Mittwoch, 19. Juni 2013

Me Made Mittwoch am 19. Juni 2013

Einen wunderschönen sonnigen Mittwoch wünscht Melleni von *talentfreischoen*. Schön, dass Ihr hier seid, zum vorletzten MMM vor der Sommerpause! Die MMM-Crew hat sich beraten und entschieden, dass der Juli und August MMM-frei sein werden. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass sich im Sommer doch eine gewisse MMM-Müdigkeit breitmacht und wir alle nach einer längeren Pause wieder mit Schwung dabei sind.

Noch ist es aber nicht soweit, der heutige Tag verspricht viele schöne Hochsommer-Outfits und in der nächsten Woche lädt uns Meike in ihre gute Stube.

Ich werde heute, wie meist am Mittwoch, bei meinem zweiten Job in der  brandenburgischen Provinz sein und damit weit weg vom ganzen Obama-Besuchs-Zirkus. Ich hätte wenig Lust, in der "aufgerüsteten" Stadt U-Bahn zu fahren. In der Berliner Zeitung war gestern zu lesen, was für ein Logistik-Aufwand betrieben wird, wenn die First Family ins Kino geht reist. Der Wahnsinn.

Zur Sache.

Ich zeige Euch heute mein gestriges Outfit: das soeben im Rahmen unseres diesjährigen Sommer-Nähkränzchens entstandene Wohnkleid aka Vogue 1027. Eine erste Version ist bereits im letzten Jahr entstanden - hier die Lobpreisung - ebenso wie eine verschmälerte Version: das Kleid für echte Frauen.

Meine Begeisterung von damals hat sich gehalten und wurde sogar nochmal gesteigert. Ich finde diesen Schnitt einfach großartig. Seine Vorteile traten gestern - beim ersten Tragen nach der Fertigstellung - klar zutage: Durch den Tellerrock aus Jersey und die angeschnittenen Ärmel ist das Kleid schön luftig. Man ist zu jeder Gelegenheit gut angezogen, es ist sowohl Strand-, Büro-, Spielplatz- als auch Eisdielen-tauglich. Es hat Taschen, und zwar richtig große! Und: solch ein Kleid gibt es praktisch nicht zu kaufen.

Kurz: Wenn ich nur ein Kleid mit in den Urlaub nehmen könnte - ich nähme dieses!

Dabei ist es nicht schwer zu nähen. Einzig der Zuschnitt ist nervig, einen Tellerrock aus Jersey zuzuschneiden verlangt gewisse akrobatische Fähigkeiten und gute Nerven. Erstaunlicherweise verlangt der Schnitt gar nicht so viel Stoff: Mit unter 3 m ist frau dabei.

Was wirklich gegen diesen Schnitt spricht, ist der Preis. Über 27 Dollar ist nun wirklich happig! Kleiner Tip: derzeit befindet er sich - wie öfter mal - im Sale und kann für 3,80 Dollar erstanden werden. Hält man sich zurück und bestellt nicht gleich 10 weitere Schnitte, kommt man mit 15 Dollar shipping auf gute 18 Dollar. Das ist fair(er). So. Ende der Werbepause Beratung.

Und nun das Kleid in ganzer Pracht. Die ersten Bilder sind vom Sonntag, danach ein paar von gestern morgen.



Ist der Stoff nicht der Hammer? Er ist vom Markt und lag hier mindestens schon 2 Jahre rum. Er war immer ein wenig zu schrill. Nun ist klar: Er hat auf dieses Kleid gewartet!

 
 

Und wer bis jetzt durchgehalten hat, erfährt noch welcher Fauxpax mir beim Nähen passiert ist, ein Klassiker, vor dem vermutlich jede Näherin graut: beim allerallerletzten Schnitt eines Fadens habe ich doch tatsächlich ein veritables Loch in das Rückenteil geschnitten. Quelle Malheur!

Mit Lucy entwickelte ich dann eine Strategie zum Stopfen des Loches. Letztlich habe ich mich für folgende "Technik" entschieden:

1. Blüte passgenau aus Reststück ausschneiden.
2. Loch großzügig mit Einlage unterlegen.
3. Ausgeschnittene Blüte mit auswaschbarem Kleber ("Uhu") sowie Nadeln fixieren.
4. Mit kleinem Zickzackstich festnähen, dazu farblich passendes Nähgarn wählen (in diesem Fall: weiß).

Und siehe da: nach einem Probelauf hat es wunderbar geklappt. Hier das Beweisfoto:



Jetzt bin ich gespannt auf Euch!



Kommentare:

  1. Ein tolles Kleid!! Perfekt für einen heissen Tag!

    Und... toll gerettet!!

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    dein Nähkränzchenkleid ist klasse geworden und genau zum richtigen Zeitpunkt fertig geworden. Bei der Hitze lässt es sich damit sicher gut aushalten.
    Der Blütenjersey gefällt mir sehr gut und die aufgesteppte Blüte, um den kleinen Nähunfall zu reparieren ist ein gute Idee.
    Gut, dass du heute den Tag außerhalb Berlins verbringen kannst. Ich glaube gern, dass Menschenmassen und Trubel wegen des Obamabesuchs und Hitze ein bißchen viel auf einmal sind.
    Einen schönen Sommertag wünscht dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja! Das Kleid ist wirklich wunderschön. Mir gefällt der Stoff auch sehr gut und für kreative Problemlösungen bin ich immer zu haben.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  4. Guten morgen Melleni!
    Ein wirklich wunderhübsches Kleid ist das! Die anderen Versionen, die ich mir eben nochmal angesehen habe, gefallen mir auch gut, aber hier passen Stoff und Schnitt einfach herrzlich zusammen...

    Übrigens: SOMMERPAUSE? Und dann zwei ganze Monate? Schade...ich habe nämlich im Juli und August immer viel mehr Zeit für Nähen, Fotos und Posten..........
    Andererseits habt Ihr von der MMM-Crew Euch eine Pause auch redlich verdient und sie sei Euch gegönnt :-)

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das Kleid schaut super aus!!

    Ideal bei der Hitze.

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  6. Wow, was für ein tolles Kleid! Der Stoff sieht grossartig aus und macht richtig was her bei dem Schnitt.
    LG Sylvie

    AntwortenLöschen
  7. ein ideales Kleid für die derzeit sommerlichen Temperaturen ! Stoff und Schnitt harmonieren wunderbar,
    beides gefällt mir sehr !
    Beschwingt und mit guter Laune wie auf den Fotos zu sehen- so wünsch ich dir den Rest der Woche !
    Danke auch fürs Gastgeber sein am heutigen MMM

    AntwortenLöschen
  8. endlich Sommer!
    Kleid, Schnitt und Stoff gefallen mir sehr und die Lösung, das Loch mit einer Blüte zu überdecken ist supercool!
    ich wünsche Dir viel Freude beim Tragen dieses wunderschönen Kleides.

    liebe Grüße aus dem Drosselgarten
    Traudi

    AntwortenLöschen
  9. Bildhübsch und erweckt herrliche Sommergefühle!
    lG
    Anna

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid ist wirklich schön und herrlich sommerlich!
    Das Malheur hast Du genial beseitigt!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  11. Uih was für ein hübsches Kleid und danke für den Rettungstipp!!!

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  12. Es ist wirklich wunderschön! Da denke ich z.B. an Eisdiele....Und schriller Stoff????? Öhm, da versteh´ich was Anderes drunter.....
    Und ich bin froh, heute nicht n Berlin zu sein, obwohl ich die Stadt ja liebe.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Dieser Schnitt ist wirklich toll.
    Ich kann ihn auch nur weiterempfehlen, denn er steht wahrscheinlich jeder Frau.
    Herzlich,
    Susan

    AntwortenLöschen
  14. wunderbares kleid und ebensolcher text, macht spaß zu lesen!

    und trost, trost: meine mama hat bei ihrer schneiderinnengesellenprüfung vor mehr als einem halben jahrhundert beim abschneiden des letzten fadens ein l o c h in das musterstück geschnitten. geheult und dann kunstgestopft. war dann nur eine zwei...

    lg frau müllers näherey

    AntwortenLöschen
  15. ein ganz wundervolles Kleid.....toll

    lieber Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Ja, kitschiger Stoff, aber so richtig schön kitschig!!! Ich mag es wenn Platz ist zwischen dem Blumenmuster. Der Schnitt ist wie dafür gemacht und steht dir richtig gut!

    AntwortenLöschen