Mittwoch, 16. Januar 2013

Me made Mittwoch am 16. 1. 2013

Mitte Januar, der Alltag hat uns wieder, und so gibt es heute etwas absolut Alltägliches. Aber, um einmal kurz in den sinnbefreiten Jargon der Modemagazine zu verfallen, das Alltägliche ist doch der eigentliche Star in jedem Kleiderschrank!


Natürlich habe ich, Lucy, nichts gegen besondere Kleidung für besondere Anlässe, aber ein Schrank mit lauter zu mir und zueinander passender Alltagskleidung macht mein Leben jeden Tag ein bißchen schöner, einfacher und glücklicher. Rock, T-Shirt, Strickjacke ist die Dreierkombination, in der ich mich jeden Tag wohlfühle und die ich in ungefähr unendlich vielen Varianten besitze.


Die Strickjacke ist ein Neuzugang in meiner Strickjackensammlung, Drops 97-18 aus Drops Alpaca in blau meliert. Auf die Anleitung wäre ich nie aufmerksam geworden, hätten nicht fast 500 Leute bei ravelry diese Jacke schon gestrickt und davon gute Fotos veröffentlicht. Der Schnitt hat schöne Details und entspricht so ziemlich der idealen Strickjacke: in den Vorder- und Rückenteilen gibt es eine Taillierung durch abgenommene und später wieder zugenommene Maschen, die Ärmel sind am Saum leicht trompetenförmig ausgestellt, das heißt nach 10 cm werden gleichmäßig verteilt 10 Maschen abgenommen. Am Saum der Strickjacke habe ich ein schmales Bündchen aus Perlmuster gestrickt, eigentlich ist dort so ein Rollrand wie an den Ärmeln vorgesehen. Die angestrickte Knopfleiste ist bei mir auch im Perlmuster statt kraus rechts - auch das guckte ich mir bei den Beispielen auf ravelry ab.


Der Rock ist vom Dezember 2010, die Kopie eines Rocks von Muji, eines der wenigen Kleidungsgeschäfte, die so auf dem Weg liegen, dass ich dort ab und zu zum Ideensammeln einkehre. Der Rock hat sich als Lieblingsstück für kalte Wintertage entpuppt. "Trägst du wieder deine Pferdedecke?", sagt der Liebste dann manchmal zu mir (und das, wo ich, ich schwöre, nie eine Pferdephase hatte!). Ha, wenn er wüsste wie warm er ist!

Im Januarheft von Selvedge, einem englischen Magazin über Textilien, las ich gerade einen Artikel über Bergsteigerinnen und Entdeckerinnen zu Anfang des 20. Jahrhunderts, vor der Erfindung der Funktionskleidung aus Mikrofaser. Sie unternahmen Reisen und Erstbesteigungen in schönen, langen Röcken aus dicker Wolle - die im Notfall sogar als Zelt für sich und ihre Begleiter herhalten konnten. Solche Notfälle befürchte ich aktuell zwar nicht, aber ein dicker, warmer Rock mit großen Taschen ist auf jeden Fall richtig, um die Unwägbarkeiten des Alltags zu meistern.   

Und wie tretet ihr heute dem Alltag entgegen?

 

Kommentare:

  1. Die Strickjacke ist wirklich total schön. Leider kann ich üüüüberhaupt nicht stricken...

    AntwortenLöschen
  2. liebste lucy, solch einen rock möcht ich auch! (und hatte auch nie ne pferdephase;) ich werde mal alle wollschals rauskramen und mir sowas po-und herzwärmendes nähen:)
    herzliebst birgit

    AntwortenLöschen
  3. Ich liieebe Strickjacken! Deine sieht toll aus, da muss ich wohl auch mal bei Ravelry gucken... Drops Wolle mag ich nämlich auch gern.

    Dein Rock gefällt mir auch sehr, besonders die Taschen! Sieht so aus, als ob sie durch die tiefe Positionierung nicht so sehr auftragen.

    Liebe Grüße
    Zelda

    AntwortenLöschen
  4. Ich stimme dir vollständig zu. Warme (Woll-) Röcke, dicke Strumpfhosen. Shirts und Strickjacken sind im Winter wunderbar. Mehrere Sorten Röcke, Shirts und Jacken die zueinander und untereinander passen und dieses Basisoutfit variabel halten sind begeisternd.
    Dein Rock gefällt mir sehr. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  5. Rock und Stoff und beides zusammen find ich klasse.
    Ravelry - äußerst ergiebige Inspirationsquelle. Und so klassische Strickjacken sind ja immer von nöten. Muß mal meine graue suchen.....
    lgmonika

    AntwortenLöschen
  6. Das scheint heute der Tag der warmen Röcke zu werden- kein Wunder!
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Kombi! <3 Aber mir es es ganz besonders der Rock angetan. Toller Stoff, die Farben ein Traum und die Übertragung des japanischen Rocks ist dir super gelungen. Würde ich sofort nehmen.

    :)
    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  8. Passt super! Den Rock find' ich richtig klasse!

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schön! Dass man so tolle Sachen wie deine Strickjacke tatsächlich selber stricken kann fasziniert mich ungemein. Und als eine, die aus der Pferdephase nie rausgekommen ist, ist mir dein Rock auch sehr sympathisch.

    Liebe Grüße,
    Sinje

    AntwortenLöschen
  10. Eine tolle Strickajcke... hab mir das Muster gleich mal vorgemerkt. Gerade ist immerhin die Motivation fürs Stricken da ;)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Die Strickjacke ist ja super toll! Besonders schön ist das Bündchen in Perlmuster.

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin ja auch bekennende Strickjacken-Liebhaberin. Kann man nie genug haben und passen zu allem ;)
    Die Anleitung hab ich mir auch schon abgespeichert. Gestern kam meine Drops-Bestellung an und ich bin überrascht wie dünn das Alpaka-Garn ist. Ich komme bei der Maschenprobe niemals mit 23 Maschen hin, höchstens wenn ich das Garn doppelt nehme. Dabei stricke ich eher locker.
    Hat die MP bei dir gepasst und mit welcher Nadelstärke hast du gestrickt?

    Die Farbe ist traumhaft. Ich mag diese rauchigen Blautöne sehr gern, weil sie so vielseitig sind.

    Liebe Grüsse Lucia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mit Nadelstärke 3,5 gestrickt wie in der Maschenprobe veranschlagt und bin damit ganz gut hingekommen - ich stricke eher fest. Das Gestrick ist so nicht besonders dicht, hat aber einen sehr schönen Fall. Probiere es einfach mal aus. Zu dem flauschigen Garn passte die Nadelstärke bei mir sehr gut.

      viele Grüße! Lucy

      Löschen
    2. "Oh Gott ist das dünn" habe ich damals auch gedacht. Ich habe die Alpaca beim Frühlingsjäckchen mit zweier Nadeln und ca. 28 Maschen und später noch mal mit zweieinhalber Nadeln und 26 Maschen verstrickt und erhalte dabei ein Gestrick mit einer Dichte, die mir angenehm ist.
      Herzliche Grüße,
      Malou

      Löschen
    3. Danke Lucy, dann werde ich es nachher nochmal mit dickeren Nadeln versuchen. Wobei ich Malou Recht gebe, meinen gestrigen Versuch fand ich schon sehr "labberig"

      Löschen
  13. Der Rock ist wirklich sehr schön, ich habe ihn beim Nähkränzchen ja sogar live und in Farbe bewundern dürfen. Ich finde zudem großartig, dass er Taschen hat! Das Photo ist total schön, Constanze. Sonne!
    Liebe Grüße, Juli

    AntwortenLöschen
  14. Die Jacke hat mir es besonders angetan. Das ist eine richtig schöne Basisjacke, die nicht nur zum Pferdedeckenrock gut passt.
    Wobei die meisten Pferdedecken in meiner Erinnerung eher so mit grün/rot kariert war. So blaue waren selten und dann sehe ich da nur einen Schimmel dazu. Aber Schimmeldeckenrock hört sich komisch an....
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Die Jacke ist wirklich wunderhübsch. Die Maschen sehen aus wie gemalt und die mitternächtliche Farbe ist traumhaft. Der karierte Rock gibt dem royalen blau etwas Entspanntes.
    Gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße,
    Nova

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Lucy! Das hast du sehr schön geschrieben mit den Alltagsstars!
    Dein outfit steht dir toll, man sieht, wie wohl du dich fühlst!

    lg von Daxi

    AntwortenLöschen
  17. Ich finde beide Teile zwar alltagstauglich, aber bestimmt nicht alltäglich. Der Rock gefällt mir besonders gut und die Jacke steht neben Paulie ganz oben auf meiner Strickliste.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  18. Wolle ist ein fantastisches Zeug, oder? Nicht nur prima für deine schöne Strickjacke, sondern auch bestens geeignet für Röcke, Decken und Zelte ;-)
    Ciao,
    Constance

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde dein Rock sieht überhaupt nicht nach Pferdedecke aus, sondern ist total schick! Mein Mann sagt auch öfter komische Sachen über meine Kleider.. Omas Sofabezug und Picknickdecke waren auch schon dabei.. ;-) Einfach ignorieren..
    Ich bin fasziniert wie toll und wie viel du strickst! Das möchte ich auch gerne können.. Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür sind Männer doch da. Damit sie komische Sachen sagen.

      Löschen
    2. Finde ich im Prinzip auch in Ordnung. Man hat damit Schreibstoff und weibliche Solidarität.

      Löschen
  20. Eine Farbberaterin hätte heute wohl auch nichts einzuwenden...

    AntwortenLöschen
  21. Da hast Du wieder schön kombiniert! Karos sind toll und mit einer passenden einfarbigen Strickjacke dazu: perfekt. Und schön rustikal.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  22. Wieso hab ich denn die schöne Jacke immer übersehen? Muss sie gleichmal abspeichern. Wie schön, wenn man auch für Alltags schöne Sachen hat, die auch noch alle ein geschichtchen haben! LG, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Foto bei drops ist irgendwie sehr ungünstig, man erkennt nichts - ich habe die Jacke auch nur über ravelry entdeckt.

      Löschen
  23. Gefällt mir auch sehr gut! Jäckchen und Rock ist eigentlich immer klasse.
    Die Strickanleitung hab´ich mir auch gleich abgespeichert, mal schauen, vielleicht fange ich das Stricken dieses jahr doch mal wieder an.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Die Jacke würde ich sofort nachsticken.... aber glatt rechts, wenn man - wie ich - unfähig ist, gleichmäßig zu stricken..... Ich glaube, ich probiere es mal aus. Strickjacken kann ich nämlich nicht genug haben...
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Lucy! Eich schickes Jäckchen hast du heute an! Da ich ein absoluter Strick-Honk bin, wird das bei mir wohl Nichts mit dem Nacharbeiten! Deine würde farblich gut zu meiner Garderobe passen...:o) Aber vielleicht kann ich ja jemanden beauftragen!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  26. Sehr schön. Die Strickjacke ist ein Traum. Ich selbst bin fürs stricken ja viel zu ungeduldig. Mir dauert das bis zum Ergebnis einfach zu lang. Den Rock finde ich auch schick und in Kombination sieht beides wahnsinnig gemütlich und wie gemacht für einen Herbst-/ Winterspaziergang.

    Lg,
    a.re.roka

    AntwortenLöschen