Mittwoch, 30. Januar 2013

Me Made Mittwoch am 30.1.2013

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen illustren Mittwochs-Runde. Ich bin Wiebke vom blog Kreuzberger Nähte.

Als heutige Gastgeberin musste ich gestern vorbereiten und deshalb zeige ich euch mein gestriges Outfit. Ich habe bei den wieder kräftig gestiegenen Aussentemperaturen ein Übergangs-Kleid mit einer selbst ge-upcycelten Jacke getragen.


Der Schnitt ist dieses "Cinderella -Märchenkleid" aus der Burda Ausgabe 11/2012, Modell 121.
In der abgebildeten Variante aus hellrosa Taft für mich völlig indiskutabel, aber die erfahrene Näherin schaut sich natürlich sowieso die Schnittmusterzeichnungen an. Und da habe ich mich sofort in diesen Schnitt mit dem weiten, tief in Falten gelegten Rockteil verguckt.


Probeweise hatte ich das Kleid damals gleich aus einem Lagerbestandsstoff zugeschnitten und losgenäht - als ärmelloser Prototyp für eine ganze Reihe winterlicher Faltenrockkleider gedacht.  

Der Stoff ist recht hübsch, hat eine tweetartige* Optik und einen sehr kombinierfreudigen Braunton (Braun kann ja auch ganz anders!), aber er fällt nicht wirklich schwer genug und läßt sich leider auch nicht vernünftig in Form bügeln. Die Taschen tragen dadurch blöd auf und der Saum sieht ständig schief aus.
Alles in allem also eine recht ungünstige Kombination aus Schnitt und störrischer Stoffqualität.

Auch schien mir schon beim Nähen klar, dass das hier kein großartiges Lieblingskleid werden könnte. Und entsprechend lustlos habe ich es erst zuende gewerkelt, nachdem ich beim Näkränzchen Frau Kirsches Variante 1 und Variante 2 bewundern durfte. Auch sonst gab es schon so viele tolle Beispiele zu sehen z.B. hier und hier und mein Traum hier).

Durch die digitale Vernetzung mit anderen bloggerinnen konnte ich direkt in Echtzeit beim verzweifelten Taillennaht-Anpassungsnähen in Erfahrung bringen, dass genau hier ein Schwachpunkt des Schnittes zu sein scheint, der offenbar genau mit dem Schwachpunkt in meiner Körpermitte zusammentrifft. Sehr gut, solche Informationen sind unglaublich hilfreich und konnten mir weiteres verzweifeltes Geändere ersparen. (Und dieses "Ich bin einfach zu blöd dazu"-Lamentiere auch)


Seit ich das Kleid nun fertig habe, gefällt es mir erstaunlicherweise gut und ich fühle mich darin total wohl. Wer hätte das gedacht?
Das ist allerdings kein Zeichen dafür, dass das Kleid doch gut sitzt oder wir beide -nach all der Prokrastination und dem Scheingeäse- nur ein bißchen Abstand voneinenader nötig gehabt haben. Nein, meine Erkentnisse:
Ich brauchte einfach genau so ein Kleid! 
Und das Beiwerk machts!

Und da kommt jetzt das Ringel-Jäckchen ins Spiel.
Das war einmal ein merkwürdig oberschenkellanger aber hochwertiger Baumwollstrickpulli in Wickeloptik. Ungetragen und ungeliebt da unmöglich.
Ich habe ich den Bund großzügig abgeschnitten, die untere Kante doppelt eingeschlagen und von Hand gesäumt (Ich hatte keine Idee, wie ich das annähernd ordentlich mit einer meiner Maschinen hätte hinkriegen können).


Da das Kleid so vielseitig ist, werde ich es heute gleich wieder tragen und zwar so:

Und morgen dann so:
Diese wunderschöne grüne Ansteckblume stammt übrigens direkt aus den begabten Händen von Frau S. Sachenmacherin, die im Laufe ihrer intensiven on-off-Beziehung mit Frau burda auch immer wieder Grund zum Glücklichsein hatte.

Und ihr so? Glückliche Hände? Kalte Nase? Nasse Füsse?

* So ein Schreibfehler kann einem nach den letzten Tagen schon mal passieren. Und weil ich selber darüber schmunzeln musste, lass ich den jetzt auch so stehen.

Bitte schaut euch doch auch noch mal unserem gestrigen post an. Wir fragten nach euren persönlichen Erfahrungen mit dem MMM. Es geht hier nicht um Lobhudelei (obwohl so was zweifeslohne natürlich auch gut tut), sondern wirklich um einen Austausch und Reflektion.




Kommentare:

  1. Guten Morgen Wiebke! Dein Kleid gefällt mir ausgesprochen unprinzessinen-mäßig gut! In dieser walle-walle-glitzer-Optik gefällt es mir gar nicht, aber etwas bodenständiger ist es toll! Vor allem so schön vielseitig. Mit unterschiedlichem Schnicki-Schnacki sieht es immer wieder anders aus- erstaunlich!
    Mir gefällt die Grün-Kombi am Besten1
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen! Das Kleid finde ich ganz toll! Da bewundere ich nicht nur das "Handwerk" sondern würde es auch selber anziehen :-)
    Die Idee, aus wenig getragenen Pullovern Bolerojäckchen zu machen, ist genial, ich krame heute nachmittag mal im Schrank...
    Einen schönen Tag!
    Judy

    AntwortenLöschen
  3. guten morgen!!!ein wunderschönes kleid! die rote und die grüne kombi gefällt mir am allerbesten! die blume ist der hammer!!!einen schönen tag, lg manuela

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Wiebke,
    wow was für eine schöne Umsetzung des "Prizessinen-Kleides" Das sieht so toll aus.
    Ich mochte dieses Glitzer-Zeug aus dem Heft gar nicht. Aber so ist es einfach vielzeitig, ungeheuer Schick und sehr toll.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße Dana

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie schön! Dieses Kleid möchte ich mir evtl. zu einer Hochzeit nähen. Danke fürs Zeigen und die Tips. Es sieht angezogen wirklich gut aus.

    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Kleid! Der Schnitt ist wirklich sehr vielseitig und der Stoff gefällt mir sehr. Mir gefällt die Kombi mit der Ringeljacke am besten. ;)
    Viele Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Wiebke,

    der mit einem sehr schönen Kleid beginnt. Egal ob Streifen, ob roter Bolero oder grüne Blume - bald auch mit rotgrüner Jacke und Blümchen - es passt.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  8. von deinem kleid bin ich begeistert, liebe wiebke! der graue wollstoff lässt fast jede kombi zu und der schnitt ist eben märchenhaft...und mit susa-blume gefällts mir am besten:)leider hab ich heute nichts zu bieten und muss mich bei euch satt sehen;)
    herzlichst zum mittwochmorgen birgit

    AntwortenLöschen
  9. guten morgen,

    und ja, ein wirklich großartig wandelbares kleid. die variante mit dem grünen gürtel gefällt mir am besten. echt toll! ich kann mich deiner begeisterung für die vielen tiefen falten im rockteil nur anschließen! und perfekt gebügelt sehen die auch noch aus!

    lg und danke fürs gastgeben heute,

    halitha

    AntwortenLöschen
  10. Oh schön! So vielseitig kombinierbare Kleider finde ich toll, besonders gut gefällt mir die Version mit der grünen Lederblume.
    Danke für die MMM-Betreuung.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen!

    Ja, die Burda-Version ist wirklich zum gruseln. Aber dein Kleid ist schön geworden und sieht vor allem ziemlich bequem und praktisch und dabei trotzdem schick aus!

    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da schließ ich mich an!
      viele Grüße
      Elke

      Löschen
  12. ich hatte es bei den modellen, die du verlinkt hast schon befürchtet...na gut, dann wieder burda. hilft ja nix.

    schee schaust aus !
    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Wiebke,

    also ich finde ja die Kombination mit grün den absoluten Oberhammer. Das Kleid steht dir super. Fand die Bilder in der Burda ja net so berauschend. Aber was ich jetzt schon für schicke Kleider zu dem Schnitt gesehen habe beeindruckt mich.

    Viele lieben Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön! So ein Kleid schwebt mir auch schon lange vor, allerdings hadere ich mit dem Schnitt, die etwas hochgezogene Taille sieht bei mir komisch aus. Aber dein Kleid ist wunderschön - vor allem die Kombination mit grünem Shirt und Blümchen finde ich umwerfend (ich lese grade - das scheint nicht nur mir so zu gehen)!
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Moin Wiebke,
    Was für ein schönes Teil, es steht dir ausgesprochen gut. Ich schwanke noch zwischen der grünen und der roten Variante, ach, ich find einfach beides toll. Und diese Lederbroschen von Susa...ich schiele mal wieder neidisch rüber. Habe ihren Post schon damals im April gespeichert und auf meine endlose Auch-mal-machen-will-Liste gesetzt. Jetzt überleg ich, ob dieser Burda-Schnitt auch noch dazuwandert. Dann müsste ich die Taille aber nach unten versetzen, weil mir so eine hohe Taille irgendwie nicht steht (zu groß? Zu disproportioniert, zu...?). Und weil ich mir das (noch?) nicht zutraue, wird das erstmal vertagt.
    Dafür habe ich aber ein sensationelles Wort dazugelernt: Scheingeäse! Ach, ich liebe die deutsche Sprache.

    Dann mal viel Spass mit deinem Twitter - ähhhh Tweetkleid (hihi) wünscht
    Das Frollein

    AntwortenLöschen
  16. also ich finde dein kleid sehr gelungen. und ehrlich, alle varianten haben ihren charme, da könnte ich gar nicht sagen welches ich am besten finde (obwohl in die grüne blume habe ich mich verliebt)
    liebe grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
  17. Toll geworden - trotz (oder gerade) wegen dem ganzen Stress. Mit dem grünen Shirt und der bezaubernden Blume dazu gefällt es mir am besten.
    Liebe Grüße
    Woll-Maus

    AntwortenLöschen
  18. ich find die Variante von "morgen" am Schönsten!
    Viele Grüße
    pipa

    AntwortenLöschen
  19. Auch wenn Du sagst es passt nicht perfekt, ich schau mir Dein Kleid gerne an Dir an, ich finds perfekt, in jeder Deiner gewählten Kombination:)
    Liebe Grüsse Ursula

    AntwortenLöschen
  20. Wunderschön ist Dein Kleid! Da werde ich mir den Schnitt doch noch mal genauer anschuen! Toll. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  21. Sieht wunderbar aus , Dein Ende-gut-alles-gut-Kleid . Wegen der tiefen Falten hatte ich es auch schon auf dem Kieker ... jetzt wo Du zeigst wie wandelbar es ist , muss ich doch auch noch mal in den Schnitten wühlen .
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  22. Der Schnitt war bei meiner Weihnachtskleidnäherei in der engeren Auswahl. Dann hätte ich ihn sicher aus glitzerigem Stoff genäht, aber deine 'tweet'-Variante gefällt mir doch ausgesprochen gut.
    Das Kleid scheint wirklich vielseitig zu sein und gefällt mir vor allem mit dem orangenen Jäckchen und Gürtel sehr gut. Steht dir auch klasse.
    Liebe Grüße,
    Nova

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Wiebke,

    das Kleid ist wirklich toll und die Kombination in grün gefällt mir am besten!

    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  24. liebe wiebke, dein kleid sieht sehr, sehr schön aus. ganz besonders in kombination mit dem gestreiften Jäckchen und den braunen stiefeln. toll!
    ganz liebe grüße mickey

    AntwortenLöschen
  25. Ein ganz ganz tolles Kleid .....steht dir total klasse !!

    Die grüne Blume ist auch gaaaanz toll !!!

    Lieber Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  26. Wunderschön siehst du aus in deinem Cinderella-Tweetoptik © Kleid. Mein absoluter Styling-Favorit ist die gestreifte Version mit den tollen braunen Stiefeln, dicht gefolgt von der grünen Kombination.
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  27. Das Kleid find ich gelungen.Die Idee, es aus einem Tweetstoff zu machen, ist mir gar nicht gekommen. ich hab das Kleid auch schon in der Burda bewundert und es schade gefunden, dass ich in nächster Zeit keine Gelegenheit hab, so ein Prinzessinnenkleid zu tragen. Aber du hast mich da auf eine Idee gebracht. manchmal hat man ein Brett vor dem Kopf;))
    lg
    lucy

    AntwortenLöschen
  28. "Cinderella", das passt super. Dein Kleid ist total schön geworden. Besonders das grüne Outfit weckt bei mir Assoziationen zu "3 Nüsse für Aschenbrödel". Vielen Dank, dass Du so viele Links zu anderen Bloggerinnen, die das Kleid auch genäht haben, gesetzt hast. Bei mir steht das Kleid schon eine Weile auf der Liste, aber die Abbildung in der Burda mit diesem taftartigen Stoff zeigt gar nicht, wie schön der Schnitt mit dem richten Stoff fällt. Dein Post hat das Kleid spontan an die Spitze meiner Liste katapultiert. Ich habe zwar wahrscheinlich nicht genug Stoff, aber ich wäre vermutlich nicht darauf gekommen, das Ganze ärmellos zu nähen. Super Anregung. Und das bringt mich auch gleich zur Antwort auf die Frage von Gestern: Der MMM hat mich wieder an die Nähmaschine gebracht, nachdem ich seit Jahren kaum für mich genäht habe. Hier habe ich haufenweise tolle Anregungen erhalten, Schnitte "entdeckt", die mir in der Nähzeitung nicht aufgefallen sind, bzw. die ich gar nicht mochte. Außerdem habe ich tolle Blog von beeindruckenden Frauen gefunden, die oftmals nicht nur das Nähen als gemeinsames Hobby haben, sondern auch andere Interessen mit mir teilen. Hier finde ich Schnittbesprechungen, Tipps zur Passform und vieles andere mehr. Außerdem macht Euer Blog mir Mut, meinen eigenen Stil zu tragen und nicht mit dem Strom zu schwimmen, stilstisch auf der "sicheren" aber eher langweiligen Seite. Vielen Dank, macht weiter so.

    AntwortenLöschen
  29. Tolles Kleid! Ich habe es auch schon bei Frau Kirsche bewundert und ich finde dir steht es auch ganz wunderbar! Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  30. Guten Morgen,
    Internet wieder heile, da kann ich dein Kleid preisen. Ungewohnte Form an dir aber entzückend, ich brauche auch so ein Kleid. Mein Favorit ist die Kombi mit rot.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen