Mittwoch, 4. April 2018

Me Made Mittwoch am 4. April 2018

Herzlich willkommen zum ersten Frühlings-Me-Made-Mittwoch 2018! Ich bin Nina vom Blog "kleidermanie" und begrüße euch heute ganz herzlich.

Kennt ihr das auch? Kaum steigen die Temperaturen in den letzten Wintermonaten über 10 Grad Celsius, habe ich das ganz dringende Bedürfnis nach einer roten Hosen. Und zwar eine Hose, kein Rock, kein Kleid, kein Shirt, oder was auch immer, sondern Jahr um Jahr sehne ich mich nach einer roten Hosen.

In diesem Jahr fiel mir zunächst die Hose "Harper" aus der aktuellen La Maison Victor (März April 2018) auf - für mich ein Grund, die Zeitschrift zu kaufen - und als es dann Anfang März mal kurz warm war, keimte auch zuverlässig der Wunsch nach einer roten Hose wieder auf. Da uns die frühlingshaften Temperaturen dann aber sehr schnell wieder verließen und die sibirische Kälte zurückkam, verfiel der Wunsch in eine kurze Winterruhe. Als sich der Frühling wieder abzeichnete und ich letzte Woche Zeit hatte, konnte mich jedoch nichts mehr vom Nähen einer roten Hose abhalten.


Harper finde ich spannend, weil die Hose einen hohen Bund hat, der nicht mit einem Beleg, sondern mit dem in Falten gelegten abstehenden Hosen"beleg" in Form gehalten wird. Die Hose erhält dadurch eine ganz besondere, verspielte Form, die durch den Gürtel, der in einer Schleife gebunden wird, noch betont wird.

La Maison Victor beschreibt die Hose mit anderen Worten: "Hast du schon einmal von "Paperbag Waist Pants" gehört? Oder anders gesagt von Hosen mit einer "Papierbeuteltaille? Es ist das neueste und heißeste Hosenmodell in der Modelwelt. Der Schnitt mit der schmalen Taille und Gürtel ist äußerst vorteilhaft und sehr bequem." Wie kann frau dem Hosenschnitt noch widerstehen, wenn sie das gelesen hat?


Abgesehen vom Einnähen des Reißverschlusses ist so eine Hose schnell genäht. Da ich vor fast zwei Jahren einen Hosenkonstruktionskurs - der für mich leider ohne befriedigendes Hosen-Ergebnis endete - besucht habe, habe ich gelernt, wie man einen Reißverschluss einnäht. Die Anleitung von La Maison Victor mag einfach und schlüssig sein, ich habe sie jedoch ignoriert, da ich vor zwei Jahren, nach dem Kurs, einen Blogpost zum Einnähen eines Reißverschlusses geschrieben habe, den ich nutze, wenn ich ihn brauche.


Die zweite Schwierigkeit ist die Passform. Und das ist für mich das eigentliche Problem. So eine Hose sitzt nämlich nicht immer und ich finde ein Kleid erheblich einfacher anzupassen als eine Hose. Harper habe ich nur genäht, weil ich die Schnittteile zuvor mit denen der "Ruri Sweatpants" von Named - ich habe mehrere Hosen nach dem Schnitt unter anderem aus Viskosegabardine, die passen - und mit dem Ergenbis des Hosenkonstruktionskurses verglichen habe und zu dem Schluss kam, dass Harper passen kann.

Die Schnittteile von Ruri und Harper ähnelten sich sehr. Meine hintere Hose vom Schnittkonstruktionskurs wich hingegen ab. Die Schrittlänge war ca zwei bis drei Zentimeter länger als bei den anderen beiden Hosen. Der Unterschied sah gewaltig aus. Vielleicht zieht sich "Harper" deswegen leicht in die Poporitze. Aber zwei bis drei Zentimeter fehlen da nicht. Ich  werde jedoch eine weitere Hose nähen und den Schritt etwas verlängern. Ich bin gespannt, wie sich die Hose dann verändert.


Man sollte übrigens nicht vergessen, die Nahtzugabe des versäuberten Randes des Bundes nach unten zu bügeln - das habe ich noch gemacht - und anschließend auf der Hose in der Ansatznaht zu steppen, denn diese kleine unscheinbare Naht lässt den Bund stehen. Bei mir klappt er immer wieder etwas nach unten, weil ich das Absteppen vergessen habe, bzw. dachte, dass die Naht überflüssig ist, weil sich mir während des Nähens der Sinn nicht erschloss. Nun kenne ich ihn und sollte sie nachholen...

An der Hose gefallen mir auch die tiefen Taschen.


