Seiten

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Me Made Mittwoch 11.Oktober 2017



Herzlich willkommen zum Me Made Mittwoch.
Ich bin Claudia und mein Blog heißt "bunte kleider".
Als letzte Woche der heutige Termin als Gastgeberin getauscht werden musste habe ich sofort zugesagt.
Ich brauchte dringend eine Motivation meinen Sapporo Coat von Papercut Patterns endlich zu Ende zu nähen.
Ich habe einen Hang dazu Mäntel oder auch Jacken zu verschleppen oder einfach nicht zu Ende zu nähen.
Das Rohgerüst bekomme ich meist fertig, freue mich dann darüber bald einen tollen maßgeschneiderten Mantel auszuführen und dann braucht es mehrere Anläufe, damit der Mantel ausgeführt werden kann.
Ganz fertig war mein Sapporo gestern auf den letzten Drücker, die Bilder sind beim letzten Rest Tageslicht entstanden.


Eigentlich hatte ich mir im Lagerverkauf von Annette Görtz diesen Stoff gekauft für einen erbsengrünen Wollmantel gekauft....
Die erbsengrüne Wolle ist leider die Innenseite, so hatte ich die Möglichkeit mir einen scuba-artigen schwarz-grünen  Mantel zu nähen.
Auf links mochte ich den Stoff nicht verarbeiten, also habe ich ihn erstmal ein Jahr  reifen lassen.
Als im Frühjahr die neue Kollektion von Papercut Patterns erschien, hatte ich den Stoff sofort dem Sapporo Coat zugeordnet.
Soweit, so gut.
Das Nähen war allerdings bescheiden.
Ich hatte das Gefühl ein Schwammtuch zu verarbeiten, wegen der kleinen Luftbläschen ließ sich keine Naht vernünftig bügeln.
Die Bügelresistenz war besonders ekelhaft beim Saum und dem angeschnittenen Beleg.
Einlage habe ich nur mit viel Dampf und erheblichem Körpereinsatz anbringen können.
Besonders überraschend fand ich die Tendenz zur Selbstauflösung, in Windeseile löste sich der Stoff bei der Verarbeitung auf.


Dank meiner selbstgesetzten Deadline ist er jetzt fertig.

Der Schnitt ist gut gemacht, wegen seiner ungewöhnlichen Form ist es auch spannend ihn zu nähen.
Ich habe ein schwarzes Viskosefutter genäht, die Ärmel sind dunkelgrün gefüttert, schwarz war aus.

Sapporo ist sicherlich kein Mantel für alle Tage, allein schon weil er sich nicht schließen lässt.
Für nicht so kalte Herbsttage kann ich mir den aber gut vorstellen.
Und im Frühjahr nähe ich mir noch einen hellen Sapporo.
Die dramatische Form gefällt mir gut, eventuell verlängere ich den Mantel auch.
Als ich ihn länger, bevor das Futter drin war, anprobiert hatte, gefiel mir das fast besser.
Hier habe ich noch breite Manschetten an die Ärmel gesetzt, so ganz unpraktisch wollte ich es doch nicht.




Und jetzt ihr:




Kommentare:

  1. Sehr schöner, aussergewöhnlicher Mantel.
    Nur die Verarbeitung - Du machst mir Angst ;)
    Liebe Grüße!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Dein Mantel gefällt mir sehr, sehr gut! Ich muss es auch endlich mal schaffen, mir eine Mantel zu nähen! Ich scheue immer die Stoffberge unter der Nähmaschine! :-)
    LG
    Karin aka Lina

    AntwortenLöschen
  3. Toller Mantel; schlicht in der Farbe, cool und trendy im Design.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Claudia, die Jacke sieht super aus.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  5. Toller Schnitt und schöne Umsetzung! Ja, so Jacken können sich am Schluss arg ziehen. Die Form ist schnell fertig, aber dann kommen noch ein Haufen Detailarbeiten, füttern, Belege festnähen, säumen... Gut, dass es manchmal Deadlines gibt. LG Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Da bin froh, dass ich helfen konnte, danke nochmal fürs Tauschen!
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön! Hast Du Manschetten angesetzt? Ich möchte den Mantel mit den vorgesehenen Ärmeln nähen, aber bis jetzt habe ich noch nicht mal den Stoff! (Du siehst, es geht noch schlimmer mit dem vor sich Hinschieben.) Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Manschetten sind ein 20 cm breiter Stoffstreifen. Den habe ichmit dem Ärmel verstürzt und innen mit der Hand befestigt.

      Löschen
  8. Sieht superschick aus. Eine längere Version kann ich mir aber auch vorstellen. Mir geht es übrigens mit den meisten Teilen so - der Anfang ist schnell gemacht, aber die Fertigstellung verschiebe ich immer wieder.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde das Material ja sehr interessant, obwohl ich ähnliche Erfahrungen mit der Verarbeitung solcher Stoffe gemacht habe, irgendwie ziehen die mich magisch an.
    Ein schöner Mantel und die Ärmelverlängerung gefällt mir auch.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Das klingt ja nach einem absoluten Albtraum, ein Stoff, den man nicht bügeln kann, und dann noch mit Einlage versehen! Aber dem Ergebnis sieht man die Mühen nicht mehr an, wunderschön ist der Mantel geworden und steht Dir ausgezeichnet.
    Die Schnitte dieser Papercut Kollektion fand ich alles sehr interessant, aber richtig zum Nähen hat mich noch keiner animiert. Dein Mantel könnte das ändern!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Schau mal, ein kleiner Motivationschubs und schwups hast Du eine tolle Jacke!
    Es wäre schade auf den nächsten Herbst zu warten und gerade jetzt haben wir das richtige Wetter um sie zu tragen. Sie ist großartig!!!
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  12. Der Mantel ist echt Dramarama - aber noch toller: Du kombinierst ihn buntekleidermässig supercool. Egal wie das "Schwammtuch" sich vernähen liess, das Ergebnis war der Mühe wert!
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  13. Der Mantel im "over-size" Stil gefällt mir. Auf den Bilder ist nicht klar zu erkennen, hat er einen Verschluss an der vorderseite? Sieht aber super aus.
    Liebe und Beste grüße

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Claudia,

    tolles Teil! Steht Dir toll, auch die ergänzten Aufschläge gefallen mir gut. Danke für die Inspiration.

    AntwortenLöschen