Sonntag, 29. Januar 2017

Veränderungen


Leben ist Bewegung und auch bei uns im MMM Team bewegt sich gerade viel.

Das Team wird sich deutlich verkleinern, da Constanze/Nahtzugabe, Karin/dreikah und Meike/Crafteln sich entschieden haben, nicht weiter dabei zu sein.

Jede wird sich an "ihrem " Gastgeberinnentermin nochmal ganz persönlich verabschieden.
Obwohl wir alle sehr traurig sind, ist das eine jeweils individuelle Entscheidung, die wir respektieren.
Der MMM beansprucht Zeit, Energie und Aufmerksamkeit, die manchmal in anderen Bereichen gebraucht wird.

Wir übrigen sechs, Claudia/bunte kleider, Dodo/Dodos Beads, Katharina/Sewing Addicted, Nina/Kleidermanie, Sybille/Das Büro für schöne Dinge und Wiebke/Kreuzberger Nähte haben entschieden in dieser Konstellation den MMM  weiter zu führen.

So große Bewegungen gehen natürlich nicht spurlos an uns vorüber, darum werden wir uns im März analog zusammensetzen und überlegen, was wir weitermachen wie bisher oder ob etwas am MMM renovierungsbedürftig ist...
Vielleicht möchten wir auch was ganz Neues ausprobieren.

Habt ihr Ideen, Vorschläge...?

Dann schreibt uns gerne, entweder hier in die Kommentarfunktion oder per Mail an memademittwoch@gmail.com





Kommentare:

  1. Ich finde, dass der MMM sich durch seine Regeln von den anderen Link-Partys unterscheidet. Selbstgemachte Mode präsentiert im echten Leben. Es wäre sehr schade, wenn das verloren ginge. Aber wenn es nicht mehr machbar ist, Danke für die schöne Zeit!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Der MMM war für mich der Grund mit dem Bloggen anzufangen, ich finde da gibt es nach wie vor nichts Vergleichbares im Netz. Das reale Leben kann ganz schön an den Nerven zerren und die Arbeit mit dem Blog habt ja ihr, wir konsumieren ja alle nur mehr oder weniger. Ich hoffe, ihr findet eine Lösung, es muss ja nicht jeder Mittwoch MMM sein.
    Viel Kraft euch allen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Ich stöber gern bei MemadeMittwoch, dadurch habe ich auch mit nähen angefangen.
    Bin gespannt wie es weiter geht.
    lg carlinda

    AntwortenLöschen
  4. Der MMM würde mir sehr fehlen, wenn er nicht weiterbestehen würde, insofern bin ich froh, dass ihr grundsätzlich weitermachen wollt.
    Ich glaube gern, dass die Moderation und Betreuung dieser Plattform sehr aufwändig ist, daher wäre es zu eurer Entlastung eine Überlegung wert, ob ihr den MMM vielleicht nur monatlich oder im zwei Wochen-Rythmus stattfinden lassen wollt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Alles hat seine Zeit! Vielleicht sogar der wöchentliche MMM?! Wir Mitmacherinnen schaffen es ja auch nicht, jedes Mal dabei zu sein. Wie auch immer - manchmal muss Veränderung eben sein - v.a.wenn es von euch als Belastung empfunden wird. Monatliches Treffen? Das wäre doch auch schon was!! liebe Grüße und danke für alles
    Ellen, die immer sehr gerne im MMM stöbert und sich inspiriert!

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin dafür, dass ihr nichts renoviert. Meistens werden so Dinge kaputtrepariert oder verschlimmbessert. Never change a running system oder so heisst es doch?
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  7. Der MMM (damals noch bei Cat) war für mich der (Wieder)Einstieg ins Nähen,teilweise auch Bloggen. Ich folge vielen von Euch mit feedly und lese alles, was Ihr postet. Zum Selbstbloggen und Kommentieren komme ich fast nicht mehr, aber ich ziehen jede Woche, eigentlich jeden Tag so viele Inspirationen und Freude aus Euren Blogs und jeden Mittwoch aus dem MMM. Vieles von dem, was ich nähe, ist davon beeinflusst. Es wäre so ein Verlust, wenn es den MMM nicht mehr geben würde! Vielleicht habt Ihr Ideen für alternative Formate, super wäre, wenn es diese Form der offenen Verlinkung geben würde, und die Regelmäßigkeit. Auch Ellens Vorschlag mit einem monatlichen MMM wäre schon eine Alternative. Danke für die vielen Jahre, die es den MMM schon gibt - und hoffentlich gibt es ihn weiter!

    AntwortenLöschen
  8. Der MMM ist auch für mich eine feste Institution geworden und bietet mir viele Inspirationen. Da ich aber selbst nicht sehr oft teilnehme (auch aus Zeitgründen), kann ich die 3, die nicht mehr dabei sein wollen/können, nur zu gut verstehen. Aber im Prinzip schliesse ich mich den beiden Vorrednerinnen an, nur plädiere ich für eine wöchentliche Version. Und vielen Dank an dieser Stelle dafür, dass es ihn bisher überhaupt gab und hoffentlich noch lange gibt. Herzlich Ute

    AntwortenLöschen
  9. Ich freue mich jede Woche auf den Mittwoch und mir würde der MMM sehr fehlen, sollte es ihn nicht mehr geben. Die damit verbundene Arbeit muß aber auf genügend Schultern verteilt sein, sonst kommen auch die verbliebenen MMM-Gestalterinnen an ihre Grenzen. Vielleicht finden sich noch ein paar Näherinnen, die euch künftig unterstüzen wollen. Oder ihr öffnet das Linktool gelegentlich auch mal ohne "Vortänzer". Ich bin jedenfalls dankbar und voller Respekt, für jede, die hier Zeit inverstiert und investiert hat unm uns wöchentlich einen schönen MMM zu bieten.
    lG Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Mir würde der MMM als Inspirationsquelle sehr fehlen, aber ein Rhythmus alle 2 Wochen oder monatlich kann ich mir auch gut vorstellen. Bitte macht weiter, in welcher Form auch immer.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  11. Ihr Lieben, vielen vielen Dank für all das Herzblut, dass ihr hier reinsteckt! Wenn ich nur zu den seltenen TeilnehmerInnen gehöre, so freue ich mich doch jede Woche auf die zahlreichen Beiträge, Kleidungsstücke und Persönlichkeiten.
    Ein zwei-Wochen-Rhytmus wäre durchaus einen Versuch wert. Ihr könnt auch gerne mal die akutesten Problematiken benennen, vielleicht kann die riesige MMM-Community irgendwo behilflich sein :)

    AntwortenLöschen
  12. ich bin eine stille, aber treue leserin hier.
    verändern … ich selbst würde gerne und sicher oft teilnehmen, da ich viel für mich nähe – allerdings komme ich mit der regel, mich zeigen zu müssen, nicht klar :-)

    lg, catharina

    AntwortenLöschen
  13. Ein dickes DANKESCHöN an alle Organisatorinnen für die Zeit und die Mühe, die in das Projekt MMM in den vergangenen Jahren gesteckt wurde. Bloggen soll Lust und nicht Last sein. Wenn der Druck , regelmäßig zu posten, zu groß wird, dann ist es nur noch Last. Vielleicht könnt ihr den MMM etwas entschleunigen, indem ihr z.B. die Möglichkeit zur Verlinkung von Blogposts als dauerhaft geöffnete Liste auf eine "Seite" des MMM-Blogs verschiebt und nur noch sew-alongs moderiert werden.
    Ich würde es ehrlich sehr bedauern, wenn auch dieser Blog ein Auslaufmodell wird. Leider haben schon viele Bloggerinnen ihren Blog auf Eis gelegt.
    Der schnelle Klick bei Instagram, FB & Co. scheint für den Moment befriedigend zu sein, Informationen mit Substanz -die ich im www auch wiederfinde - bekomme ich in der Regel nur in den Blogs. Sorgrn wir dafür, daß die Näh- und Strickblogs nicht sterben.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr, in welcher Form auch immer, weitermacht. Nicht zuletzt ist det MMM eine gute Möglichkeit, auch neue Blogs zu finden.
    Herzliche Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  14. Ihr Lieben,

    ich hatte ja bereits in einem älteren Kommentar erwähnt das ich durch den MMM zum Nähen gekommen bin. Ihr seit für mich das Highlight der Woche. Seit einiger Zeit überlege ich ob ich einen Blog eröffnen soll, und das wegen EUREM MMM. Ach ihr würdet mir fehlen....
    Vielleicht mögen sich ja andere Bloggerinnen gerne einbringen wollen. Veränderung ist gut, allerdings ist dieses Projekt hier wirklich einzigartig und unfassbar wertvoll. Ich wäre sehr traurig wenn es diesen Tag nicht mehr geben würde.

    LG

    Iris

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann nicht genug betonen, wie ich euer Engagement für den MMM schätze. Vielen Dank nochmals dafür. Ich hoffe, dass ihr ein gute Lösung für das weiterführen finden werdet. Mein Vorschlag wäre auch ... es muß nicht jeden Mittwoch sein ! Auch wir als Blogger könnten durchaus in einem Post mehrere stimmige Sachen präsentieren, es muß ja nicht jedes Shirt einen eigenen Titel bekommen. Ich finde das Interesse am MMM ist riesig und auch ich wäre nie zum bloggen über den Mittwochstreff gekommen, es ist immer eine große Inspiration für mich.
    viele Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Ihr Lieben!
    Ich bin eine langjährige, stille Leserin des MMM. Einen Blog habe ich selber nicht, habe in letzter Zeit jedoch oft darüber nachgedacht. Durch den MMM habe ich Lust bekommen Kleidung zu nähen. Vorher dachte ich doch tatsächlich, dass es sowas nicht mehr gibt! Ich habe viele Inspirationen und indirekte Hilfen über dieses Portal bekommen. Zudem habe ich tolle Blogs entdeckt.
    Wie auch schon eine Vorrednerin sagte, fände ich es wirklich schade, wenn Ihr den MMM aussterben lassen würdet, wie auch viele Bloggerinnen schon ihre Blogs. Ich selber kann Instagram nichts abgewinnen und lese gerne lange, ausführiche und gut beschreibende Bloggeinträge, die das Gefühl für ein Kleidungsstück rüberbringen und nicht einfach nur ein schnödes Bild mit Kurzkommentar. Für mich ist der MMM auch ein Stück Heimat. Ich wohne in Norwegen und freue mich jeden Mittwoch so viele Menschen aus Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern mit ihren Werken bewundern zu können. Ich fühle mich dann näher am Geschehen und nicht so weit weg von der Welt. Natürlich verstehe ich, dass so ein Portal viel Arbeit macht. Wir haben schliesslich alle noch ein Leben abseits des Nähens, Bloggens und Internets! Eine monatliche Schau der Werke, wie sie auch bei vielen Vloggerinnen auf youtube zu sehen sind, wäre eventuell ein Alternative. Ich fände es wirklich extrem schade, wenn der MMM aussterben würde. So wie ich das sehe haben viele Bloggerinnen ihren Blog dank des MMM, viele holen sich Inspirationen und Hilfe durch eben diesen und die Nähbloggergemeinde trifft sich dort gerne, um ihre Werke vorzuzeigen. Die Hilfe dieser Gemeinschaft ist etwas was wirklich unglaublich ist und ich so selten erlebe. Tipps, gutgemeinte Kritik, Hilfestellungen, Lob und Staunen sind dort an der Tagesordnung und ehrlich gesagt bezweifele ich, ob man sowas in der heutigen schnellstlebigen Welt noch woanders in dem Masse findet! Bitte, bitte haltet an dieser tollen Sache weiter fest! Vielen Dank für euren Einsatz bisher. Liebe Grüsse aus dem ganz hohen Norden :-)

    AntwortenLöschen
  17. Ich muss mich meinen Vorrednerinnen anschließen: bitte lasst den MMM nicht sterben! Und bitte nicht seltener! Mittwoch ist mein Lieblingstag, nicht nur wegen Bergfest der Woche sondern weil da immer die besten Beiträge rausgehauen werden. Mich würde es auch nicht stören, wenn nicht jede Woche jemand was eigenes vor Dem Link up zeigt, manchmal reicht ja auch die Summe der Mitmacherinnen.
    Gegen monatlich oder zwei wöchentlich spricht finde ich auch, dass man dann so leicht den Überblick verliert, Grade das wöchentliche Treffen fördert die Gemeinschaft! Ich fände es sogar toll, wenn in der Sommer bzw. Winterpause der MMM weiterlaufen würde (z. B. Ohne Vortänzer). bei meiner ginger damals im Sommer hab ich extra 3 Wochen mit dem Blogpost gewartet, damit ich bei einem MMM dabei sein konnte, obwohl es mir echt unter den Fingernägeln gejuckt hat
    Mein Fazit: lieber gleich bleiben oder mehr als weniger und meldet euch wenn ihr neue Unterstützung braucht, ich denke wir alle haben ein Interesse daran, dass alles so bleibt wie bisher und es finden sich bestimmt freudige neue Mitstreiter :)

    AntwortenLöschen
  18. Ich muss mich meinen Vorrednerinnen anschließen: bitte lasst den MMM nicht sterben! Und bitte nicht seltener! Mittwoch ist mein Lieblingstag, nicht nur wegen Bergfest der Woche sondern weil da immer die besten Beiträge rausgehauen werden. Mich würde es auch nicht stören, wenn nicht jede Woche jemand was eigenes vor Dem Link up zeigt, manchmal reicht ja auch die Summe der Mitmacherinnen.
    Gegen monatlich oder zwei wöchentlich spricht finde ich auch, dass man dann so leicht den Überblick verliert, Grade das wöchentliche Treffen fördert die Gemeinschaft! Ich fände es sogar toll, wenn in der Sommer bzw. Winterpause der MMM weiterlaufen würde (z. B. Ohne Vortänzer). bei meiner ginger damals im Sommer hab ich extra 3 Wochen mit dem Blogpost gewartet, damit ich bei einem MMM dabei sein konnte, obwohl es mir echt unter den Fingernägeln gejuckt hat
    Mein Fazit: lieber gleich bleiben oder mehr als weniger und meldet euch wenn ihr neue Unterstützung braucht, ich denke wir alle haben ein Interesse daran, dass alles so bleibt wie bisher und es finden sich bestimmt freudige neue Mitstreiter :)

    AntwortenLöschen
  19. Zuerst möchte ich mich ganz herzlich für die Organisation des MMM bedanken.
    Durch jahrelanges Zuschauen bin ich zum Bloggen gekommen und habe sehr viele
    Inspirationen erhalten und es macht immer wieder Spass beim MeMadeMittwoch teilzunehmen und sich mit den anderen auszutauschen.
    Ich hoffe, dass der MMM auf irgendeine Art und Weise erhalten bleibt.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  20. Der MMM ist so wie er ist unglaublich hilfreich und motivierend. Es wäre sehr schade wenn es ihn irgendwann nicht mehr geben würde. Die unabhängigen Erfahrungen und ausführlichen Beschreibungen mit eventuellen Änderungen, Problemen und Größenangaben helfen unerfahrenen Näherinnen ohne entsprechendes Umfeld so sehr. Kleidung für mich hätte ich mir ohne diese Hilfe nicht zugetraut und vermutlich viel mehr Fehlschläge produziert bzw das nähen dann schnell wieder eingestellt. Vielen Dank für die viele Arbeit!!!

    AntwortenLöschen
  21. Mit Interesse habe ich jetzt meine "Vorschreiberinnen" gelesen und bin überrascht, wie viele doch durch den MMM überhaupt zum Blog gekommen sind. Mir ging es ganz ähnlich. Und so ein Blog lebt von Regeln, von Ritualen. Ich will sagen, einen Artikel fertig zu machen mit allem drumherum wie Fotos, Location usw. das erfordert ja auch, hm, ja, ein gewisses Ritual. Zumindest ist es bei mir so. Ich muss ja nicht jeden Mittwoch ein neues Teil zeigen, nein, es geht ja um das selbstgenähte Kleidungsstück.
    Und ich freue mich immer wieder wie Bolle, wenn die Blog-Ferien vorbei sind. Ich schaue dann sofort, sind meine "Favoriten" heute dabei? Da schaue ich dann immer zuerst nach. Ich denke, jede von Euch hat da seine eigenen Rituale. Und in dieser unglaublich langlebigen Zeit gibt mir der MMM ganz viel. Aber wem sage ich das!

    Aber ich schweife ab. Was ich eigentlich sagen/schreiben wollte, wie wäre es denn mit einer "Ausschreibung"? Es wird ein "Profil" erstellt und Ihr umreißt ganz klar das Aufgabenfeld, den wöchentlichen Ablauf und bestimmt ist die eine oder andere Frau dabei, die sich traut, die sagt, "Ach, das kann ich, das traue ich mir zu."

    Ich kann mir vorstellen, dass Ihr Euch zwischendurch trefft, um genaue Absprachen zu treffen. Vielleicht ist die eine oder andere Frau ja auch aus der unmittelbaren Umgebung? Und dann kann über ein Treffen wieder etwas Neues auf den Weg gebracht werden.

    Wäre das nicht evtl. ein Weg den Ihr gehen könntet? Ich glaube, über so einen Weg könntet Ihr neue Mitstreiter gewinnen, die ganz aktiv dabei sind.

    In diesem Sinne hoffe ich auf das Weiterbestehen des MMM
    Eure Epilele

    AntwortenLöschen
  22. Für mich ist der MMM eine Anlaufstelle für Inspirationen "aus dem Leben".
    Die regelmässigen Sew-alongs würden mir sehr fehlen, auch wenn ich selbst noch keinen selbst zundegebracht habe :) . Viele blogs habe ich durche den MMM kennengelernt und in meine Leseliste aufgenommen. Ich lese mich ausschlisslich durch Blogs, bin nicht bei Insta oder anderen unterwegs. FB ist mir zu schnell und zu flüchtig. Ich schätze sehr die Beiträge von euch, die Detailbeschreibungen wenn Ihr etwas angefertigt habt. Ich stehe total auf Beiträge wo auch mal beschrieben wird wie etwas danebengegangen ist und warum. Das ist Leben und hilft mir, selbst einzuschätzen was ich mir zutrauen kann. Eine "Institution" ohne Lobeshymnen auf das trillionste Anfängerschnittmuster samt lieber Probenäherinnen und Hoodiewahn ( muss es auch alles geben, ok) würde mir sehr fehlen. Mir persönlich ist das Wöchentliche fast schon zuviel,aber mindestens einmal im Monat bei ner Tasse Kaffee hier sitzen und stöbern... wenn ich das nicht hätte würde mir etwas fehlen. Der MMM hat mich bereichert und gibt mir im positiven Sinne stets etwas zu denken mit.

    AntwortenLöschen
  23. bitte, bitte, bitte weitermachen.
    das wünscht sich eine treue blog-, facebook-, insta-
    und was weiß ich noch alles lose leserin.
    lg
    iris

    AntwortenLöschen
  24. Der MMM ist für mich eine wichtige und schöne Inspirationsquelle und ich freue mich auch immer sehr auf den Mittwoch. Danke für all euren Einsatz und die viele Zeit und Energie, die ihr in das Projekt steckt! Veränderungen gehören zum Leben dazu und bieten immer Raum, neue Ideen entstehen zu lassen. Ich finde die Vernetzungsfunktion de MMM toll. Vielleicht wäre es auch möglich, wenn einmal monatlich eine von euch "vortanzt" und ansonsten das Linktool einfach am Mittwoch geöffnet ist? Oder wie bisher, nur im zwei-Wochen-Rhythmus?
    Ich wünsche euch und uns allen, dass ihr einen guten Weg für den MMM oder etwas Ähnliches findet.
    Herzliche Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  25. Für mich ist der MMM schon lange nicht mehr das, was es einmal war. Obs am ersten Crewwechsel liegt? Ob einfach die Zeit eine andere ist? Ich weiß es nicht....... ich gucke zwar wöchentlich rein, es gibt aber nur noch sehr wenige Beiträge, die ich dann auch anklicke. Meine Mode ist eine andere als die mittlerweile hier gezeigte. Das ist so. Ich vermisse anspruchsvolle Retromod und moderne Schnitt-Inspiration. Wow-Effeke. Das Nachmachen-Gefühl. Vielleicht bin auch einfach ich - wie offenkundig auch einige andere füher sehr treue TeilnehmerInnen - dem MMM entwachsen?

    Danke für euren Einsatz, das in jedem Fall.

    Anonym, weil ohne Blog oder anderes Wohnzimmer im Internet und so ;-)

    AntwortenLöschen
  26. Liebes zukünftiges 6 er MMM Team. Meinen alten Kommentar habe ich gelöscht, der war doch zu ex Teammitgliedlastig.
    Ich versuche es noch mal.
    Für mich war und ist der MMM etwas besonderes, weil er eben nicht die ganzen Werbeprobenähstoffschnitt usw. Posts beherbergt. Ich finde das alles nicht schlimm, aber ich persönlich suche sie hier nicht und bin froh, sie hier nicht zu finden.
    Alle eure Entscheidungen werden die richtigen sein, denn es werden eure Entscheidungen sein, sie müssen zu Euch und eurem Leben passen.
    Traditionen und Regeln kann man brechen, aber was ich sehr sehr vermissen würde, hier nicht mehr persönlich von einer "Vortänzerin" begrüßt zu werden.
    Das finde ich das allertollste an dieser Linkplattform. Die Persönlichkeit. Nicht zackbumm einfach verlinken und gut ist. Nein, ich freue mich immer auf jede von Euch und weiß aus "sicherer Quelle" dass man sich für das "Vortanzen" auch Gedanken macht. Bitte bitte das nicht weglassen.

    Einen 2wöchigen Rhythmus finde ich persönlich ganz charmant.
    Vertut man sich in der Woche hat man schlimmstenfalls einen Post ohne MMM oder einen gut vorbereiteten für die Woche darauf.
    Ich bin gespannt was ihr plant.
    Seid ganz lieb gegrüßt
    monika

    AntwortenLöschen
  27. Ein großes DANKE an alle von euch hinter den Kulissen! Der MMM ist, glaube ich, für viele von uns eine heiß geliebte Tradition, die wir nicht missen möchten. Man vergisst gerne, wieviel Arbeit in solchen Projekten steckt und sagt viel zu selten Danke! Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  28. Hallo!
    Ich würde, an Eurer Stelle, 1-2 Bloggerinnen auswählen, die den MMM mit frischen Wind und neuem Enthusiasmus ergänzen. Nicht, weil es nötig wäre, aber: geteilte Arbeit ist halbe Arbeit, und ein bisschen Frische lässt Einen froher in die Zukunft blicken. Man hätte sonst den Eindruck, es geht - langsam aber stet - dem Ende zu?! Und das wollen wir doch alle nicht, die wir den MMM lieben!
    Liebe Grüsse und viel Erfolg weiterhin,
    Antje von lelonuk

    AntwortenLöschen
  29. Ich habe diesen Bericht erst heute gelesen und auch nur deshalb, weil ich meinen geliebten MMM aufgerufen habe.
    Ich weiß nicht warum es so ist, aber mir rinnt die Zeit durch die Finger. Ich schaffe es kaum zu kommentieren und vom Präsentieren kann daher gar keine Rede sein. (Nähen dauert auch immer länger.) Aber ich liebe den MMM und rufe ihn mir mittwochs immer auf. Es ist für mich eine wichtige Institution und Inspirationsquelle. Außerdem bin auch ich erst durch den MMM zum Bloggen gekommen und habe dadurch reizende Hobbyschneiderinnen kennengelernt.
    Ich wünsche mir, dass der MMM weiterbesteht. Es muss ja nicht wöchentlich sein, sondern vielleicht immer am ersten Mittwoch eines jeden Monats.
    Dem MMM-Team möchte ich jedenfalls für ihre Bereitschaft, uns jeden Mittwoch zu bespaßen, vom ganzen Herzen danken.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  30. Lieben Dank für euer Engagement, macht es so wie es für euch am Besten ist, denn ihr habt die Arbeit...
    auch wenn ich aus zeitlichen Gründen nicht immer dabei bin, so schätze ich diese Plattform sehr und habe so so manchen Schnitt bewundern können.
    Weiterhin viel Freude
    liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  31. Es wäre schade, wenn der MMM nicht mehr in der bekannten Form vorhanden wäre.
    Mit bekannter Form meine ich eine Vortänzerin, die quasi sowas wie das Aushängeschild des Tages ist. Und ohne Werbelinks. Einfach nur Nähen um des Nähens willen, Verlinkung, Lesen und auch Schreiben um der Information willen.
    Ob das nun wöchentlich, 14-tägig oder monatlich wäre, ist nicht so wichtig. Aber lasst die Persönlichkeit dieses Blogs (und damit meine ich eben das Vorturnen, das persönliche Ansprechen, das ganze "Drumherum") nicht sterben. Das wäre wirklich sehr schade.
    Lieber etwas kürzer treten und dafür mit Herzblut weitermachen, als irgendwann komplett das Handtuch werfen.
    Vielleicht findet sich ja auch - wie schon von einigen vorher angeregt - noch jemand in eurer Nähe, der sich für die Mitbetreuung breitschlagen ließe?

    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  32. Spontan hatte ich gedacht, dann lasst doch das Intro weg, aber Monika und die anderen haben ganz recht: die Einleitung ist ja gerade das, was dem MMM den persönlichen Touch gibt. Also 14-tägig finde ich auch OK und die Themen und Sew Alongs können vielleicht auch von anderen Bloggerinnen in ihren jeweiligen Blogs übernommen werden. Würde das nicht das Team zeitlich so entlasten, dass ein Weitermachen in der Form ginge? Ich würde mich jedenfalls freuen.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  33. Ich freue mich sehr, hier zu lesen, dass für viele der MMM zum geliebten wöchentlichen Ritual gehört. Das geht mir auch so, auch wenn ich immer noch bloglos herumtändele. Unglaublich tolle Frauen habe ich über dieses Forum kennen- und sehr schätzen gelernt. Und ich freue mich über das (meist) wohlwollende miteinander und voneinander Lernen und die gegenseitige Inspiration, weswegen meines Erachtens auch jedes Nählevel und jeder Stil hier seine Heimat haben kann und sollte. Mir persönlich ist es auch sehr wichtig, dass keinerlei kommerzielle Interessen mit diesem Blog und allem, was hier gepostet wird, verfolgt werden. Und dass selbstgemachte Kleidung an "echten" Frauen zu sehen ist.
    Tja, das lässt nicht allzuviel Spielraum für Veränderungsvorschläge, fürchte ich ;)
    Soweit ich mitbekommen habe, ist das Querlesen der einzelnen Posts an jedem Mittwoch, um das Wahren der selbstgestellten Regeln zu garantieren, eine lästige Heidenarbeit. Mal abgesehen davon, dass ich es traurig finde, dass das nötig ist, ist ein Plädoyer zu mehr Selbstkontrolle vermutlich naiv (und hier am falschen Platz). Vielleicht wäre das aber eine der Aufgaben, die sich ganz gut auf mehrere Schultern verteilen liessen?
    Ich hoffe sehr, dass wir es schaffen, den MMM mit seinem ureigenen Charakter zu erhalten und danke allen dafür, die bisher daran mitgearbeitet haben und die es zukünftig noch tun werden. Er ist eine großartige Sache!
    Liebe Grüße,
    Bele

    AntwortenLöschen
  34. Der memademittwoch ist die mich das Highlight der Internet-Woche! Zum Selberbloggen konnte ich mich immer noch nicht durchringen, aber das Selbernähen wurde durch eure Plattform sehr beflügelt. Wie viele andere auch mag ich das Persönliche am MMM sehr gern, kann aber verstehen, dass viel Zeit und Arbeit dahinter steckt. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr den MMM in dieser oder einer sehr ähnlichen Form erhalten könntet.
    Vielen Dank und viele liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Kommentatorinnen,

    es tut gut eure Kommentare zu lesen und zu erfahren, was, warum und wie sehr ihr den MMM schätzt. Vielen Dank dafür!

    Ich habe die ganze Zeit überlegt, ob ich irgendetwas zu meinem Ausstieg auf irgendeinem Kanal sagen sollte, weil das Schweigen zum Thema auch komisch wirkt. Aber ich denke, das gehört hier in meinen Abschiedspost und keine Sorge, es ist nichts Spektakuläres. Ich fand es gut, die Veränderungen zu benennen und den Willen der MMM-Team-Mitglieder auszusprechen, den MMM weiter zu machen. Das ist toll und lässt die Abschiede und Veränderungen leichter nehmen. Genau wie ihr denke ich, dass wir alle gemeinsam in den letzten Jahren etwas ganz Großartiges geschaffen und Laufen gehalten haben. Darauf dürfen wir alle zurecht stolz sein!
    Viele Grüße
    Meike

    AntwortenLöschen
  36. Ich finde, im Gegensatz zu manch anderer Meinung hier, es nicht so wichtig, daß immer ein "Vortänzer" den MMM eröffnet. Ich freue mich auf die verlinkten Beiträge. Eine verringerte Frequenz wiederum ist so ein lansames Einschlafen lassen. Das wäre schade.
    lG Claudia

    AntwortenLöschen
  37. Auch nach dem Lesen aller Kommentare bin ich nicht viel schlauer was ich besser finde... mal den Vortänzer weglassen, dafür bei wöchentlich bleiben? Ich glaube schon... für mich ist der Mittwoch ein besonderer Tag in der Woche und das seit über 4 Jahren. Aufgrund dieses Blogs begann ich selber vor drei Jahren zu bloggen. An den Sew-Alongs auf diesen Blogs entstanden absolute Lieblingsteile von mir. Ich beteilige mich auch an anderen Link-Partys und Aktionen, aber Ihr stecht da einfach heraus, seid das Besondere für mich in meiner persönlichen Nähbloggerwelt. Das andere ist austauschbar. Der MMM nicht! Auch kein Instagram oder Facebook kann das für mich ersetzen.

    Mir gefällt auch diese Mischung, mal ein einfaches Jerseyshirt, dann wieder tolle Mäntel, Abendkleider usw. Ich hoffe Ihr findet Lösungen oder Unterstützung uns weiter diese wunderbare Plattform zur Verfügung zu stellen.

    Vielen Dank für Euer Engagment!

    Liebe Grüße Carola

    AntwortenLöschen
  38. Ich glaube ich kann hier zumindest schon mal alle beruhigen, dass es nicht darum geht, den MeMadeMittwoch einzustellen! Aber die Arbeit muss natürlich neu verteilt werden, wenn wir drei nicht mehr dabei sind, und in dem Zusammenhang muss man auch darüber nachdenken, ob grundsätzlich am Konzept etwas geändert werden sollte. Mich freut es sehr zu lesen, dass der MMM für viele immer noch so eine wichtige Anlaufstelle jeden Mittwoch ist - und dass ihr die Werbefreiheit schätzt. Dann habens wir ja in der Hinsicht richtig gemacht, dass wir immer darauf bestanden haben, auch wenn es anders bequemer und weniger Arbeit wäre.

    AntwortenLöschen
  39. Wie viele andere vor mir sage ich ebenfalls: Bitte erhaltet den MMM. Auch für mich war diese Plattform der Grund, mit dem Bloggen zu beginnen. Und die Grundregel, alles Selbstgenähte an der Person zu zeigen, finde ich unverzichtbar. Das unterscheidet den MMM von vielen anderen Plattformen und gibt uns die Möglichkeit, ein Kleidungsstück in Aktion zu sehen. So kann man viel besser beurteilen, wie ein Stoff oder Muster wirkt und ein Schnitt tatsächlich sitzt. Gerade weil sich hier keine Probenäherinnen und Stoff- oder Schnittverkäuferinnen treffen, liebe ich den MMM. Ein anderer Rhythmus (zweiwöchig oder einmal im Monat) wäre auch ok. Auf die charmante Einladung durch die "Vorturnerinnen" möchte ich aber nicht verzichten. Das lässt sich doch aber sicher auf breitere Schultern verteilen mit verschiedenen Gastbloggerinnen (zu denen ich dann bei Bedarf auch gern mal gehören würde). Vielen Dank an Euch alle, die Ihr Euch bisher um den MMM gekümmert habt in der Hoffnung, dass es weiter geht. Ganz liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  40. Ich sehe das sehr ähnlich wie Ina, die gerade vor mir kommentiert hat. Der MMM ist für mich eben NICHT sich auf 5 verschiedenen Plattformen anonym verlinken. Am MMM nehme ich bewusst teil und ich schreibe meinen Blogbeitrag für den MMM und seine Leser.
    Und gerade dass er werbefrei ist und an der Person gezeigt wird UND dass es jede Woche eine Einleitung von euch gibt, macht ihn besonders.
    Ich weiß ihr macht euch eure eigenen Gedanken und das hier ist keine Abstimmung. Aber auch ich würde mich freuen, wenn ihr bleibt wie ihr seid, ein kleines bestehendes Team aus tollen Hobbynäherinnen auf die ich mich freue und deren Beiträge immer lesenswert sind. Natürlich ist das viel Arbeit für euch und ich denke auf etwas Besonderes kann man sich notfalls auch 14-tägig oder monatlich freuen. Für alle denen es mehr um Quantität geht (oder Werbung oder Kleidung nur auf dem Bügel) gibt es noch so viele andere Linkpartys.

    Auch von mir ein Dankeschön für die bisherige Arbeit!!
    Viele Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  41. Erst jetzt habe ich diesen Post durch Meikes MMM-Beitrag entdeckt. Schade, dass drei Moderatorinnen gehen, toll, dass es immer noch einen Kern von Ehrenamtlichen gibt, die weitermachen. Ich glaube, dass sehr viel Arbeit hinter MMM steht, von der ich als Leserin nichts mitbekomme. Ich habe durch MMM überhaupt angefangen zu bloggen, mir viel Inspiration, gerade in Hinblick auf Schnittänderungen geholt und es sind echte Freundschaften entstanden. Auch wenn ich in den letzten Monaten nicht beim MMM dabei war, lese ich doch immer wieder gern. Es wäre schade, wenn es MMM nicht mehr gäbe. Bitte macht unbedingt weiter! LG Carola

    AntwortenLöschen
  42. Auch ich habe erst heute diesen Beitrag entdeckt…ich habe zwar keinen Blog, bin 'nur' stille Mitleserin und Bewunderin…durch euch, liebe Bloggerinnen, kam ich zu ganz besonderen Schnittquellen…für mich ist der Mittwoch ein besonderer Tag…ohne Vortänzerin, ja, warum nicht…ich verstehe, dass es ein unsagbarer Aufwand ist…und überhaupt, wenn drei aus der Runde ausscheiden…bitte, allwöchentlich…es ist für Näherinnen, auch, wenn sie das, so wie ich, schon seit seeehr langer Zeit sind, immer ein Highlight, die Werke jeder einzelnen zu bewundern und die eine oder andere Inspiration kann ich immer wieder holen…
    Ein großes Danke an alle, die hier immer wieder tolle Werke zeigen…bitte, auf jeden Fall weitermachen…
    Liebe Grüße Gerti

    AntwortenLöschen
  43. Donnerwetter, kaum schaut man mal einen Mittwoch nicht beim MMM vorbei, gibt es so viele Veränderungen! Ich kann mich nur anschließen - der MMM ist eine Institution in der Bloggerwelt und einzigartig nicht nur in der Werbefreiheit, sondern auch im Niveau des Gezeigten. Ich habe durch den MMM zum Nähen und auch Bloggen gefunden, und darüber einige nette Bekanntschaften schließen können. So ist der Mittwoch für mich immer ein besonderer Freu-Tag - bitte bitte lasst diese Veranstaltung hier nicht einschlafen! Ein paar gute Vorschläge waren ja schon dabei, ich persönlich fände eine "Ausschreibung" für helfende Hände sehr gut und auch ganz grundsätzlich interessiert mich schon seit langem ein Blick auf die Arbeit hinter den Kulissen. Oder wie wäre es mit noch mehr Gastbloggerinnen als Gastgebern?
    Auf diesem Wege auch ganz herzlichen Dank an die Organisatorinnen - ihr habt da wirklich was tolles auf die Beine gestellt, wie auch die vorherigen Kommentare zeigen.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  44. Zuerst möchte ich allen Organisatorinnen und Beitragverfasserinnen herzlich für ihre Arbeit danken.Auch ich lese jeden Mittwoch beim mmm mit,und freue mich jedes mal auf die ganzen neuen Beiträge.Ich finde es toll,dass hier keine Werbung gemacht wird,und Schnitte ehrlich bewertet werden.Leider kenne ich im "echten" Leben niemanden der auch nähbegeistert ist,hier fühle ich mich unter gleichgesinnten aufgehoben,obwohl ich nur "leise" mitlese. Ich hoffe das der mmm so weitergeht!

    AntwortenLöschen