut vorstellen - dann werden wir Kleidzwillinge (falls ich so weit komme). Mich würde ja schon reizen jetzt mitzuverfolgen, was dir zu dem Karostoff einfällt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich den gleichen Karostoff auch schon seit einem oder sind es schon zwei ratlos streichele, wäre ich auch sehr gespannt, was dir dazu einfällt!

      Löschen
  10. Mirr schwirrt der Kopf. Sooo viele schöne Stoffe und Schnitte, mich überfordert derzeit eine Entscheidung. Näh doch einfach alle :-)

    Vielen Dank auch wieder für die Organisation! Schon im letzten Jahr war meine Teilnahme WKSA der notwendige Popo-Tritt, ohne den ich das Kleid aicher nicht fertiggenäht hätte.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  11. Ich freu mich, hier alle Kleiderentstehungen verfolgen zu können :)
    Nächstes Jahr bin ich vielleicht auch mit von der Partie. Im Moment ist meine Nähmaschine in der Reparatur und dank Uni habe ich auch gar keine Zeit…
    Aber angucken kann ich :)

    AntwortenLöschen
  12. Das Knipkleid mit dem Spitzeneinsatz finde ich sehr gut. Auch das rosa Burdakleid spricht mich sehr an; das hat so hübsche Details.
    Schwierige Entscheidungen, die wir zu treffen haben *lach*
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Luzie

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Frau dickespaulinchen,
    deine Kleiderzusammenstellung finde ich super!
    Ganz besonders gefällt mir das rosa Burda-Kleid (nur nicht gerade in hellem rosa), aber ich hege wie du Vorbehalte gegenüber der Kompatibilität von Burda und mir.

    Ganz herzlichen Dank auf jeden Fall für die Organisation des Sew-Alongs!

    Grüße,
    naehfreundin

    AntwortenLöschen
  14. Ich tendiere auch ganz arg zum Knip-Kleid. Das rosa burda kleid ist auch der Wahnsinn, macht aber wahrscheinlich keine Freude, wenn man schon vorher weiß, dass man nicht der Burda-Figur-Typ ist. So oder so, ich habe keine Variante gesehen, die mir nicht gefallen würde, also bin ich definitiv gespannt, egal welche Entscheidung du fallen wirst.
    Liebe Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank liebe Katherina, dass Du uns auch in diesem Jahr an die Hand nimmst. Tolle Schnitt hast Du in der engeren Wahl, ich bin gespannt auf welchen die Wahl fällt. Der graue Wollstoff und der Stoff mit der Spitze gefallen mir besonders gut. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Katharina! Vielen Dank für die Organisation, es gibt schon ein paar Kleidungsstücke, die ich immer nähen wollte, aber ohne die Sew Alongs nie verwirklicht hätte. Mir hilft ein Ziel, ein Zeitplan.... Danke!
    Liebe Grüße von Julia

    AntwortenLöschen
  17. Hach die Betty Barclay Stoffe habe ich vor kurzem auch in Nußloch gesehen! ;-)
    Meine Favorit ist die Vogue Kombi, aber das rosa Burdakleid sieht auch toll aus. Danke für die Orga des Sew Alongs.
    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Katharina, erstmal vielen Dank für die Organisation. Finde ja Knip und das rote aus der Nähmode wirklich TOP. Bin gespannt wie du dich entscheidest ;-)
    Viele Grüße Elke
    PS: leider geht es auf dem MMM auch nicht mit URL zu kommentieren.

    AntwortenLöschen
  19. Oh, ich seh' schon, ich bin spät dran... und trage mich nachher gleich oben ein.

    Zu Deiner Kleiderwahl: das Rote aus der Neuen Nähmode hatte ich auch schon im Auge. An dem rosa Burdakleid finde ich diesen Chevronförmigen Einsatz so toll, der erinnert immer an alte Prinzessinnenkleider (so, wie ich sie so gerne gemalt habe, wenn das Ding nicht mit der Spitze nach oben zeigen sollte ) ;) Warum die den bisher noch nie betont haben, weiß ich auch nicht.

    LG
    neko

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    deine Stoffe sind alle wunderschön. Besonders gefällt mir deine Idee mit dem knipkleid und der Spitze. Aber auch die ersten Varianten mit dem Jäckchen werden bestimmt toll.
    Danke für das Organisieren dieses spannenden Sew-Alongs. Ich freue mich auf die kommenden Wochen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Hi Katharina,
    Danke nochmal für die Organisation, ich freu´mich! Und Deine Stoffe samt Schnitte sind toll
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Katharina,
    danke noch mal für Deinen Impuls mit dem Blog. Jetzt habe ich es endlich gewagt und werde einfach schauen, wie es so kommt. Tolle Vorhaben liegen vor Dir. Das locker sitzende Knipkleid habe ich für mich auch ins Visier genommen (also für irgendwann - ich bin eine Nähschnecke). Auch das zweite Knipkleid sieht spannend aus. Was man da wohl alles vorn dran zaubern kann? Am ehesten in mein Beuteschema passt wohl das rosa Burdakleid und ich wäre gespannt, welche Wirkung es in anderen Stoffen hätte. An Karostoffe traue ich mich nicht. Ich freue mich jedenfalls, das hier nicht nur mitlesen zu können, sondern auch wirklich dabei zu sein.
    Herzliche Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  23. So viele verschiedene Varianten eines Weihnachtskleids! Mir persönlich gefällt das rosa Burdakleid am besten, vielleicht dann in dem lachs-eige-farbenen Viskosestoff. Das würde doch toll aussehen und mit Goldschmuck dazu wäre ein phänomenaler Auftritt sicher!
    Alle anderen Stoffe und Schnitte finde ich auch sehr schön, das rosa Kleid jedoch am festlichsten und auch deinem Typ sehr gut passend!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  24. hallo Katharina, lieben dank für die einladung zum weihnachtskleid nähen. du hast dir sehr schöne schnitte ausgesucht, gefallen mir sehr gut. wobei nicht alles für mich geeignet wäre. die stoffe sehen auch gut aus und der rotkarierte würde sich doch gut für den rock eignen und rot ist doch weihnachtlich! oder?
    viel erfolg bei der auswahl!
    lg elke

    AntwortenLöschen
  25. Boa!! Sind das Viele!!! (Stoffe, Schnitte und Teilnehmer).
    Also das obere (rosane)Burdakleid kann ich mir gerade (obwohl sehr festlich) nicht so vorstellen, aber beim rest fiele mir dei Entscheidung total schwer.

    Beste Grüße Christoph

    AntwortenLöschen
  26. Katharina, das ist ja eine enorme Auswahl, da bin ich gespannt.
    Und wahnsinn finde ich diese Teilname am Weihnachtskleid
    lgmonika

    AntwortenLöschen
  27. Ach, das rosane ist ja toll! Also vom Schnitt her, die Farbe finde ich etwas seltsam. ;-) Bin gespannt was du machst und freue mich auf und über diesen Sew-Along. Danke nochmal fürs organisieren! Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  28. Das sind ja wunderbare Varianten! Das Modell aus der Nähmode habe ich als Simplicityschnitt genäht - http://flohstiche.blogspot.de/2013/05/ein-sommerkleid.html - und ich hatte tatsächlich auch überlegt, dieses als Weihnachtskleid zu nähen. Das Modell der Burda Vorschau Dez finde ich auch knallermäßig!!!

    AntwortenLöschen
  29. heisann! oh wie schön!!! tolle anregungen...mir kribbelts auch schon in den fingern!! habe einen tollen schnitt aus den 50igern, aber nie mut und zeit genug gehabt diesen umzusetzen...jetzt packe ich es an! freu mich auf Euch und den Sew-Along!!!

    AntwortenLöschen
  30. Katharina, vielen Dank für die Ausrichtung des Sew Alongs. Ich habe im letzten Jahr aus der Ferne und ohne Blog die Fortschritte der Teilnehmerinnen bewundert und mich beim Finale durch die vielen blogs geklickt. Dieses Jahr kann ich auch teilnehmen und FREUE mich!
    Wofür hast Du Dich entschieden? Ich würde das erste Kostüm von Mc Calls sofort nähen. Es gefällt mir wahninnig gut.
    Sehr gefreut habe ich mich auch über Deinen Betty Barcley Tipp. Vielleicht komme ich diese Woche noch hin. Vielen Dank auch für den Futterstofftipp vor einigen Wochen.

    LG, Nina

    AntwortenLöschen