Das Absteppen von Teilen nervt mich manchmal ein wenig. Zwar handelt es sich dabei um eine wichtige Naht damit Belege oder Taschen nicht nach außen krabbeln und sich schön nach innen legen, dennoch ist das ein etwas langweiliger Arbeitsschritt. Bei Harper habe ich die Taschenbeutel deswegen mit einem Zierstich abgesteppt, was auch funktioniert aber niemand sieht.


Die von mir verwendete Gabardine (390gr/lfm, 62% Polyester, 32% Viscose, 6%Spandex, 140cm breit) mit Spandex vom Roten Faden dehnt sich leider über den Tag etwas zu viel. Ein etwas formstabileres Material wäre bestimmt noch besser geeignet. Die Hose sitzt abends noch ok aber wirklich empfehlen kann ich das Material dafür nicht.

Zur Hose trage ich ein Shirt aus Baumwolljersey, der ebenfalls vom Roten Faden stammt, nach dem Schnittmuster "Gable Top" von Jennifer Lauren. Da ich im letzten Jahr vermehrt Hosen genäht habe, brauche ich nun Oberteile und bin seitdem auf der Suche bzw. überlege, was mir gefällt. Denn da ich jahrelang nur Kleider getragen getragen habe, habe ich mich mit dem Thema "Oberteil" kaum beschäftigt und auch mein Schrank hat dazu nicht sonderlich viel zu bieten. Das Gable Top ist nun ein Anfang. Zur Hose würde mir aber auch eine weitere Bluse gefallen.


Das Gable Top ist schnell genäht. Problematisch ist der Ausschnitt, da man quer zum Fadenlauf nähen muss. Ohne verstellbaren Nähfußdruck, Zickzackstich oder besser: Coverlock, ist das kaum möglich, da der Ausschnitt dabei ausleiert. Mit meiner neuen Coverlock war er zum Glück kein Problem. Im Moment ärgert sie mich allerdings, da sie Stiche auslässt aber ich vermute, dass es an der Qualität des Garns liegt, das meine Nähmaschine schon nicht auf eine Unterspule aufspulen wollte.

Mein Shirt habe ich bis auf einen fingerbreit unter der Taille gekürzt. Auf dem Foto oben sieht man, was ich vom eigentlichen Shirt abgeschnitten habe.


Um morgens nicht lange überlegen zu müssen, was vorne und hinten am Shirt ist, habe ich am hinteren Halsausschnitt eine kleine Schlaufe eingenäht.

In Hose und Top fühle ich mich ausgesprochen wohl und werde ähnliches in Zukunft wohl häufiger nähen.


Jetzt freue ich mich auf eure Nähergebnisse und will mit euch den Frühling begrüßen!

Der nächste Me Made Mittwoch ist am 2. Mai 2018.

Kommentare:

  1. Soso, eine rote Hose ist also dein Begehr für den Frühling und jetzt hast du sie also,
    : ).
    Sehr schick sieht dein Ensemble aus, besonders die Hose zieht durch Farbe und moderne Form natürlich die Blicke auf sich.
    Auf den Bildern sieht die Passform perfekt aus, aber es kommt ja auch auf das Tragegefühl an, so dass ich verstehen kann, dass du bei der Nächsten noch hier und da verbessern möchtest.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hose trägt sich prima. Das war jammern auf hohem Niveau. Du bist ja meine Hosenkönigin. Deine Hose vom Bloggertreffen steht immer noch auf der to do Liste. Ich glaube, ich weiß jetzt, wie ich anpassen muss. Herzliche Grüße, Nina

      Löschen
  2. Hey Nina, deine rote Hose steht dir ausgezeichnet. Ich mag die Details, die Ziernaht in der Innentasche und den hochstehenden Bund. Die Kombination mit dem schlichten Oberteil ist dir sehr gut gelungen. Hoffentlich klappt deine gewünschte Verlängerung des Schrittes beim nächsten Mal so wie du es dir vorstellst.
    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Ich gebe zu, dass mich noch nie in meinem ganzen Leben das Bedürfnis nach einer roten Hose überkommen hat... ich muss mal in mich gehen, was bei mir untrügliches Frühlingsanzeichen ist. Aber deine Hose ist ganz famos und betont deine Silhouette sehr schön. Das Shirt gefällt mir auch gut. Das Arme hat neben der Hose allerdings wenig Chance auf Aufmerksamkeit ;)
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Noch nie? Ich bin überrascht. Das Shirt bzw Shirts nach dem Schnitt wird es noch viele zu sehen geben. Das ist nämlich ein perfekter Begleiter zu fast allem. Herzliche Grüße, Nina

      Löschen
    2. Vielleicht muss ich erklärend dazu sagen, dass ich viele Jahre einen knallroten Trenchcoat passend zu meinem marsroten ersten Auto hatte? Ich mag die Farbe durchaus!

