Mittwoch, 9. Januar 2013

Me Made Mittwoch am 09.01.2013


Nachdem Meike letzte Woche eine Art Me Made Mittwoch-Spezial (Lieblingskleidung 2012) präsentiert hat, darf ich euch heute zum ersten regulären Me made Mittwoch 2013 begrüßen.
Ich bin Julia und blogge normalerweise hier.
Heute zeige ich euch ein total praktisches Kleid, das ich mir zwischen den Jahren genäht habe.


Den Kleidstoff habe ich mir im letzten November während des Bloggertreffens in Berlin am Maybachufer Markt gekauft. Bevor mir irgendwelche Stoffkauforgien unterstellt werden, ich habe mir dort lediglich drei Stoffe gekauft und alle auch schon vernäht.
Aus einem wurde mein Weihnachtskleid, aus dem zweiten ein Jerseykleid. Mit beiden Stoffen war und bin ich hochzufrieden.
Dieser dritte Stoff schien auch viel versprechend zu sein: Eine für mich schöne Farbe (anthrazit und alle paar Reihen weiß eingewebt, so dass ein dezentes Pünktchenmuster entsteht) und ein guter Fall.
Nach dem Waschen, Zuschneiden und mehrmaligem Bügeln zeigte dann der Stoff sein wahres Ich: er war ein riesiges Microfaserputztuch.
Gut, dass ich mich schon vorne weg für ein Wickelkleid entschieden hatte, das zudem einen großen Stoffverbrauch hat, da das Rockteil recht weit ist ( „Crepe“ von Colette Patterns, diesen Schnitt konnte ich glücklicher Weise dank einer schönen Schnittleihaktion mit C. mal ausprobieren).


Das Kleid hat seine Einsätze schon mit Bravour bestanden: 
Die ersten abgefallenen Christbaumnadeln: einmal unter den Baum kriechen, um ein versprengtes Legoteil aufzusammeln und fort waren sie.
Katzenhaare, die sich gerne auf dem Sofa meiner Eltern finden: einmal drübergerutscht und weg.
Auch ein gezieltes Weg- und Abwischen ist mit diesem Kleid möglich: das weite rückwärtige Rockteil liegt doppelt, damit habe ich sogar zwei Rockzipfel zur Hand.
Meiner Meinung nach, ein schönes und praktisches Haushaltskleid, das ich sicherlich noch zu vielen Gelegenheiten tragen werde, solange sich keine sommerlichen Temperaturen einstellen. ;-)



Nun bin ich aber auf eure Kreationen gespannt. Schön oder praktisch oder doch beides?

Julia

Kommentare:

  1. Das Kleid gefällt mir total gut und wenn damit nebenbei noch der Hausputz erledigt werden kann... ;-))
    Das Anthrazit gefällt mir sehr gut und auch der Schnitt!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. ... und dann geben sich auch ganz praktische Verwertungsideen für die Stoffreste! Die größeren Teile werden Staubtücher, die kleinen Abschminkpads.
    Sobald du die Overlock hast ist das ein Kinderspiel....

    Aber in Punkto Klasse kommt das nie nicht an dein tolles Kleid ran.
    Steht dir gut!

    AntwortenLöschen
  3. Schön! Crepe steht auch auf meiner to-sew-Liste. Jetzt wo mein Babybauch wieder weg ist könnte ich das eigentlich mal in Angriff nehmen. Danke für die schicke Motivation ;))
    Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  4. Ein ganz schön schickes praktisches Kleid.
    Steht dir wundervoll und veredelt sicherlich jede Hausarbeit.
    Liebste Grüße,
    Nova

    AntwortenLöschen
  5. "haushaltskleid" finde ich angesichts deiner erklärungen und den praktischen "putzzipfeln" so witzig! aber auch so ein kleid braucht frau, wenn sie gern und viele kleider trägt.

    es steht dir ausgzeichnet und so aus dem internet heraus zu mir sieht es gar nicht aus wie kunstfaserwischtuch. sehr schick stattdessen - auch mit dem roten shirt!

    herzlichen dank für deine präsenz heute und liebe grüße
    halitha

    AntwortenLöschen
  6. *rofl* (entschuldige, das ist wohl veraltet, was? schreibt ja keiner mehr)

    Das Kleid sieht trotzdem toll aus! Und solange es nicht an den rauen Händen deines Mannes beim Umarmen kleben bleibt - alles noch im grünen Bereich. :)

    Vielleicht nähst du es im Herbst einfach noch mal aus besserem Stoff, es steht dir nämlich gut.

    LG frifris

    AntwortenLöschen
  7. Na, das ist doch mal ein praktisches Kleid :D
    Der Schnitt steht dir auf jeden Fall sehr und verlangt geradezu danach nocheinmal aus schönerem Stoff genäht zu werden. Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  8. Da bekommt Putzen mit Kleid doch gleich eine ganz andere Bedeutung *lach*
    Steht dir jedenfalls bezaubernd. Und wenn du bzgl. Passform zufrieden bist steht ja einem 2. Kleid nach dem Schnitt nichts im Wege.
    lg Elke

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine herrliche Beschreibung!Ich habe auch solche Kleidungsstücke, besonders genial mit zwei Katzen...

    Aber das Kleid ist sehr schön geworden! Eine tolle Mischung aus elegant weiblich, mädchenhaft und bequem :)

    AntwortenLöschen
  10. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte Cat ja schonmal angedeutet, daß die Stoffquellen vom Markt eher ungewöhnlich sind. Wahrscheinlich werden da auch Reste von Vileda &Co. verkauft ;-) Ansonsten steht Dir Crepe ganz ausgezeichnet! Ich habe auch eins, aber das ist leider garnichts für alltags. Ich sollte noch ein graues Nähen.
    LG; Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Den Putzlappen sieht man deienm Kleid nun wirklich nicht an, Julia. Aber von den Funktionen bin ich mehr als beeindruckt und benötoge dringend auch so was. Besser noch was zum Regaleabstauben; das wäre dann perfekt.
    Ich sag jetzt einfach gar nix zum Stoffkauf, ich hab am Wochenende nämlich auch ordentlich zugeschlagen!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Hihi, mit dem Kleid wärst du bei mir ein absolut gerngesehener Gast (sonst natürlich auch!).
    Ich hatte mal ein frei in der Wohnung rumhüpfen dürfendes Kaninchen, das sich immer die Wollmäuse unter den Schränken eingesammelt hat, um das Nest zu polstern. Ihr hättet euch prima ergänzt!
    Aber das Kleid scheint nicht nur praktisch zu sein- du siehst darin klasse aus!
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  13. Mein Beitrag ist weg, wie kann das denn passieren :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht's eben gerade genau so - finde mich auch nicht mher in der Liste wieder v.v

      Löschen
  14. Was für eine witzige Geschichte dein Kleid hat! Es sieht aber gar nicht nach Putztuch aus, sondern steht dir sehr gut!
    LG,
    Malina

    AntwortenLöschen
  15. Schön und praktisch, wie toll! Kann es auch Kuchenbacken? :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  16. Prima, dann geht das putzen ja wie von alleine. Sowas brauch ich auch. Und wenn es dann auch noch so gut aussieht.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Da mußte dich ja zum Putzen nicht viel bewegen, wenn dem Kleid die Wollmäuse nur so zufliegen! Will ich besser nicht, sonst erkenne ich meine Wohnung und meinen Hund nicht wieder;)
    Dir steht es allerdings sehr gut!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Julia, ich würde dir Staublappen und Besen empfehlen - dein Kleid ist da viel zu schade für. Denn es sieht so toll aus. Ich hätte hier allerdings ganz viele weiße Hundehaare - sollte ich mal nach dem Stoff sehen????
    lg monika

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde das Kleid richtig toll. Mir gefällt der Schnitt sehr gut und vor allem mag ich die kleinen Ärmelchen^^ Super ist natürlich die Haushaltspraktikabilität XD

    AntwortenLöschen
  20. Schön, dein Kleid! Ich hab auch so eins, allerdings kann ich damit nicht aufwischen.. ;-) Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  21. Ein wunderschönes Kleid, viel zu schade für die Hausarbeit. Aber wenns damit wie von selbst geht, ist so ein Kleid doch unbezahlbar, oder?
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen