Mittwoch, 24. Oktober 2012

MMM am 24.10.2012




Die meisten von Euch wissen vermutlich, dass ich (Kirschenkind) vor einigen Wochen umgezogen bin, des Jobs wegen, von Aachen nach Bremen. Nun wohne ich zwar in Bremen, arbeite aber in Niedersachsen. Das bedeutet einen Netto-Pendelaufwand 1h28 pro Fahrt. Also 2h56 insgesamt, 1h02 im Zug, 6 Minuten im Bus, 20 Minuten zu Fuß. Nicht mit eingerechnet sind a) Verspätungen und b) die Wartezeiten an den Busstationen und Bahnhöfen. Schließlich ist nichts ärgerlicher als früh aufzustehen und dann den Zug zu verpassen oder zu lange im Büro zu sitzen und dann nicht nach Hause zu kommen. Die Züge fahren nämlich nur einmal die Stunde. Willkommen in der Weltmetropole meines Arbeitsplatzes!
Die lange Pendelzeit führte lange zu akuter Nähunlust, denn abends bin ich sehr müde. Ich bin es überhaupt gar nicht gewohnt, so früh aufzustehen, und wenn ich um 20h zu Hause eintreffe, will ich E-Mails checken, essen, telefonieren oder meine Lieblingsserien gucken. Denn spätestens um 22h30 geht es Richtung Bett. Hört sich das nicht furchtbar traurig an? Was für ein Leben. So wollte ich es nie haben, ich bin nämlich ein totaler Abendmensch. Erstaunlicherweise ist es aber gar nicht so schlimm, wie es sich anhört, denn ich habe eine sehr nette Pendler_innengang, die mich gut gelaunt in und aus dem Arbeitstag bringt. Die mir (als zum Teil gebürtige Bremer_innen) erklärt, wie hier die Welt funktioniert, wo es leckere Pizza gibt und welchen Flohmarkt ich besuchen soll, was Eis wie Sahne ist und dass es immer noch besser ist, so lange zu pendeln als auf dem niedersächsischen Land zu leben. Und die mir zudem beweist, dass es auch mit langem Pendeln gut möglich ist, unter der Woche sinnvolle Abendbeschäftigungen durchzuführen. Sie raten mir zu Geduld, das komme schon noch. Nun ist Geduld nicht meine allergrößte Stärke, *räusper*. Trotzdem glaube auch ich jetzt fest daran, dass ich demnächst mal wieder abends nähen werde.
So lange ist ich nur am Wochenende möglich, aber auch das ist – shame on me – erst am letzten Sonntag zum ersten Mal geschehen. Denn da habe ich endlich, endlich eine Bluse beendet, die ich schon vor hundert Jahren zugeschnitten habe und die auch schon fast fertig war. Es fehlte nur noch das Schrägband am Saum und an den Ärmeln und das war eine Aufgabe, die ich am späten Nachmittag des Sonntags zu übernehmen bereit war.
Wer nicht so häufig bei mir liest, ist sich der Besonderheit der Situation vermutlich gar nicht bewusst. In neun Jahren Nähkarriere kann ich auf folgende Oberteil-Bilanz zurückblicken: zwei Blusen/Shirts mit kurzen Ärmeln, eine Weste. Punkt. Das war’s. Aufregend, ne? Da kam der Blusenschnitt aus der August-Ausgabe der Knip (Modell 22) genau recht. Bubikragen, keine Knopflöcher, dafür ein nahtverdeckter Reißverschluss und wenig Schnittteile. Was will ich mehr? Das Teil näht sich schnell und leicht, sitzt gut und lässt mir ausreichend Platz um mit den Armen zu rudern. Bei der nächsten Variante, die es in jedem Fall geben wird (ich schätze so in 5 Jahren, ich will es mit meinen Oberteilen ja auch nicht übertreiben!), werde ich aber den Saum verlängern. Ich hasse, hasse, hasse es, wenn Blusen bei jeder Bewegung aus dem Bund rutschen.
Zur Bluse trage ich einen alten A-förmigen Rock mit Bund, den ich vor hundert Jahren von einem schwedischen Kaufrock abgepaust habe. Damals passte mir ab und an noch Größe 34, was jetzt den Effekt hat, dass ich den Rock an der schmalsten Stelle meines Oberkörpers trage und aus einem normalen Rock ein Hüftrock wurde. Gefällt mir aber sehr gut! Und es führt dazu, dass die Bluse eben nicht aus dem Bund rutscht, zumindest nicht so schnell. Beim Tragen ist mir dann aufgefallen, dass ich dringend einen weiteren Rock in dieser Passform und Länge benötige. Ich hab noch ein feines Wollstöffchen aus Aachen. Vielleicht mit einer gefudelten Knopfleiste?



In diesem Outfit habe ich übrigens meine erste Vorlesung gehalten. Nur mit anderen Schuhen. Hui, das war aufregend! 400 Erstsemester und Frau Kirsche in der Bäumchen-Bluse. Ihr müsst Euch also keine Sorgen machen, dass ich demnächst nur noch graue Kostüme trage. Nur meine sommerlichen Valeskas (Valesken?), die müssen jetzt im Berufsleben wohl im Schrank bleiben. 




Hüpfen kann man im Outfit übrigens auch gut! Nur kann die Kamera dann ohne Blitz keine scharfen Bilder mehr machen. Dazu musste ich die Schuhe aber ausziehen. Wie findet Ihr das eigentlich? Diese offenen Schuhe mit Strumpfhose? Ich find es irgendwie gut, würde es aber nur in meiner Freizeit und an selbstbewussten Tagen tragen. Was meint Ihr? Ja, nein, vielleicht?

Zunächst einmal erkläre ich das Fest aber hiermit für eröffnet und bin gespannt auf Eure MMM-Klamotten! 

Kommentare:

  1. Gutem Morgen und einen schönen Tag, trotz des Stresses (das hört sich wirklich nicht gut an!)!
    Aber Dein Outfit ist toll und macht des Tag vielleicht ein bisschen freundlicher...

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen! Ich bin auch lange Zeit gependelt und konnte mich nicht recht dran gewöhnen, was vielleicht auch einfach am schrecklichen Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe lag... Und den eisigen Temperaturen seinerzeit.

    Ich wünsch Dir, dass Du Dich schnell dran gewöhnst und abends wieder Muße zum Nähen findest. Es wäre ziemlich schade, wenn es nicht noch mehr von Deinen Outfits gäbe. Das gefällt mir, wenngleich ich es selber nicht tragen könnte, nämlich sehr gut!

    Einen schönen Tag, schöne Frau, LG, marja

    AntwortenLöschen
  3. Hut ab!! Trotz dieses Stresses nähst Du noch!! Aber es hat sich ja auch gelohnt!!
    Superschick siehst Du aus, total klasse!!
    Ich musste schmunzeln über die Rock-Story.....genau aus diesem Grund trage ich heute hier einen neuen Rock ...öhm... ;-)!!!
    Hoffentlich schaffst Du es auch weiterhin ab und an mal was zu zaubern.....
    LG
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Bremen ist eine wunderschöne Stadt. Habe selbst einige Zeit dort gelebt. Ich hatte allerdings das Glück, dass mein Büro nur die Treppe runter war. Also im gleichen Haus. So wünsche ich dir viel Spaß mit deiner "Gang". Schön sie zu haben.
    Als ich dein Outfit sah, kam mir direkt der Gedanke, dass beides zusammen ein tolles Kleid abgeben würde!! ;-) Der Kragen, die schmale Linie ...! Einfach perfekt!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Das Shirt mit dem Bubikragen ist ganz entzückend, ich finde, da siehst Du kein bisschen gestresst aus damit! Schön ist auch der schlichte Rock dazu! Ich wünsch Dir einen hoffentlich entspannten Tag! LG Renate

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefällt deine Bluse und ich mag auch offene Schuhe mit Stumpfhose, aber auch nicht immer-heute ja;)
    Ich hoffe das Pendeln wird bald gewohnter und du fühlst dich mit dem neuen Job wohl! Strick doch auf der Fahrt...;)
    Schönen Tag noch!!!

    AntwortenLöschen
  7. wundervollst siehst du aus! und auf bubikragen steh ich sowieso;)
    mit dem pendeln hab ich auch keine guten erfahrungen gemacht und kann dich sehr verstehen...
    herzlichst birgit

    AntwortenLöschen
  8. huhu! also da wird mir doch mal wieder bewußt, welches glück ich mit meinem arbeitsplatz habe, ich fahre gerade mal 15 min ;o).........
    und zu deinem outfit, ich finde das sieht prima aus, auch mit den offenen schuhen...und mit den sommer valeskas...da würde ich mal abwarten...liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  9. Schick, schick muss ich sagen...bin das erste Mal dabei beim MMM...hoffe, ich hab' alles richtig gemacht...nachher schau' ich mir mal in Ruhe al die Beiträge an ...ganz schön viele!!!

    AntwortenLöschen
  10. Super schönes Outfit. Sehr schick. Gefällt mir total gut und führt dazu, dass ich jetzt auch eine Bluse mit Bubikragen will. Aber auch die Strumpfhosen haben es mir schwer angetan. Ich sage ganz klar JA zu den offenen Schuhen.
    Und für die Vorlesung vor 400 Erstsemestern bewundere ich Dich. Ich bekomme ja schon das große Zittern bei den 40 Erstsemestern in meinem Seminar. Vielleicht sollte ich mir auch so ein schickes Outfit zulegen, um dem Zittern entgegen zu wirken.

    Liebe Grüße von einer schwer begeisterten Kat

    AntwortenLöschen
  11. die bubikragenbluse sieht super aus. dein ganzes outfit finde ich sehr, sehr schick. ich wünsch dir, das du dich an deine pendelei gewöhnst und das der winter nicht allzu streng wird. du weißt schon: wg. bus und bahn...
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Frau Kirsche :)

    Hach ... dein Leben klingt laut Deinen Erzählungen wahrlich nicht unglaubllich aufregend im Moment - es ist für mich total nachvollziebar, dass Du am Abend keinerlei Lust und Motivation verspürst um zu nähen!

    Umso schöner ist es doch - wenn Du in diesen - sagen wir mal hektisch.stressigen.neuen.ungewohnten Alltagstrott mit so einem tollen Outfit Farbe und Freshness zauberst!

    Die Bluse sieht toll aus - ich steh total auf BubiKrägen! Leider hab ichs bisher noch nicht geschafft auch mal eine Bluse zu nähen - aber wenn ich mir Dein Nähtempo so vorstelle, was Oberteile betrifft - dann hab ich dafür ja noch bischen Zeit *lach*
    Gut Ding braucht eben Weile! :)

    Deinen Rock find ich total super! Ich liebäugle auch schon länger mit so einem Modell, dass sich so weit oben tragen lässt. Bisher kam mir noch kein geeigneter Schnitt unter. Vielleicht selber zeichnen? Hm - ich werde sehen!

    Die senfgelbe Strumpfhose in Kombi mit Deinen Schuhen - eine Wucht!

    Mein Fazit: Dein Outfit gefällt mir fabelhaft - würd ich glatt so übernehmen :)

    Sei ganz lieb gegrüsst und lieben Dank für die heutige Me.Made.Party!

    - die Marina!

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde dein Outfit einfach dufte, und die Schuhe passen super! Mehr offene Schuhe mit tollen Strumpfhosen bitte! (ich greife auch meist zum Stiefel, weil ich denke, ach nee, geht das?, und an jemand anderem sehe ich dann: es geht sogar ganz wunderbar)

    Hendrike

    AntwortenLöschen
  14. Ach, das hast du aber sehr schön geschrieben und schön siehst du auch noch aus. Das Pendeln klingt ja furchtbar. Ob man sich wirklich daran gewöhnt? Ich bin wirklich erstaunt, dass in meinem Freundeskreis solche täglichen Reisen als normal angesehen werden. Wie sollen pendelnde Menschen Kinder aufziehen? Aber das ist eine andere Diskussion.

    Bubikragen und A-Rock finde ich immer toll. Siehst sehr hübsch aus. Seriös und doch überhaupt nicht spießig! Von dir würde ich mir auch etwas erzählen lassen! Und wegen des A-Rocks hätte ich ne Idee!

    AntwortenLöschen
  15. ein dozentinnenoutfit - wie spannend! ich finde dich sehr schick und finde auch gar nicht, dass es besonders wie kostüm aussieht.

    das pendeln stelle ich mir allerdings auch sehr schwierig vor. gut, dass du (noch?) keine kinder hast, so ein job ist sicherlich unheimlich anstrengend und füllt einen ganz und gar aus.
    wenn man da abends oft auch keine lust mehr zu nähen hat, verstehe ich absolut. es soll ja auch spaß machen :)
    und für die bluse hat es sich absolut gelohnt!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  16. Der Rock ist der Hammer. Der gefällt mir SO gut!

    Warte mal ab bis sich alles eingespielt hat. Dann ist auch wieder Zeit fürs Nähen :)

    AntwortenLöschen
  17. Der Rock und die Bluse sind sehr schön Mir gefallen auch die offenen Schuhe gut dazu.

    Das mit dem Pendeln kenne ich auch. Ich muss es zum Glück nicht täglich machen, bei uns in der Region Stuttgart kommt erschwerend hinzu, dass der öffentliche Nahverkehr derzeit eher einem Lotteriespiel gleicht.

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  18. Hmmm, was das Pendeln betrifft: so geuebt wie Du jetzt wirst, kannst Du Dich dann zur Auswanderung nach Australien melden (um Stadtnaehe)

    'Land' (grooosses, weites - ohne groessere Stadt in der Naehe) hat hier allerdings mitunter den Vorteil von mehr Geschwindigkeit, weil ein anderes Transport-Vehikel genommen werden kann: Flugzeug! (erhaeltlich von; winzig, klein, groesser, mittelgross bis 'unter-riesig'; die wirklichen Riesen in allen Groessen zwischen den grossen Staedten sowieso!)
    Seit ein paar Jahren ist zumindest die Wette von wo ist das schnellere Sanitaets-Vehikel
    (vor allem bei schoenem Wetter fuer die Flying Doctors) nicht mehr so nahe beieinander: man hat hier sich terrestrisch etwas besser dazu durchgerungen, das ein Sanitaetswagen Vorfahrt hat und kriegt (war etliche Jahre verschuett gegangen dieses Wissen :-o !)!

    Zumindest hast Du das Lachen noch nicht verlernt und gut gekleidet kenn ich Dich eigentlich seit Anbeginn von meinem 'Blog-Geistern' (= ca. 2 Jahre jetzt?)
    Ich halte Dir sehr die Daumen fuer etwas mehr Muse fuer zukuenftige Naeh-Ansaetze = klopf Riesen-Gummibaum als Holz!

    Durchhalten, durchhalten und liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  19. An das Pendeln gewöhnt man sich... und man kann in der Bahn auch so wunderbar Leute beobachten ;)
    Nähtechnisch würden wir uns wohl gut ergänzen, ich nähe (bisher) nur Oberteile ;)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Sehr schick die Bluse / Rock Kombi ! Und ich mag Deine Schuhe mit den auffälligen Strümfen dazu ;) Das Pendeln ist sicher lästig , aber das mit der Gang find ich richtig gut - sind doch nicht so " sssteif " die Bremer , nech ?!
    liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  21. Was für eine wundervolle Idee, dieser MMM-Tag!

    Wenn ich es tatsächlich schaffen sollte, mir für jeden Mittwoch was zu basteln, dann hab ich bis Weihnachten meine komplette Garderobe ausgetauscht!

    DAANKE für Eure Mühe hier!!!

    Herzig

    urselchen

    AntwortenLöschen
  22. Was für ein schickes Teil! Ich muss gleich mal schauen, ob ich die August Knip da habe!!!
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  23. Du musst mit dem Stricken anfangen. Perfekt für lange Zugfahrten.
    Die Bluse ist superschön, toller Schnitt.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  24. Ich will auch Erstsemester sein!!!! So schick sah bei uns niemand aus, die Landschaftsplaner haben damals eher auf Socken getanzt...

    Und genau diesen Blusenschnitt habe ich fast fertig rumliegen, ich komm nicht weiter, weil ich da auch Bänder drannähen möchte....Im Sommer auf dem Balkon ist das von Hand annähen auch schnell getan, aber jetzt so....

    Ich hätte mich außerdem gewundert, wenn du da im Zug noch niemanden kennengelernt hättest.

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, ich brauchs ja immer schön bequem und habe das Blüschen aus Jersey genäht, wenn ich da ein band mit maschine rannähe wird es blöd wellig

      Löschen
  25. Total tolle Bluse- ich liebe ja Bubikragen! Und noch was haben wir gemeinsam: zufällig habe ich beim heutigen MMM auch eine senfgelbe Strumpfhose an - muss wohl am Schmuddelwetter liegen, da braucht man wenigstens etwas Farbe am Bein ;-)
    Beste Grüße
    Polly

    AntwortenLöschen
  26. Wow, tolles Outfit. Mir gefallen sogar die Strumpfhosen dazu, obwohl ich sonst nicht so auf gelb stehe. Mein Favorit ist aber eindeutig deine Bluse: très chic.
    Übrigens: mit stricken oder häkeln macht (mir) pendeln gleich vielmehr Spaß!

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Julia,
    du siehst wieder mal ganz bezaubernd aus! Ich bin zwar eigentlich kein Freund von diesen Bubikragen, aber bei deiner Version überlege ich doch, ob ich nicht auch sowas brauche...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  28. wow, soviele wunderbare outfits.

    seit längerem bewunder ich immer all die tollen werke und bin nun heute ganz stolz, dass ich endlich auch mal mitmache. War ja total unkompliziert :)

    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Frau Kirsche, ein richtig schickes Dozenten-Outfit präsentierst du uns heute! Ganz großes Kino! Die Bluse ist zauberhaft und steht Dir so gut, zusammen mit dem Rock ein perfekter Look. Die Schuhe finde ich ebenfalls super und absolut Bürotauglich. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  30. Ach zum täglichen Pendeln, tja das ist nicht einfach. Hatte viele jahre je 2 h von Tür zur Tür, ging irgendwie, ich hatte nette Zugbekanntschaften aber als ich dann umgezogen bin, habe ich mich gewundert, wie viel zeit an einem Tag doch dran sein kann. Jetzt habe ich einen relativ kurzen Weg ins Büro, schaffe es dennoch selten vor 22 Uhr nach hause, da ist die Nähzeit auch begrenzt. Vielleicht erlaubt Dir der Uni-Job ja ab und an einen Tag Homeoffice, dann sieht die Welt schon anders aus. Durchhalten! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  31. Toll toll toll!!! Und die Strumpfhose find ich perfekt :-))
    liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Nina, habe über Dana Deinen blog entdeckt. Das ist schon schlimm, wenn man einen weiten Arbeitsweg hat, weil dann so viel von der Freizeit verloren geht. Mein Weg wäre gar nicht so weit, nur 15 Km, aber zu umständlich um mit Bus usw. dorthin zu kommen. Es würde zu lange dauern und daher habe ich damals ein Auto angeschafft. Ich brauchte sonst 1 Stunde für einen Weg und nun nur noch 15 Minuten, wenn kein Stau ist.
    Sei mir nicht böse, aber Strümpfe mit offenen Schuhen sieht doch nicht so gut aus und fühlt sich auch komisch an, oder? Herrlich, offene Schuhe ohne Strümpfe. Darauf freue ich mich jeden Sommer.
    Ich schaue nun mal öfter rein. Bis bald mal,
    liebe Grüße von der Tina

    AntwortenLöschen
  33. Bitte Um Entschuldigung, ich glaube, ich habe mich mit dem Namen vertan.
    Sorry !
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  34. Ach Frau Krische. Was soll das denn? Gerade letzte Woche habe ich GENAU einen solchen Rock aussortiert. Und im Kopfe schon umgestaltet. Und nun? Ist sie wieder verwirrt.
    Tolle Bluse und tolles Outfit. Meinst Du, dass eine "Deiner" Studentinnen Dich mal aus dem Blog erkennt?
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe sehr, sehr, dass das niemals passieren wird, M! Aber vermutlich lässt es sich kaum vermeiden.
      Los, hol den Rock wieder raus, dann gehen wir beide in A-Form!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  35. vielen Dank für diesen Blog an alle Beteiligten,
    ich freue mich immer riesig auf diese Mittwochs!!
    Ich hab eine technische Frage,
    bei mir sind die Bilder immer recht klein, gibt es einen Trick, das ich sie größer auf den Bildschirm bekomme?
    bin für Tipps dankbar!
    franziskakrause1@web.de

    AntwortenLöschen