      Löschen
  4. Die Hose ist toll! Bei mir klebt auch schon ein gelber Notizzettel in der LMV. Das Schnittmuster für das Shirt kannte ich bis jetzt gar nicht, genau mein Beuteschema - U-Boot-Ausschnitt, Yeah! Danke für's zeigen! LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann will ich dich demnächst in der Hose und dem Shirt sehen. Kann ich mir nämlich sehr gut an dir vorstellen. Viele Grüße! Nina

      Löschen
  5. Mein Äquivalent zur roten Hose ist ein roter Rock ... der Gedanke an einen taucht aber auch mit beunruhigender Sicherheit jeden Frühling auf :D
    Deine Hose steht dir ganz ausgezeichnet! Bisher stand ich der paperbag waist ja eher skeptisch gegenüber, aber an diesem Schnitt überzeugt sie! LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Hose. Ich besitze auch eine rote Hose, allerdings ist es eine Kaufhose, da ich mich noch nicht an selbstgenähte Hosen getraut habe. Dir steht dieser Schnitt prima, für mich als Frau ohne Taille wäre er wohl nichts.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  7. Super Outfit! Frau sieht daß du dich darin wohl fühlst. Hose und Top stehen dir sehr gut.

    AntwortenLöschen
  8. Hammer-Hose! Sie steht Dir wunderbar und gefällt mir richtig gut. Und die Details dazu habe ich mit sehr großem Interesse gelesen, da ich bisher so gar keine Hosennäherin war. Ich finde auch, dass Kleider und Röcke einfacher anzupassen sind.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Das bleibt auch nicht die einzige im Schrank. Ich würde einfach mal einen Schnitt aus einem ungeliebten Stoff ausprobieren. Wenn er passt: Mehr davon. Wenn nicht: nicht aufgeben und weitersuchen. LG, Nina

      Löschen
  9. oh ja, eine rote Hose würde mir auch gut gefallen :-) Ich glaube ich habe noch roten Leinen liegen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann:los! Etwas Farbe kann im Straßenbild nie fehlen. LG, Nina

      Löschen
  10. Eine tolle Hose! Das gesamte Outfit gefällt mir sehr gut und macht Lust auf diesen Hosenschnitt.
    LG Garnkistlein

    AntwortenLöschen
  11. Ein schönes Outfit hast du dir da genäht! Die Zeitschrift habe ich ebenfalls für diese Hose gekauft, ich weiß aber noch nicht, ob ich den Bund eventuell abändere, muss das mit dem Paperbag einfach mal ausprobieren :) Deine rote Version finde ich total klasse, und sitzen tut sie auch echt gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ausprobieren. Genau! Ich habe bisher übrigens nur sehr gelu Gene Hosen nach dem Schnitt gesehen. Guck mal bei Instagram unter #lmvharper. LG, Nina

      Löschen
    2. #harperlmv ist erfolgreicher

      Löschen
  12. Super Entscheidung, für den Frühling eine rote Hose zu nähen. Du kannst die sehr gut tragen. Dein Outfit gefällt mir sehr gut.
    Viele Frühlingsgrüße von Griselda K

    AntwortenLöschen
  13. Die Hose sieht so feminin und bequem aus und total schick! So ein schönes Rot! Aber das Bedürfnis im Frühling nach einer roten Hose... neee, das kenne ich tatsächlich nicht und höre ich zum ersten Mal, aber ich finde es eine tolle Idee! Dein Reißverschluss-Tutorial schaue ich mir bald an ;o) lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jedes Jahr!!! Wirklich! Das Tutorial habe ich ein ganz klein wenig überarbeitet. Mir hilft es sehr. LG, Nina

      Löschen
  14. du hast dir da ein wunderschönes outfit genäht! steht dir hervorragend!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Mama Mia! Die Hose ist ein echter Kracher! Mir ist sie in der Zeitung auch sofort aufgefallen, aber ich bin unsicher, ob sie mir steht. So viel Stoff in der Taille...ich bin ziemlich klein. Aber an Dir sieht sie einfach genial aus!!!!!

    Liebe Grüße
    Karin aka Lina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch nur 1,65m. Also definitiv keine Riesin. Probiers aus! LG, Nina

      Löschen
  16. Schönes Outfit! Bei Kaufhosen habe ich auch immer das Problem, dass die Schrittlänge zu kurz ist, oder ich zu schmal bin für eine größere Größe. Deine Covermaschine hat wahrscheinlich zuviel Flusen, das äußert sich bei mir auch so. Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich werde sie säubern und dann erneut testen. LG, Nina

      Löschen
  17. Eine tolle Hose mit besonderen Details. Die Farbe ist umwerfend und die Passform perfekt. Für diese Hose braucht man die richtige Figur - du hast sie.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  18. Also, ich trage rote Hosen ja begeistert das ganze Jahr über :D
    Die Hosenform ist wirklich schön und die Passform ist prima! Lange Hosen nähe ich nicht so gerne, weil es immer ein bisschen Glückssache ist, ob das Material zum Schnitt passt. Bei gekauften Hosen merke ich das halt schneller ...

    AntwortenLöschen
  19. Oh Nina - diese Hose ist der Hammer!!! Ich bin schockverliebt! Wunderwunderschön! Besonders auch in der Farbe. Hachz. Toll! Ein Teil mehr auf der Nähen-Muss-Liste, aber wahrscheinlich eher für die Tochter geeignet ;) LG, Frieda

    AntwortenLöschen
  20. Mehr rote Hosen braucht die Welt. Ich finde die Kombination mit Schwarz ja sowieso sehr genial und fast bedaure ich es, dass meine rote Weihnachtshose zu warm für den Frühling ist. Trotz der roten Hose die alle Aufmerksamkeit auf sich zieht, stelle ich fest, dass auch das Shirt und vor allem der Ausschnitt sehr, sehr schön ist.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du gehörst für mich ja auch zu den Hosenspezialistinnen. Wegen dir kam ich auf die Idee meine Schnittteile aus dem Hosenkonstruktionskurs mit Schnittmusterteilen zu vergleichen, weil du mir erzählt hast, dass dir eine Schneiderin einen Schnitt erstellt hat mit dem du immer vergleichst. Jetzt weiß ich immerhin in welche Richtung ich korrigieren muss. Danke! LG, Nina

      Löschen
  21. Liebe Nina, Du siehst fantastisch aus in Deiner neuen roten Frühlingshose - und so perfekt genäht! Und das schlichte (so schön schwarze) Shirt ist ein toller Partner für die Hose. Beide Schnittmuster werde ich mir noch mal genauer anschauen. Für ein Shirt bin ich immer auf der Suche. Danke für's Zeigen!
    Liebe Grüsse
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die beiden Schnittmuster sind auf jeden Fall einen Blick wert! LG, Nina

      Löschen
  22. Also eine ganz tolle Hose, nicht nur die Farbe auch die Passform sind hammer.
    Das Schnittmuster hatte ich gesehen, aber spätestens nach deiner Hose muss ich mich doch mal an eine Hose herantrauen.
    Toll und das Shirt ist der passende Begleiter.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  23. Ein sehr gelungenes Frühlings-Outfit. Die rote Hose ist ganz grandios geworden. Mein roter Rock ist inzwischen zu groß und ich verliere ihn fast. Wenn ich mich nur mehr an Hosen rantrauen würde beim Nähen wäre das ein toller Ersatz :-)
    Das Shirt sieht nach einem echten Allround-Talent aus. Sehr hübsch.
    Viele Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  24. Sieht toll aus! Mit dem Kennzeichnen des Rückenteils würde ich meinem Mann eine Freude machen, ich denke ich greife deine Idee auf.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  25. Deine Hose ist ja der Knaller! Ich habe die LMV auch genau wegen diesem Schnitt gekauft. Ich befürchte, bis ich mich an einen Hosenschnitt herantraue, vergeht aber vergeht wohl noch einige Zeit..
    Schade, dass sich der Stoff abends etwas beult, es gibt nichts nervigeres, wenn man anfängt dann an der Hose rumzuzuppeln. Hast du eine Empfehlung für einen geeigneteren Stoff? Die Ziernaht bei der Tasche muss ich mir merken, ein hübsches Detail!

    Liebe Grüße!
    Marta

    AntwortenLöschen
  26. Die Hose ist einfach nur Weltklasse! Die Farbe steht Dir ausgezeichnet und die Umsetzung ist einfach nur grandios.

    Kannst Du uns verraten für welche Größe Du Dich entschieden hast? Ich möchte Sie auch nähen und habe jetzt schon leichte diverse Fragezeichen auf der Stirn...

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich auf die Angaben in der Zeitschrift verlassen und nichts geändert. 36 in der Taille und 38 an der Hüfte. Das entspricht meinen Maßen. LG, Nina

      Löschen
  27. Wie wirst denn du das in Zukunft mit den Linkpartys machen? Mit dieser DSGVO? Was ist da rechtlich sicher? Einige stellen die Linkpartys bereits ein (pamelopee), ich auch, bei einigen (creadienstag) habe ich ein paar Links zum Datenschutz gefunden, die mich aber nicht überzeugen. Was wirst du machen?
    Hast du Tipps für mich?
    Mit liebem Gruß
    Marie

    AntwortenLöschen
  28. Sieht wirklich sehr schön aus finde ich.Besonders die Schleife ist toll.Sieht sehr elegant und gemütlich aus.Auch eine tolle Farbe.Viele Frühlingsgrüße Grüße aus unserem Seiser Alm Hotel, wir läuten hier den Frühling ein.LG Merle

    AntwortenLöschen