Seiten

Mittwoch, 17. Mai 2017

MeMadeMittwoch am 17.5.2017

Zum heutigen sommerlichen Mai-MeMadeMittwoch begrüsse ich Euch ganz herzlich!
Ich bin Katharina und ihr findet meinen Blog unter sewing addicted.

nach reichlich Sonne im Garten eines Kollegen...


Neulich flatterte die neueste Knipmode ins Haus (die hab ich abonniert) und ich blätterte sie so durch das Heft und wusste bei einem Modell sofort: Das ist mein Kleid!


Ich muss das vielleicht garnicht groß erklären, das kennt ihr bestimmt auch, da passt was hundertprozentig ins Beuteschema und ist doch anders als das bisher dagewesene.
Bei diesem Kleid ist es der Knoten, den hatte ich so noch nicht gesehen.
Das Grundschema an Silhouette hatte ich so oder so ähnlich schon genäht und wusste daher, daß mir das passt und steht.

IMG_9462.JPG

Als es dann in den letzten Tagen so schön sommerlich wurde, brauchte ich dringend ein entsprechendes Kleid, dafür war der Schnitt ja genau richtig.
Als Stoff habe ich diesen Bordürenstoff in einem Vorrat gefunden. Den habe ich letztes Jahr auf einem Expo-Stoffmarkt als Coupon gekauft. Was die Sache ein bisschen tricky machte, denn irgendwie sind Coupons ja immer ein bisschen zu wenig. Ausserdem ist der Rock ausgestellt und hat eine Rundung am Saum, dazu passt die Bordüre nicht, mal abgesehen davon, daß man die Schnitteile  anders auflegen muss und an das Muster gebunden ist. Aber der Stoff hat so schöne Farben und er ist ganz weich und weichfallend, ein Träumchen in Viskose-Crepe, ideal für so ein Sommerkleidchen...
Genaues Nachmessen ergab dann, daß es doch passen müsste, wenn ich den Rock in ein Rechteckiges Schnittteil verwandele und die Rockteile so auf dem Stoff platziere, daß dazwischen das Knotenteil vom vorderen Oberteil runtergeht. Na also!


Also habe ich beim Zuschneiden viel Vorsicht walten lassen und es passte alles auf den Stoff.
Dem Rockteil habe ich einfach eine Falte Richtung Saum eingelegt, so daß es fast rechteckig war, dazu dann oben ein paar cm im Saum zugegeben bis zum rechten Winkel. Dieses Zuviel in der Taille habe ich in tieferen Falten wieder verschwinden lassen. Der Rock ist also am Saum etwas schmäler als vorgesehen, das stört aber nicht.
Beim Nähen war ich froh, daß in der Knip jede Naht mit einem Buchstaben versehen ist, der auf der Schnittauflagezeichnung an den Schnittkanten vermerkt ist, dann kann man sich bildlich gut vorstellen, welche Kante wohin gehört. So war das Nähen des verstürzten Knotenbandteils, was ja so sonst in klassischer Kleidung nicht vorkommt, überhaupt kein Problem.


Am Ende ist es so, daß man in der Taille keine Mehrweite hat, der Knoten ist nur Dekoration. Ich dachte vor dem Nähen, man könnte sich vielleicht den Reissverschluss sparen, aber das geht nicht, die Weite des angeschnittenen Knotenbandes wird auf der Rückseite von einem kleineren Teil eingehalten. Es gibt übrigens auch kein Loch, was evt. aufblitzen könnte.


Ich bin sehr glücklich mit diesem Kleid, luftig und sehr bequem, da werden sicher noch ein paar folgen. Mit entsprechendem Stoff werde ich auch gerne das Original-Rockteil zuschneiden.
Schnitt: Knipmode 6/2017 btw. dann das entsprechende Fashion-Style-Heft
Stoff: Vom Expo-Stoffmarkt

Und was habt ihr für die sonnigen Tage zu bieten?





Kommentare:

  1. gefällt mir sehr, dein neues kleid. der tolle stoff passt wunderbar zum schönen schnitt
    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die Möglichkeit bei MMM zu verlinken. Ich habe heute ein nachdenkliches Thema angeschnitten und vielleicht ist es ein Thema, das auch mal bei MMM ein Gedankenanstoss sein könnte.
    Liebe Grüsse, Rita

    AntwortenLöschen
  3. Wow, tolles Kleid, schlicht und doch besonders, der Stoff ist genial, hast du toll gelöst mit der Bordüre, ich mag den Knoten auch sehr, muß mal schuaen, ob es die Zeitschrift schon bei uns gibt.

    LG Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht super schön aus, vor allem mit der Bordüre! Ich würde sagen, Stoff-Puzzle hat sich gelohnt!

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,
    wirklich interessant, das Knotendetail am Schnitt, insgesamt ein sehr hübsches Sommerkleid.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Ein tolles Kleid und den Coupon hast du so optimal genutzt.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Steht Dir ausgezeichnet, das Kleid! LG ANke

    AntwortenLöschen
  8. Wow was für ein schönes Kleid. Der Schnitt hat potential. Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Gut, dass du aus dem Coupon den Schnitt herausholen konntest! Ah, und ich sehe, dass du offensichtlich auch gerne Leggings unter einem Kleid trägst, in der Übergangszeit. (Damit habe ich diese Woche experimentiert) Ich finde auch deine Kombination schön gelungen. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Das ist echt ein superschönes Kleid, das du dir genäht hast. Ich liebe so Kleider mit Bindebändern:o)
    Glg Kirsten

    AntwortenLöschen
  11. Ein sehr schönes sommerliches Kleid, Katharina! Ich bin heute nach langer Zeit auch mal wieder dabei- mit einem Schnitt, den ich mal auf deinem Blogflohmarkt erstanden habe!
    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  12. Seeeeehr hübsch! Am ersten Blick ganz einfach und hat dann doch Rafinesse!

    AntwortenLöschen
  13. Sehr süß dein Kleid und man kann nicht mehr erahnen, dass du mit dem Stoff so zirkeln musstest. Steht dir gut!
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Ein schönes Sommerkleid mit einem tollen Extra, gefällt mir sehr gut.
    Das Schnittmuster ist mir vorher gar nicht richtig aufgefallen.
    Steht dir sehr gut.
    LG Silke

    AntwortenLöschen