Mittwoch, 28. August 2013

Me Made Mittwoch am 28.8.2013

Herzlich willkommen liebe MMMs!
Ich freue mich, Euch heute gut erholt wieder zu einem Mittwochs-Defilee in selbstgemachter Kleidung begrüßen zu dürfen.
Ich bin Wiebke vom Blog Kreuzberger Nähte und zeige an dieser Stelle sonst bevorzugt schwarze Jerseykleider.

In der Sommerpause war hier auf dem MMM-blog nicht viel los, aber Anna von Nähen und Ernten bot auf ihrem blog eine Alternative.

Die wichtigste Nachricht für den heutigen Tag gleich vorweg: Nicht der Sommer, nur die Sommerpause ist vorbei!
Es sind ja sogar in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen, sowie in ganz Österreich und im Süden und Westen der Schweiz noch Schulferien.(In Sachsen-Anhalt sind genau heute die Ferien zu ende). Und zwar nicht irgendwelche Ferien, sondern genau: die Sommerferien!!

Ich betone das so hier so ausdrücklich, weil ich euch das Kleid zeige, das ich gestern getragen habe, als es fast schon grenzwertig kühl war für solch ein luftig-leichtes Sommerkleid. 


Es handelt sich hier um ein Kleid, welches ich anlässlich eines Nähkränzchens am 15.6. zugeschnitten und an ebenselbem Kränzchen weitestgehend fertig genäht hatte.
Aber eben nur weitestgehend, es fehlten noch vermeintliche Kleinigkeiten wie Ärmelabschluss, Saum, 12 Knöpflöcher und die Abnäher für die Passform.
Also blieb das gute Stück hängen, fügte sich dekoraitv wunderbar in die heitere Stimmung dieses Sommers ein. Und hing. Und hing während ich Sommerrröcke, Shirts und sogar einen Badeanzug nähte

Das alles entscheidende Fertigstellungshemmnis schien mir die große Biederkeitsgefahr zu sein: die mädchenhafte cleane Optik, der etwas zu steife, übermächtige Kragen. Das konnte selbst dieser Stoff mit seinem absurden plakativen Dessin nicht komplett aufheben. (Weitere Verwandlungen dieses Stoffs könnt ihr übrigens  hier und hier sehen)


Nachdem ich das Kleid nun endlich doch noch fertiggestellt habe, kann ich meine Bedenken bzgl. der Biederkeitsgefahr nach wie vor verstehen, ärgere mich aber gleichzeitig sehr, dass ich dieses wunderbar luftige Sommerkleid im Hochsommer nicht zur Verfügung hatte. Nicht nur braucht das Stoffdessin Sonne, auch der Schnitt bedarf eines schlichten Stylings. Eine Kombination mit herbsttauglichem Beiwerk erscheint mir fast unmöglich.

Drn Schnitt wird einigen von euch bekannt vorkommen, es ist derselbe wie der von Lucys Himmelfahrtskomandokleid, das unter #nähnerds liebevoll als "das 400 €-Kleid" bezeichnet wird. Hier bei der Himmelsfahtskommando B-Premiere von ihr vorgestellt.

  Burda 6/2008 Modell 115

Das tolle an diesem Schnitt ist die erstklassige Passform an der Schulter und am Ärmel. Ich kann meine Arme hier -auch ohne irgendeinen Stretchanteil- bequem in alle Richtungen bewegen und das sogar ganz ohne Schnittänderungen.


Das ist ein tolles Gefühl, selbst wenn der leichte Gummizug oberhalb der Taille dazu führt, dass ich immer mal wieder zubbeln muss.  Aber das stört mich bei einem leichten Baumwollsommerkleid nicht so sehr.


Und ihr so? Plant ihr schon Herbstkleidung, alpines Strickwerk für das Jodel-Kollektiv oder auch die Teilnahme am Kostum-Sew-Along?  Oder hängt ihr -so wie ich- noch eurer Sommerkollektionskomplettierung hinterher? 
Zeigt euch und eure aktuelle Kreation und verlinkt euch!

In den letzten Wochen haben wir hier über den Stand der MMM-Adventsspendenaktion berichtet.  Habt ihr euch schon angeschaut was aus dem gespendeten Geld wurde? (hier und hier)

Kommentare:

  1. "...und zeige an dieser Stelle sonst bevorzugt schwarze Jerseykleider."

    Hihi, auch von denen kann ich immer nicht genug sehen (und finde das jetzt eigentlich nicht so überrepräsentiert).
    Dein Kleid finde ich nicht zu bieder (bei meinem heutigen schleicht sich das Gefühl auch immer wieder ein - ich denke, das ist einfach weiblich), sondern absolut sommertauglich (ggf. dann im nächsten Jahr, *seufz*).

    Liebe Grüße in die Hauptstadt!

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Wiebke,
    ganz genau, der Sommer ist noch nicht vorbei und daher ist dein Kleid doch noch zeitgerecht fertig geworden, auch wenn das ein oder andere Projekt sich vorgedrängelt hat.
    Bieder kann ich das Kleid auch nicht finden, das verhindert schon der auffällige Stoff. Und Hemndblusenkleider finde ich sowieso klasse.
    Also ich finde dich sowohl als Gatgeberin für den heutigen Autakt des MMM nach der Pause, als auch für einen schönen Sommertag ganz wunderbar gekleidet.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ein Kleid, welches ich beim Zeitschriften-durchblättern gleich mal überblättere.
    An Dir gefällt es mir sehr sehr gut. Bieder? Kleine Spur! Schon gar nicht in Kombination mit gelber Handtasche und Schuhen.
    viele Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Sieht klasse aus, schade das der Sommer schon sein Ende zeigt. Vielleicht wird es ja doch nochmal richtig warm und du kannst es noch etwas ausführen :).
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, das wäre bei 38° genau das Richtige gewesen. Hoffen wir auf einen tollen Sommer 2014!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. :)
    Endlich gibt es hier wieder einen großen Motivationsschub!
    Ich war so blogfaul...


    AntwortenLöschen
  7. tolles kleid mit noch tollerer gelber tasche :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  8. Ja wahnsinn ist hier heute schon viel los! Ich darf auch wieder mitmachen! Mein letzter Beitrag war vom 29.02.2012. Der Kugelbauch läuft inzwischen :)

    Und jetzt gebe ich mir Eure tollen Sommerkleider.

    LG
    neko

    AntwortenLöschen
  9. oh, verstehe gut dass du dich grämst dies schöne kleid nicht schon eher fertig gehabt zu haben ... aber ich kanns mir mit strickjäckchen auch ganz gut vorstellen ...
    und schön, dass du uns bewußt machst, dass es ja sommerferien sind, was wir hier haben!
    lg, mi

    AntwortenLöschen
  10. Heidewitzka! Es geht wieder los! Und du in einem solch schönen Kleid mit perfektem ChiChi! Super! Vielleicht bekommen wir ja einen goldenen Herbst, dann könntest du es noch ein paar Mal ausführen!
    Ich drück dir die Daumen,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  11. Wow mit gelber Tasche und den Schuhen ist es ein Outfit zum Niederknien! Schonnerstaunlich wie der Stoff gewinnt, wenn daraus ein so tolles Kleid wird, auf dem Bällen hätte mich das Muster nicht angesprochen, aber in Euren Kleider .... Einfach großartig. LG KUestensocke

    AntwortenLöschen
  12. Das Kleid ist soooo schön! Mir geht es wie Küstensocke: So manchen Stoff, der hier zum Kleid geworden ist, hätte ich mir nie angelacht. Richtig toll.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Wow, da explodiert die Kreativität ja geradezu, wie toll!
    Danke noch mal für das Erwähnen des Sweet Summer Sewing, hat mir großen Spaß gemacht!
    Herzliche Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  14. Also diesen Stoff haätte ich vermutlich niemals gekauft. Und dabei ist so ein tolles Kleid daraus entstanden. Und bieder ? Nicht mit der Tasche und den Schuhen. Tolles Outfit !!!
    liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  15. Nein, bieder ist das Kleid sicher nicht, dazu ist der Stoff zu phantasievoll. Dass die Ärmel so klasse sitzen, ist unbedingt ein Bonuspunkt, so etwas kann ich einem Schnitt nie so gut ansehen, bzw. vor allem nicht abändern. Ich schließe mich Ute an, mit Schuhen und Tasche ein tolles Outfit.
    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen